Newsletter

Tipps & Tools für PR- und Medienprofis

ARD/ZDF-Onlinestudie 2019, die 10 besten PR-Agenturen, den optimalen Agentur-Partner finden

Foto: © Fotolia/vladans

1. Laut neuer ARD/ZDF-Onlinestudie 2019 boomen Video- und Audio-Streaming weiter. 14- bis 29-Jährige sehen und hören bereits zu 67% bzw. 66% mindestens wöchentlich solche Dienste. Insgesamt 87 Minuten verbringt die Bevölkerung im Durchschnitt pro Tag mit medialen Inhalten im Internet. Das sind fünf Minuten mehr als 2018. Insbesondere die Streamingdienste im Bereich Video (Netflix, Amazon Prime Video, usw.) und im Bereich Musik (Spotify, YouTube, usw.) sind Treiber dieser Entwicklung. Bei den Social-Media-Plattformen heißt der Aufsteiger des Jahres Instagram. Die Social-Media-Plattform weist im Vergleich die höchste Nutzungssteigerung auf und wird vor allem von unter 30-Jährigen genutzt.
presseportal.de >>; ard-zdf-onlinestudie.de >>

2. Der PR Report hat, gestützt auf die Daten der Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu (Stand: Ende August 2019), jene Agenturen ermittelt, die bei ihren MitarbeiterInnen am beliebtesten sind. Die Münchner Agentur Consense hat sich mit einer Note von 4,52 gegen Hansmann (4,49) durchgesetzt, knapp dahinter steht Schoesslers (4,47) aus Berlin.
prreport.de >>

3. Die Gesellschaft PR-Agenturen (GPRA), der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) und der Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA) wollen Marketingverantwortlichen dabei zu helfen den optimalen Agentur-Partner zu finden. Neben Konferenzen gehört dazu ab sofort die Informationsplattform Die richtige Agentur.
wuv.de >>

Umbau bei der SWMH, Digitalkonzerne und Online-Händler für Jobsuchende besonders attraktiv, zehn Gebote für erfolgreiches Networking

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Die Südwestdeutsche Medienholding (SWMH) will in den nächsten zwei Jahren mehr als 100 Mio. Euro in den Ausbau digitaler Angebote und die Wettbewerbsfähigkeit investieren. Gleichzeitig sollen Stellen wegfallen, im Digitalen sollen auch neue Jobs entstehen.
Sueddeutsche.de >>; handelsblatt.com >> (Paid)

2. Wer einen Job sucht, fühlt sich von Digitalkonzernen und Online-Händlern besonders angezogen – auch in Deutschland. Eine Glassdoor-Studie zeigt: E-Commerce-Riese Amazon ist das beliebteste Ziel von Jobsuchenden in Deutschland. Auf Platz zwei folgt mit Zalando ebenfalls ein E-Commerce-Händler, Platz drei belegt dagegen das deutsche Technologie-Traditionsunternehmen Siemens. Auf den Plätzen vier und fünf folgen die Software-Anbieter SAP und Google.
horizont.net >>

3. Lesetipp: Im Vorfeld des Female Future Festival am 24. Oktober in Wien listet Speakerin, Moderatorin und Buch-Autorin Tijen Onaran die zehn Gebote für erfolgreiches Networking.
derbrutkasten.com >>

Ilan Schäfer, strategische Partnerschaft des RND mit radio.net, Mitarbeiter-Apps

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Personalie: Werber Ilan Schäfer wird CEO bei der PR-Agentur Weber Shandwick. Schäfer war zuletzt war Managing Director der Berliner Agentur VCCP, davor u.a. bei Ogilvy & Mather, BBDO und Jung von Matt tätig. Er folgt auf Christiane Schulz, die Weber-Shandwick Anfang 2019 verlassen hat.
prreport.de >>

2. Die Madsack Mediengruppe baut durch die strategische Partnerschaft des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) mit radio.net das Audio-Angebot massiv aus. Künftig sollen mehr als eine Million Podcasts integriert werden. Madsacks RND soll journalistische Audio-Formate beisteuern.
madsack.de >>

3. Mitarbeiter-Apps sind bei Unternehmen inzwischen ein etablierter Kanal, um die Angestellten zu erreichen. Damit MitarbeiterInnen eine App nutzen, braucht es kreativen Content, stellt Thomas Trappe heraus.
pressesprecher.com >>

Zusammenlegung von Plan.Net und Mediaplus, Top-Heruasforderungen an CEOs, Etats

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Die Agenturgruppe Serviceplan baut am Standort Hamburg um. Das dortige Büro der Digitalmarke Plan.Net wird mit der Mediaschwester Mediaplus zusammengelegt. In diesem Zusammenhang gibt Diana Degraa die Geschäftsführung ab.
wuv.de >>

2. Der Fachkräftemangel (24 %) und der gesellschaftliche Wandel (22 %) sind nach Ansicht der BundesbürgerInnen die größten Herausforderungen, vor denen die ManagerInnen an der Unternehmensspitze in Zukunft stehen. Das zeigt eine Umfrage der Kommunikationsagentur JP│Kom und Civey. Die Kommunikationskompetenz gewinnt zwar an Bedeutung, aber gute Kommunikation wird nur von zehn Prozent der Befragten als wichtigste Aufgabe in Zukunft angesehen.
jp-kom.de >> via pr-journal.de >>

3. +++ Etats +++
Der Bosch Car Service beauftragt die Münchner Agentur Avantgarde mit seinem Jubiläumsetat. 2021 feiert der Werkstatt-Service-Bereich der Bosch-Gruppe mit Sitz in Karlsruhe 100-jähriges Bestehen.
new-business.de >>

Dept ist die neue Leadagentur von Jumbodiset. Der Brettspiel-, Puzzle- und Spielwarenkonzern ist u.a. für Titel wie „Spiel des Wissens“ oder „Wer Wird Millionär“ bekannt. Jumbodiset operiert in 50 Ländern weltweit.
deptagency.com >>

Die Hamburger Spezial-Agentur für Kinder- und Familien-Marketing KB&B bleibt weiterhin die Lead-Agentur für Kinder- und Familien-Kommunikation der Deutschen Lufthansa AG.
kbundb.de >>

wende_rewind, Jörg Buddenberg, Lobbyarbeit bei Apple

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Vom 7. Oktober 2019 bis 18. März 2020 blickt der rbb mit „wende_rewind“ bei Instagram 30 Jahre zurück – auf die Zeit der Wende in der DDR. Am 7. Oktober 1989 feierte die DDR den 40. Jahrestag ihres Bestehens – der Rückblick auf die ersten und einzigen freien Wahlen in der DDR beendet das Projekt am 18. März 2020.
instagram.com >>; presseportal.de >>

2. Personalie: Kommunikationschef Jörg Buddenberg verlässt VAUNET zum Ende des Monats. Erst vor rund einem Jahr wurde der Posten „Leiter Kommunikation“ beim Privatmedien-Verband in Berlin extra für den früheren CNN-Marketingmanager geschaffen.
kress.de >>

3. Apple gibt für Lobbyarbeit weniger Geld aus als Facebook, Microsoft, Amazon oder Alphabet, berichtet das Wall Street Journal. Apple-Chef Tim Cook habe ein enges Verhältnis zu US-Präsident Trump, obwohl Cook bei Klima- oder Flüchtlingspolitik anderer Meinung sei. Demnach treffe sich Cook treffe „regelmäßig“ mit RegierungsvertreterInnen, um Apples Interessen zu kommunizieren.
businessinsider.de >>

Aus für „Bild Politik“, Corporate Benchmark 2019, (k)ein Interview mit Gabor Steingart

Foto: © Fotolia/vladans

1. Am 5. Juli erschien die letzte Ausgabe des Magazinprojekts Bild Politik – Axel Springer hatte die Testphase der Zeitschrift als „planmäßig“ abgeschlossen bezeichnet. Nun mottet Springer das Printprojekt endgültig ein.
meedia.de >>

2. Im NetFed-Ranking „Corporate Benchmark 2019“ belegt Bayers Kommunikation mit 598 von 1.000 möglichen Punkten erneut den Spitzenplatz. Die Deutsche Telekom (550) und BASF (529) folgen auf den Plätzen. Schlusslichter: zwei Immobilienkonzerne. net-federation.de >>; prreport.de >>

3. „(K)ein Interview mit Gabor Steingart“ veröffentlichte das Medienmagazin journalist. Laut dem DJV-Blatt habe Steingart in die Fragen eingreifen und seine Antworten umschreiben wollen. Später zog er über seinen Anwalt die Antworten komplett zurück.
journalist-magazin.de >>; deutschlandfunk.de >>; twitter.com >> (Reaktion Steingart)

OMR & Capital starten gemeinsame Medienmarke, politische Manipulationskampagnen nehmen zu, Marketing-Tech-Monitor Deutschland 2019

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Die Medien- und Event-Plattform OMR und das Gruner + Jahr- Wirtschaftsmagazin Capital bauen eine gemeinsame Medienmarke auf: Die neue Plattform Finance Forward soll mit Events, digitalen Beiträgen und Podcasts die Transformation der Finanzbranche begleiten.
wuv.de >>

2. In den sozialen Medien nehmen politische Manipulationskampagnen zu. Das zeigt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. Demnach missbrauchen immer mehr Regierungen und politische Parteien Social Media, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen.
comprop.oii.ox.ac.uk >>; pressesprecher.com >>

3. Der Marketing-Tech-Monitor Deutschland 2019 zeigt: Fast 90% der befragten MarketingleiterInnen sind sich einig, dass Technologien der Marketingautomatisierung bzw. der programmatischen Steuerung von Inhalten in Zukunft eine wesentliche Rolle spielen werden.
marketing-tech-monitor.de >>

Deutsche KI-Start-ups mehrheitlich ohne PR-Strategie, Personalien, Etats

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. 93 Prozent der vielversprechendsten deutschen KI-Start-ups haben keine PR-Strategie. Zu dem Ergebnis kommt eine Analyse der Hamburger PR-Boutique Frau Wenk auf Basis der Start-up Landscape 2019 von AppliedAI.
frauwenk.de >>

2. +++ Personalien +++
Wie der PR Report berichtet, wird Alexander Wilke, seit mehr als acht Jahren Kommunikationschef von Thyssen-Krupp, den Konzern verlassen. Die vertragliche Trennung erfolge einvernehmlich zur Hauptversammlung Anfang 2020, hieß es.
prreport.de >>

Deutschland-CEO Sven Dams befördert Anna Störmer zur Leiterin Unternehmenskommunikation der Bauer Media Group. Sie folgt auf Andrea Fratini.
kress.de >>

Der MDR ernennt Julia Krittian zur Sprecherin. Sie war zuletzt als ARD-Korrespondentin für „Tagesschau“ und „Tagesthemen“ aktiv und insgesamt zwölf Jahre im MDR-Hauptstadtstudio tätig.
presseportal.de >>

Der ADAC e.V. stellt seinen Kommunikations- und Marketingbereich neu auf. Ab 1. Oktober 2019 übernimmt der Chefredakteur der „Motorwelt“, Martin Kunz, auch die Leitung der gesamten Kommunikation des Clubs.
presse.adac.de >>

3. +++ Etats +++
Diva-E hat einen internationalen Etat der BMW-Group gewonnen: Die Münchner Agentur setzte sich einem Pitch um die weltweite SEO-Optimierung der Marken BMW und Mini durch.
diva-e.com >>

Autobauer Mercedes-Benz hat sich wieder eine Leadagentur für den Bereich Corporate Design an die Seite geholt: Der Zuschlag ging nach einem mehrstufigen internationalen Pitch an die Agentur Peter Schmidt Group.
wuv.de >>

Content-Etat: Die good healthcare group erweitert die Zusammenarbeit mit Mashup Communications. Neben PR berät die Berliner Agentur für PR und Brand Storytelling nun auch bei Content Marketing, Social Media und Employer Branding. (per Mail)

Details zur Umstrukturierung bei Springer, Christoph Kucklick übernimmt Leitung der Henri-Nannen-Schule

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Nach dem Einstieg von Finanzinvestor KKR kommuniziert Axel Springer die ersten Umstrukturierungen: Es seien Einsparungen in Höhe von 50 Mio. Euro im Bereich News Media National geplant. Berichten zufolge beendet Springer die Eigenständigkeit von BILD und BILD am SONNTAG und fusioniert die beiden Marken unter Chefredakteur Julian Reichelt. Die Welt Kompakt und die Hamburg-Ausgabe der Welt werden eingestellt. Gleichzeitig sollen über 100 Mio. Euro in neue Projekte bei BILD und Welt investiert werden – dabei gehe es u.a. um Live-Berichterstattung, Paid Content und Sport.
turi2.de >>; meedia.de >>

2. Christoph Kucklick, der Chefredakteur von Geo, übernimmt vom 1. Januar 2020 an die Leitung der Henri-Nannen-Schule. Er folgt auf Andreas Wolfers, der seit 2007 die Journalistenschule geleitet hat.
kress.de >>

3. Ab heute wirbt die Bundeswehr mit der neuen Webserie „Die Rekrutinnen“ um weiblichen Nachwuchs. Die 63 Episoden, die je montags bis donnerstags online gehen, zeigen sieben Soldatinnen bei der Grundausbildung.
youtube.com >>; horizont.net >>

Ranking der 100 weltgrößten Medienkonzerne, welche Unternehmen in Deutschland am meisten zahlen, „Youtube Spaces” in Berlin eröffnet

Foto: © Fotolia/vladans

1. Im Ranking der 100 weltgrößten Medienkonzerne setzt sich AT&T an die Spitze der Tabelle und überholt den Google-Mutterkonzern Alphabet. Unter den Top 10 ist kein einziges europäisches Unternehmen – der erste deutsche Name findet sich mit Bertelsmann auf Platz 16.
horizont.net >>

2. Glassdoor hat ermittelt, welche Unternehmen in Deutschland am meisten zahlen. Angeführt wird das Ranking, das auf dem Median aller für das jeweilige Unternehmen angegebenen Bruttogrundgehälter beruht, von Nokia. Auf den Plätzen folgen Intel & Opel Automobile.
wuv.de >>

3. Youtube hat am Dienstag in Berlin ein neues Kreativ-Zentrum für KünstlerInnen und YoutuberInnen eröffnet. „Youtube Spaces” bietet auf 1.500 Quadratmetern komplett ausgestattete Videostudios, eine Coworking-Area und Ruhezonen. Wer die Räumlichkeiten nutzen will, muss mehr als 10.000 AbonnentInnen auf dem eigenen Youtube-Kanal nachweisen können.
t3n.de >>