Newsletter

Tipps & Tools für PR- und Medienprofis

Rundfunkzulassung für TV-Sender BILD, Edelman Trust Barometer 2021: Frühlingsupdate, Personalien

Die BILD Reporter Kai Weise (links) und Patricia Platiel (rechts) im BILD LIVE Studio (Foto: © Axel Springer/Michael Hübner)

1. Der Medienkonzern Axel Springer hat für seinen neuen Fernsehsender BILD eine Rundfunkzulassung bekommen. Nach Angaben eines „Bild“-Sprechers soll der Sender noch vor der Bundestagswahl im September starten.
deutschlandfunk.de >>

2. Das Edelman Trust Barometer 2021 Frühlingsupdate zeigt auf, welchen Institutionen die Deutschen vertrauen. Hier liegen Regierung und Unternehmen vor den Medien. Nur die NGOs schneiden schlechter ab.
meedia.de >>

3. +++ Personalien +++
Die Messe München macht Aleksandra Solda-Zaccaro zur Chief Spokeswoman für die Automesse IAA.
turi2.de >>

Übermedien stellt zum 1. August mit Ajmone Kuqi und Stefanie Menschner zwei neue Redakteurinnen ein. Sie gesellen sich zur bisher rein männlichen Redaktion um Stefan Niggemeier, Boris Rosenkranz und Jürn Kruse.
uebermedien.de >>

Theresa Böschen wird zum 1. August Head of Product beim Tagesspiegel. Sie kommt von Funke, wo sie in ähnlicher Funktion tätig war.
tagesspiegel.de >>

Umbau bei Territory, Reuters Institute Digital News Report 2021, Investor Relations müssen umdenken

1. Die Gruner + Jahr-Tochter Territory baut die eigene Struktur kräftig um. Künftig sollen alle Angebote unter Territory gebündelt werden – die Marken Webguerillas, Honey und Influence werden verschwinden, dafür erweitert die Agentur ihr Angebot um Consulting.
wuv.de >>

2. Die deutschen Ergebnisse des „Reuters Institute Digital News Report 2021“ zur Nachrichtennutzung im internationalen Vergleich zeigen, dass fast die Hälfte der deutschen InternetnutzerInnen Falschinformationen zum Coronavirus erhält. Die größten Sorgen, auf Falschinformationen zum Coronavirus zu treffen, bestehen gegenüber Facebook (28 %) und Messenger-Apps (14 %) sowie gegenüber AktivistInnen als Absender (31 %). Journalistische AkteurInnen spielen dabei aus Sicht der Befragten nur eine äußerst geringe Rolle (6 %).
leibniz-hbi.de >>; netzpolitik.org >>

3. Vorbei scheint es mit der „German Angst“ am Aktienmarkt. Im Jahr 2020 engagierten sich 12,4 Mio. Deutsche an der Börse, berichtet das Deutsche Aktieninstitut. Die Folge: Investor Relations müssen radikal umdenken – und sich auf neue Zielgruppen einstellen, attestiert das Team von Komm.Passion.
komm-passion.de >>

Studie: Corona fördert Zahlungsbereitschaft im Netz, Personalien, Etats

Foto: © AdobeStock/Coloures-Pic

1. Die Corona-Pandemie hat in Deutschland die Zahlungsbereitschaft für kostenpflichtige Inhalte im Internet wachsen lassen. Besonders junge Menschen haben seit Anfang 2020 mehr Geld für Musik, Filme und Online-Journalismus ausgegeben. Das zeigt eine aktuelle Studie des Umfrageinstituts YouGov, die vom Zahlungsdienstleister Stripe in Auftrag gegeben wurde.
faz.net >>

2. +++ Personalien +++
Der Walldorfer Softwarekonzern SAP hat Oliver Roll Anfang des Monats als Chief Communications Officer an Bord geholt.
prreport.de >>

Stephan Seiler wechselt von DB Mobil zum stern und wird dort das Gesellschafts- und Sportressort leiten. Seiler kommt von Territory, wo er mehr als sieben Jahre als Chefredakteur die Medienkanäle von DB Mobil verantwortete. Indes bekommt DB Mobil eine neue Chefredaktion: Nina Grygoriew und Adrian Pickshaus bilden eine Doppelspitze. Mit den beiden JournalistInnen besetzt die Gruner+Jahr-Tochter Territory, die das DB Mobil-Magazin herausgibt, die Chefredaktion aus den eigenen Reihen.
kress.de >> (Seiler); kress.de >> (Grygoriew & Pickshaus)

Sebastian Ackermann übernimmt ab 1. Juli 2021 die Leitung der Abteilung Kommunikation und Marke des Mannheimer Energieunternehmens MVV Energie AG.
mvv.de >>

Simone Panitz ist neue Managerin im Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit für die SachsenArena in Riesa. Zum 1. Juni trat sie die Nachfolge von Tobias Czäczine an.
pr-journal.de >>

Die Berliner Agentur Piabo PR hat Tanja von Frowein als Practice Director angestellt. Sie kommt von Edelman Deutschland, wo sie seit Herbst 2019 als Account Director Financial Services Kunden aus der Finanzbranche bei der Planung und Umsetzung effektiver Kommunikationsansätze beriet.
prreport.de >>

3. +++ Etats +++
Die Enttäuschung ist groß – der Impfstoff des Tübinger Pharmaunternehmens Curevac erfüllt nicht die Erwartungen. Bei einer Zwischenanalyse wurden die statistischen Ziele verfehlt. Gleichwohl schaltet das Unternehmen in den Krisenmodus und verpflichtet die PR-Agentur Brunswick für PR- und Medienarbeit.
pr-journal.de >>

WMF erweitert Zusammenarbeit mit TLGG und legt auch die Betreuung der DACH-Kanäle sowie die des Backexperten Kaiser in die Hände der Omnicom-Tochter. TLGG soll die Social-Media-Präsenz der beiden WMF-Group-Marken ausbauen und damit nicht nur Kanalwachstum, sondern auch Marktaktivierung durch inspirierenden Content erzielen.
new-business.de >>

Otto hat sich für Oddity als neue Digitalagentur entschieden, die damit Nachfolger von Dept wird. https://www.wuv.de/agenturen/oddity_wird_neue_digitalagentur_von_otto

ARD und ZDF bauen gemeinsames Streaming-Netzwerk auf, Bertelsmann Stiftung gründet Liz-Mohn-Center, Personalien

SWR-Intendant Kai Gniffke, ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut und der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow (v.l.n.r.) beim Pressegespräch in Mainz.

1. ARD und ZDF haben sich auf eine engere Verzahnung ihrer Mediatheken geeinigt und bauen ein gemeinsames Streaming-Netzwerk auf. Damit können NutzerInnen künftig in der ARD Mediathek ZDF-Inhalte finden und umgekehrt. Die Inhalte beider Angebote werden weitgehend schrankenlos verfügbar gemacht.
ard.de >>

2. Liz Mohn bleibt der Bertelsmann Stiftung als Repräsentantin verbunden. Außerdem werden die Themen, für die sie sich engagiert, im neuen Liz-Mohn-Center der Bertelsmann Stiftung gebündelt und von ihr weiterverfolgt. Satzungsgemäß scheidet die Stifterin und stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung zu ihrem 80. Geburtstag aus dem Vorstand aus (wir berichteten).
bertelsmann-stiftung.de >>

3. +++ Personalien +++
Wie der stern aus Berliner Kreisen erfuhr, wird der langjährige CDU-Spitzenpolitiker Peter Tauber zum 1. Juli Unternehmenssprecher der Firma Engelbert Strauss. Er soll bei dem mittelständischen Berufsbekleidungsunternehmen die Kommunikationsabteilung und den Bereich der sozialen Verantwortung leiten.
stern.de >>

Marie-Louise Timcke leitet ab 2022 die Abteilung Datenjournalismus bei der Süddeutschen Zeitung. Sie kommt von der Funke-Mediengruppe, wo sie seit 2018 das Interaktiv‐​Ressort verantwortet.
twitter.com >>

GroupM investiert in digitales Wachstum: Daniela Tollert baut in neuer Position als Chief Growth Officer (CGO) den Bereich „Growth“ beim Mediaagenturnetzwerk auf. Fabian Kietzmann, bisher Managing Director Sales bei Ströer, treibt als Leiter des Bereichs Product & Services die digitale Kompetenz und operative Exzellenz der Agenturgruppe voran. (per Mail)

Maja Brankovic wird zum 1. September 2021 zunächst stellvertretende Leiterin des Ressorts Wirtschaft und Geld & Mehr der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.). Ab dem 1. März 2022 wird sie dann gemeinsam mit Patrick Bernau und Stellvertreter Ralph Bollmann das Ressort als verantwortliche Redakteurin leiten.
verlag.faz.net >>

Die LinkedIn-DACH und Benelux Redaktionsleiterin Sara Weber verlässt das Unternehmen nach rund fünf Jahren. Wo es für sie hingeht, ist noch unklar. Auf sie folgt Jakob Schulz.
meedia.de >>

Wie geschlechtergerechte Sprache die Wahrnehmung verändert, Nachfolge für Phoenix-Format „Augstein und Blome“, Personalien

Foto: © AdobeStock/Frank Lambert

1. So verändert geschlechtergerechte Sprache die Wahrnehmung: Eine aktuelle Studie des Markt­forschers Ears and Eyes zeigt, wer (auch) Frauen meint, sollte nicht zum generischen Maskulinum greifen. Sowohl die Beidnennung als auch die Schreibweise mit dem sogenannten „Genderstern“ lässt Menschen deutlich häufiger an Frauen denken als das generische Maskulinum.
earsandeyes.com >>; sprachlog.de >>

2. Mit dem Wechsel von Nikolaus Blome zu RTL endete auch das Phoenix-Format „Augstein und Blome“. Nun ist eine Nachfolge gefunden: Im wöchentlichen Talk #rosenfeld/feldenkirchen treffen Welt-Chefredakteurin Dagmar Rosenfeld und Spiegel-Autor Markus Feldenkirchen zum verbalen Schlagabtausch aufeinander.
dwdl.de >>

3. +++ Personalien +++
Michael Scharfschwerdt, Director Marketing & Communications DACH bei der Unternehmensberatung A.T. Kearney, berät Medienberichten zufolge Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock und ihr Team bei ihrem Bundestagswahlkampf.
prreport.de >>

Sylvia Rothblum steigt bei WarnerMedia weiter auf und agiert künftig als Country Managerin für den deutschsprachigen Raum.
dwdl.de >>

Aline Abboud rückt in das Moderationsteam der tagesthemen auf. Die Journalistin arbeitete zuvor beim ZDF für die Nachrichtensendung „heute“ und war beim „auslandsjournal“ als Reporterin im Einsatz. Abboud folgt auf Pinar Atalay.
tagesschau.de >>

Homeoffice für immer?, Axel Springer startet den Podcast „Journalisten Club“, Funke Mediengruppe bekommt neue Gesellschafterstruktur

Foto: © AdobeStock/cherryandbees

1. Homeoffice für immer? Next Media Hamburg hat bei fünf großen Unternehmen aus der Medien- und Digitalwirtschaft – namentlich Bauer, OTTO, Snap, der SPIEGEL und die ZEIT – nachgefragt, was sie aus der Krise gelernt haben und wie sie in Zukunft arbeiten werden.
nextmedia-hamburg.de >>

2. Axel Springer startet den Podcast „Journalisten Club“. Darin geht’s um die „bewegendsten, spannendsten, manchmal auch skurrilsten Geschichten der Axel-Springer-Medien. Und [die] Menschen, die diese Geschichten finden und erzählen“. axelspringer.com >>

3. Die Funke Mediengruppe bekommt eine neue Gesellschafterstruktur: Die Familie Grotkamp übernimmt bis 2024 sämtliche Anteile an der Funke Mediengruppe von den bisherigen Teilhabern, den Familien Schubries und Holthoff-Pförtner. Ab Januar 2024 wird die Familie Grotkamp damit 100 % der Essener Zeitungsgruppe kontrollieren. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.
meedia.de >>

Spotify startet Clubhouse-Klon, Personalien, Etats

© Spotify

1. Spotify startet seinen Clubhouse-Klon Greenroom. Er basiert auf der App Locker Room – Betty Labs, das Start hinter der Audio-App, hatte Spotify Ende März übernommen. In Greenroom können bis zu 1.000 NutzerInnen in einem Raum einem Gespräch über Sport, Musik und Popkultur zuhören, das dann wiederum auch in einem Podcast nachträglich zur Verfügung gestellt werden kann.
newsroom.spotify.com >>; uk.pcmag.com >>; meedia.de >>

2. +++ Personalien +++
Jan Ippen, Geschäftsführer von Ippen.Media, gibt Daniel Drepper Aufgaben von übergreifender Bedeutung: Der Chefredakteur und Gründer von BuzzFeed News Deutschland soll innerhalb des Netzwerks eine Recherche-Redaktion leiten, die allen Portalen zuarbeitet.
kress.de >>

Die Städtischen Kliniken Mönchengladbach haben mit René Hartmann einen neuen Leiter ihres Gesamtbereichs Kommunikation.
prreport.de >>

Die Media-Agentur Initiative Media Deutschland mit Zentrale in Hamburg hat ihr Managementteam komplettiert. Seit dem 1. Juni 2021 steht Kerstin Liener als Chief Strategy Officer auf der Pay-roll.
new-business.de >>

3. +++ Etats +++
In einem mehrstufigen Vergabeverfahren konnte sich Havas Media gegen die Konkurrenz durchsetzen und sich den Mediaetat des AOK-Bundesverbandes sichern.
wuv.de >>

Wavemaker übernimmt ab sofort den Flixtrain Media-Etat des globalen Mobilitätsanbieters FlixMobility GmbH. Der gewonnene Etat ist vorerst auf drei Jahre angelegt und beinhaltet die Mediakanäle TV, Radio und Audio sowie Kinowerbung. (per Mail)

Em-eukal, das Bonbon aus dem Sortiment des Familienunternehmens Dr. C. SOLDAN GmbH, soll eine Social-Media-Präsenz bekommen. Mit dem Aufbau wurde die Hamburger Kreativagentur Elbkind Reply betraut. Sie sicherte sich den Etat für die digitale Kommunikation in einem Pitch.
new-business.de >>

Personalien, Twitter testet Unmention-Funktion, Social Media im Hochschulwesen

© Georg Meck

1. +++ Personalien +++
Der langjährige „Focus Money“-Chefredakteur Frank Pöpsel nimmt nach über 20 Jahren seinen Hut. Auf ihn folgt Georg Meck (Foto), der das Magazin ab Oktober leiten wird.
burda.com >>

Bettina Billerbeck soll als Beraterin („Editorial Consultant“) die Chefredaktion von Madame verstärken, Julie Gorkow leitet ab Juli das Beauty- und Health-Ressort des Luxusmagazins.
newsroom.de >>

Helge Matthiessen übernimmt ab sofort die Position des Chief Operating Officer (COO) der Bauer Xcel Media. Mit der neu geschaffenen Position im Digitalbereich des deutschen Publishing-Business der Hamburger Bauer Media Group will das Unternehmen das Wachstum sowohl im Kerngeschäft Digital Publishing als auch bei den neuen digitalen Geschäftsmodellen, wie z.B. Content Commerce, weiter vorantreiben.
new-business.de >>

2. Twitter arbeitet laut Dominic Camozzi, Privacy-Designer beim Kurznachrichtendienst, an einer Unmention-Funktion. Mit dieser können NutzerInnen die Nennung ihres eigenen NutzerInnen-Tags in fremden Tweets löschen, wenn ihnen die eigene Erwähnung durch einen anderen User nicht passt. Künftig erhält ein/e NutzerIn eine Benachrichtigung, wenn er in einem Tweet erwähnt wird, und kann dann diese Erwähnung durch einen Button selbst entfernen.
itmagazine.ch >>

3. Social Media im Hochschulwesen ist mehr als nur Marketing – diese Plattformen dienen auch als wichtige Kommunikationskanäle, bekräftigen Katie Sehl und Anette Keiser. In ihrem Beitrag geben sie neun wichtige Social-Media-Tipps für Hochschulen.
blog.hootsuite.com >>

SpitzenpolitikerInnen im Online-Check, Personalien, Etats

Foto: © AdobeStock/Mirko Vitali

1. Annalena Baerbock verzeichnet deutlich mehr Social-Media-Reichweite als ihre Konkurrenz im Rennen um das KanzlerInnen-Amt, so eine Analyse von politik&kommunikation. Demnach hat die Kanzlerkandidatin der Grünen nicht nur mit 459.000 fast doppelt so viele Follower auf Instagram, Facebook und Twitter wie Armin Laschet (240.000) – Olaf Scholz folgt mit 190.000. Auch bei den Engagement-Werten führt Baerbock auf allen Plattformen. Im Gesamtvergleich der deutschen Spitzenpolitik steht Christian Lindner mit 930.000 Followern klar an der Spitze.
politik-kommunikation.de >>

2. +++ Personalien +++
RTL setzt zukünftig noch mehr auf investigative Recherchen. Mit Neuzugang Felix Hutt, der vom Spiegel zu RTL NEWS wechselt, verstärkt ein weiterer Investigativ-Reporter den Bereich, der bisher wesentlich vom „Team Wallraff“ und Tamer Bakiner geprägt wird.
presseportal.de >>

Die Full-Service-Werbeagentur Heimat Active holt Lisa Währer als neue Beratungschefin an Bord. Sie wird eng mit der Geschäftsführerin Daniela Strauß zusammenarbeiten. Währer kommt von der Fußball-Medienplattform „OneFootball“, wo sie als Brand Marketing Lead tätig war.
meedia.de >>

Maximilian Rau wechselt als Consultant am Standort Frankfurt am Main zu APCO Worldwide und wird dort für nationale und internationale Kunden in den Bereichen Mobility sowie Pharma und Healthcare zuständig sein.
pr-journal.de >>

3. +++ Etats +++
Die Münchner PR-Agentur Schwartz Public Relations gewinnt die Open-Source-Organisation Eclipse Foundation AISBL (Association internationale sans but lucratif*) als Neukunden und unterstützt die NPO ab sofort mit strategischer PR-Beratung und Media Relations. (per Mail)

Die Aktion Mensch hat ein neues Portal zum Thema Inklusion gelauncht. Unterstützt wurde die Sozialorganisation dabei konzeptionell und redaktionell von muehlhausmoers corporate communications.
muehlhausmoers.com >>

Die Visonelle Markenkommunikation verantwortet die deutschlandweite Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den diese Woche stattfindenden Marken-Launch der neuen nachhaltigen und cleanen Kosmetik-und Reinigungsmarke „as Easy as That“ des Beauty-Unternehmens AEATsustain. (per Mail)

Der französische Mode- und Luxus-Konzern Chanel S.A.S. mit Sitz Neuilly-sur-Seine bei Paris hat Kontakt zu den führenden Agentur-Gruppen aufgenommen, um sie zu einem Pitch um sein globales Media-Budget einzuladen. https://www.new-business.de/kommunikation/detail.php?rubric=KOMMUNIKATION&nr=771554

Armin Laschet holt Tanit Koch ins Wahlkampfteam, die GewinnerInnen des Deutschen Podcast Preises 2021, Personalien

© Axel Springer


1. Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet holt die frühere Chefredakteurin von BILD und der RTL-Zentralredaktion, Tanit Koch, in sein Wahlkampfteam im Berliner Konrad-Adenauer-Haus. Die Journalistin ist für Laschets Wahlkampfkommunikation zuständig und koordiniert seine Pressearbeit. Außerdem soll sie die überschaubare Präsenz Laschets in den immer wichtiger werdenden sozialen Netzwerken ausbauen.
spiegel.de >>; newsroom.de >>

2. Coronabedingt wurde der Deutsche Podcast Preis erneut als virtuelle Verleihung abgehalten. Aus 950 Einreichungen wurden insgesamt acht GewinnerInnen ermittelt. Der unendliche Interviewpodcast „Alles gesagt?“ mit Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und Jochen Wegner, Chefredakteur von ZEIT ONLINE, wird mit dem Deutschen Podcast Preis 2021 in der Kategorie „Beste*r Interviewer*in“ ausgezeichnet. Die WDR-Produktion „Oury Jalloh und die Toten des Polizeireviers Dessau“ überzeugt in der Kategorie „Beste journalistische Leistung“. Als „Beste*r Newcomer*in“ wurde „1,5 Grad – der Klima-Podcast mit Luisa Neubauer“ geehrt, „Bester Independent Podcast“ ist „Unter freiem Himmel – Obdachlos in Berlin“. Der Publikumspreis geht an „Gemischtes Hack“. Außerdem ausgezeichnet wurden „Trauma Loveparade – 10 Jahre nach der Katastrophe“ („Beste Produktion), „DRINNIES“ („Bestes Talk-Team“) und „11 Leben – Die Welt von Uli Hoeneß“ („Bestes Skript / Beste*r Autor*in“). Herzlichen Glückwunsch an alle GewinnerInnen! Die Preisverleihung zum Nachschauen gibt’s hier >>
presseportal.de >>

3. +++ Personalien ++++
Neuzugang Mona Lehmann erhält bei filmpool entertainment die neu geschaffene Position Head of Social Media & Online. Die TV-Produktionsfirma möchte so auch die Entwicklung der Format-Präsenzen in den sozialen Netzwerken stärker mitsteuern.
kress.de >>

Digitalexpertin Charlotte Haunhorst kommt als Head of Digital und Mitglied der Chefredaktion zum „Handelsblatt“. Bei der „Süddeutschen Zeitung“ leitete Haunhorst zuletzt die 15-köpfige Redaktion des crossmedialen Jugendportals jetzt.de.
newsroom.de >>

Das Erzbistum Köln bekommt Anfang kommenden Monats mit Christoph Hardt einen neuen Mediendirektor. Hardt arbeitete zehn Jahre für das Handelsblatt, zuletzt als Ressortleiter Unternehmen und Märkte.
prreport.de >>