Newsletter

Tipps & Tools für PR- und Medienprofis

Christoph Sieder ist „PR-Manager des Jahres 2018“, GPRA wählt neues Präsidium, Etats

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Christoph Sieder, Kommunikationschef des Schweizer Technologiekonzerns ABB, erhält den Preis als „PR-Manager des Jahres 2018“. Er wird vor allem für die Positionierung des Unternehmens im Sektor E-Mobilität gewürdigt.
pressesprecher.com >>

2. Die Mitglieder der Gesellschaft der führenden PR- und Kommunikationsagenturen (GPRA) haben turnusgemäß ihr neues Präsidium gewählt: Einstimmig wurden Christiane Schulz (Weber Shandwick) als Präsidentin, Alexandra Groß (Fink & Fuchs) als stellvertretende Präsidentin, Peter Heinrich (Heinrich Agentur für Kommunikation) als Schatzmeister sowie Jelena Mirkovic (komm.passion) und Hanning Kempe (FleishmanHillard) als Präsidiumsmitglieder bestätigt. Uwe Kohrs (impact) wird die GPRA als Chairman weiterhin unterstützen.
pr-journal.de >>

3. +++ Etats +++
Die Agentur Heimat verantwortet in den kommenden vier Jahren den Kreativetat der Techniker Krankenkasse. Zuvor hatte Jung von Matt/Saga das Mandat betreut.
horizont.net >>

Die Düsseldorfer Digital-Agentur Digitas setzte sich in einem Pitch um den Social Media-Etat der Stadtwerke Düsseldorf durch.
new-business.de >>

Die Agentur MSL hat sich den globalen Etat für PR und Influencer Relations von Europas größtem Hausgerätehersteller Bosch Siemens Hausgeräte (BSH) im Bereich Kleingräte gesichert.
pr-journal.de >>

Studie „Unboxing YouTube“, Evaluation in der Kommunikation, Unternehmenskommunikation bei ALDI SÜD

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. „Ganze vier“ der 100 erfolgreichsten deutschen YouTube-Kanäle hätten einen „informierenden Charakter“, die Mehrheit der Kanäle sei dominiert von trivialer Unterhaltung und Produktwerbung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Otto-Brenner-Stiftung.
otto-brenner-stiftung.de >>; ndr.de >>

2. Die regelmäßige Evaluation ist in der Kommunikation Basis, um Konzepte und Maßnahmen zu überprüfen und weiterzuentwickeln. Das Team von Bernetblog listet vier qualitative Methoden abseits von Monitoring, Daten-Auswertung und Statistik-Spielereien: Experten-Review, internes Soundingboard, qualitative Interviews und Stakeholder-Umfrage.
bernet.ch >>

3. Lesetipp: Im Jahr 2013 verschickte ALDI SÜD die erste Pressemitteilung, heute wird auf allen Kanälen kommuniziert. Die ganze Entwicklung gib’s bei Horizont zum Nachlesen.
horizont.net >>

Code of Conduct für Agenturpitches, Radio Bremen startet den Meinungsmelder, Daimler startet neuen Podcast

Foto: © Fotolia/vladans

1. Die Branchenverbände OWM (Werbungtreibende) und OMG (Mediaagenturen) veröffentlichen einen Code of Conduct für Media-Pitches. Damit sollen die Pitches um eine neue Mediagentur von „Fairness und Transparenz, Verlässlichkeit und Nachvollziehbarkeit der Entscheidungskriterien“ geprägt sein.
owm.de >>; wuv.de >>

2. Mehr Bürgerbeteiligung auch für jene Menschen, die sich bisher nicht wahrgenommen fühlen: Radio Bremen startet neues Bürger-Tool „Meinungsmelder“. Das Ergebnis der Umfragen „zu gesellschaftlich relevanten Themen“ wird anschließend in Radio, Fernsehen und Internet vorgestellt – aber auch „journalistisch eingeordnet“.
meinungsmelder.de >>; meedia.de >>

3. Mit „Headlights“ startet Daimler im April einen neuen Podcast, für den MitarbeiterInnen aus ihrem Arbeitsalltag berichten. Die erste Staffel wird zehn Folgen umfassen. Die Moderation übernehmen zwei MitarbeiterInnen aus der Unternehmenskommunikation von Daimler.
pressesprecher.com >>

Wie viel Influencer verdienen, neues Nachrichtenformat bei LinkedIn, Mitarbeiter-Videos zur Weiterbildung

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Laut der Umfrage im Auftrag von Rakuten Marketing zahlen deutsche Marketer Top-Influencern mit mehr als 500.000 Followern bis zu 38.000 Euro pro Post.
horizont.net >>; meedia.de >>

2. Mit „Aktuell und diskutiert“ führt LinkedIn ein neues Nachrichtenformat ein. RedakteurInnen wählen dafür verschiedene Stimmen und Perspektiven zu aktuellen Newsthemen aus. Ziel ist es, den Diskurs unter den Mitgliedern anzuregen.
presseportal.de >>

3. Bosch und Bilfinger setzen zur Weiterbildung auf Mitarbeiter-Videos. Während Bosch sich davon vor allem einen besseren Know-how-Transfer über die weltweit knapp 260 Standorte erhofft, ist Industrial Tube für Bilfinger vor allem ein neues Geschäftsmodell. Der Industriedienstleister öffnet seine Video-Plattform künftig gegen Gebühr auch für andere Firmen.
handelsblatt.com >>

Urheberrechtsreform, fischerAppelt übernimmt Phillip und Keuntje, Studie „B2B-Marketing-Budgets 2018“

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Das Europaparlament hat der umstrittenen Reform des Urheberrechts ohne Änderungen zugestimmt. Insgesamt waren 348 Abgeordnete dafür, 274 Parlamentarier dagegen, 36 enthielten sich. „Der Protest gegen die Copyright-Reform und insbesondere gegen Artikel 13, der im finalen Gesetzestext Artikel 17 heißt, war zuletzt vor allem in Deutschland immer größer geworden“, schreibt die Welt. „„Mit der […] Entscheidung verliert die EU ihren Status als Vorreiterin der Meinungsfreiheit. Wer im eigenen Land jeden Inhalt vor dem Hochladen ins Internet prüfen und im Zweifelsfall blockieren lässt, der macht sich im weltweiten Kampf für die Freiheit der Meinung und auch der Kunst unglaubwürdig“, erklärt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.
welt.de >>; bitkom.org >>; zeit.de >>; horizont.net >>

2. Im Agenturmarkt gibt es den nächsten großen Deal. Die Hamburger Werbeagentur Phillip und Keuntje (PUK) wird verkauft. Käufer ist die inhabergeführte Agenturgruppe fischerAppelt.
horizont.net >>

3. Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) hat die Ergebnisse seiner aktuellen Studie „B2B-Marketing-Budgets 2018“ veröffentlicht. Nachdem die Marketing-Budgets deutscher Industrieunternehmen in den vergangenen Jahren stetig gestiegen waren, zeigt die aktuelle Befragung eine deutliche Budget-Reduzierung – speziell bei den externen Budgets von global agierenden Unternehmen ab 2.000 MitarbeiterInnen.
absatzwirtschaft.de >>

Online-Tool zur Krisenreaktionsfähigkeit, bvik begrüßt 200. Firmenmitglied, Etats

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Die Kommunikationsagentur Instinctif Partners stellt Unternehmen und Organisationen mit CrisisCommsOptic® ein neues Online-Analysetool zur Verfügung, mit dem sie ihre Widerstands- und Leistungsfähigkeit im Krisenfall überprüfen können.
pr-journal.de >>

2. Mit der Geberit Vertriebs GmbH trat nun das 200. Firmenmitglied dem 2010 gegründeten Bundesverband Industriekommunikation e.V. (bvik) bei.
bvik.org >>

3. +++ Etats +++
Die Frankfurter Agentur Envy hat sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren um das Mandat für Digital Retail Marketing und Social Media von Audi Deutschland durchgesetzt.
horizont.net >>

Etihad vergibt seinen internationalen Mediaetat an Crossmedia. Bisher war Starcom Etathalter.
crossmedia.de >>

Talk of Town. Wächter & Wächter sichert sich PR-Etat für Deutschlands größten Wohnungsvermieter Vonovia SE.
talkoftown.de >>

Audi internationales Kundenmagazin ein, Vogel-Verlag wird zum Kommunikationsunternehmen, eine Insolvenz richtig kommunizieren

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. „Audi fokussiert sich vor dem Hintergrund der digitalen Transformation künftig noch stärker auf seine digitalen Kommunikationskanäle“ und stellt sein internationales Kundenmagazin ein. Das gedruckte Markenmagazin erschien bisher drei Mal im Jahr und stellte die Basis für 44 Sprachversionen in 74 Märkten dar. Die Märkte übernahmen mindestens 80 Prozent des Contents und das Cover.
clap-club.de >>

2. Video-Tipp: Der frühere Vogel-Verlag wird zum Kommunikationsunternehmen, das neben Journalismus jetzt auch PR macht, Websites baut oder Veranstaltungen ausrichtet. Wie er einen fast 130 Jahre alten Fachverlag zum Dienstleister für Kommunikation umbaut, erklärt Matthias Bauer, Chef der Vogel Communications Group.
turi2.de >>

3. Wie kommuniziert man eine Insolvenz richtig? Tipps hat Patrick Peters zusammengetragen.
pressesprecher.com >>

Marc Schröder, 1E9, Stepstone kauft gehalt.de

Foto: © Fotolia/vladans

1. Die verstärkte inhaltliche Kooperation zwischen der Mediengruppe RTL Deutschland und Gruner + Jahr (beide Bertelsmann-Konzern) bekommt einen strategischen Überbau. Ab April verantwortet Marc Schröder die übergreifende Strategie für beide Unternehmen.
dwdl.de >>; meedia.de >>

2. Nach dem Aus von wired.de zum Ende vergangenen Jahres arbeitet das Team um Ex-Chefredakteur Wolfgang Kerler bereits am nächsten Projekt. 1E9, so der Name, soll „als Community mit Magazin und Events zur Denkfabrik für die Zukunft werden“.
turi2.de >>

3. Stepstone will sich breiter aufstellen und hat den Vergütungsanalysten Personalmarkt gekauft. Dazu gehören neben Gehalt.de auch Gehaltsvergleich.com und das Angebot Compensation Partner.
t3n.de >>

Readly erweitert Angebot, „Content Marketing Trendstudie 2019“, die Macht der Influencer

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Die Magazin-Flatrate Readly ergänzt ihr Zehn-Euro-Paket unter anderem um Tages- und Wochenzeitungen aus dem Hause Axel Springer, namentlich „Bild“, „Bild am Sonntag“, „B.Z.“, „Welt“ und „Welt am Sonntag“ – zunächst testweise für sechs Monate. Der Preis wird durch die Erweiterung des Abos nicht erhöht, er bleibt bei 9,99 Euro, für Apple-Kunden bei 11,99 Euro.
spiegel.de >>; meedia.de >>

2. Ein Drittel der im Rahmen der „Content Marketing Trendstudie 2019“ Befragten verfügt über eine deklinierte Content-Marketing-Strategie. 48 % lagern Content-Marketing-Aktivitäten aus. Wichtigste Ziel von Content-Marketing ist laut Studie die Steigerung von Marken- & Unternehmensbekanntheit (81%).
content-marketing.com >>

3. Woher kommt die große Macht der Influencer? Das Team der Welt geht auf Spurensuche.
welt.de >>

Haltung zeigen!, Instagram startet In-App-Shopping, „3 Influencers to watch“

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Haltung zeigen! Fast die Hälfte der Deutschen (45 %) hat schon mal auf den Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung verzichtet, weil ein Unternehmen gegen ihre persönlichen Werte verstoßen hat. Ein gemeinsames Wertefundament ist für mehr als vier Fünftel (82 %) der B2B-EntscheiderInnen bei der Wahl eines Geschäftspartners mittlerweile fast genauso wichtig wie der Preis (84 %). Das zeigt eine globale Umfrage von Hotwire unter UnternehmensentscheiderInnen, Marketing-Verantwortlichen und VerbraucherInnen.
pressebox.de >>

2. Instagram startet das Programm Checkout. Darüber können NutzerInnen künftig direkt in der Foto-App Produkte verschiedener Marken kaufen. Los geht’s zunächst in den USA mit 23 Partnern, darunter Adidas, H&M, Nike und Zara, aber auch Luxus-Marken wie Prada oder Burberry. Bezahlt werden kann per Kreditkarte oder PayPal.
recode.net >>; handelsblatt.com >>

3. „3 Influencers to watch“: Horizont Online und die Analyse-Plattform InfluencerDB stellen drei Influencer vor, die im vergangenen Monat für Aufsehen sorgten. Zum einen der „Top-Influencer“, der mehr als 400.000 Follower, ein positives Wachstum und einen sogenannten Qualityscore von über 85 Prozent aufweisen kann, der „Rising Star“ ist, der mindestens 50.000 Follower, 4,5 Prozent Wachstum und einen Qualityscore von mindestens 75 Prozent hat, sowie die „Monthly Discovery“, die mindestens 10.000 Follower, ein positives Wachstum und einen Qualityscore von mindestens 75 Prozent aufweisen sowie in besonderer Art und Weise im vergangenen Monat herausgestochen haben muss. Im Februar waren das: @crispyrob (Top-Influencer), @sophiafloersch (Rising Star) und @typischsissi (Monthly Discovery).
horizont.net >>