Newsletter

ARD und ZDF produzieren ab 2022 komplett mit Ökostrom, FUNKE übernimmt gofeminin.de, Personalien

Foto: © AdobeStock/Tarokmew

1. Der Hessische Rundfunk (hr) beschafft Ökostrom für die ARD und hat einen Stromlieferantenvertrag für die Jahre 2022 bis 2024 ausgehandelt – für die gesamte ARD und das ZDF. Somit produzieren die Sender von kommendem Jahr an nun zu 100 Prozent mit Ökostrom.
hr.de >>

2. FUNKE stärkt seine seine Digitalsparte im Segment „Women & Lifestyle“ und übernimmt gofeminin.de. Verkäufer ist das französische Medienunternehmen auFeminin SAS, eine Tochtergesellschaft der TF1 Group. Verkäufer ist das französische Medienunternehmen auFeminin SAS, eine Tochtergesellschaft der TF1 Group. Bereits im Februar diesen Jahres hatte FUNKE das Gesundheitsportal Onmeda.de vom französischen Medienunternehmen übernommen.
funkemedien.de >>

3. +++ Personalien +++
Weil ihr Mann zum stellv. Senatssprecher in Berlin ernannt wurde, tritt Anna-Mareike Krause ihre Stelle als ARD-Sprecherin nicht an. Krause wolle „auch nur den Anschein zu großer Nähe vermeiden“. Sie kümmert sich ab Januar aber wie geplant um Social Media.
dwdl.de >>

Nora Kopplin, Verlagsleiterin beim Tagesspiegel, verlässt nach kress-Informationen das Unternehmen. Mit Kopplin verliert der Tagesspiegel innerhalb weniger Monate die dritte Führungskraft. Wohin die Verlagsleiterin wechselt, ist unklar.
kress.de >>

Michael Greuel, z.Zt. stellv. Gesamtredaktionsleiter der Rheinischen Redaktionsgemeinschaft, verstärkt zum 1. Januar 2022 die Chefredaktion des Kölner Stadt-Anzeigers. Er soll dabei vorrangig die Weiterentwicklung der Lokalredaktionen rund um Köln betreuen.
newsroom.de >>