Newsletter

Landau Media Insights

Vorfreude auf das #30u30-Finale und die PR Report Awards

Der November ist immer der Monat, in dem die PR Report Awards vergeben werden. Gleichzeitig wird jährlich aus der Nachwuchsinitiative #30u30 auch das Top-Talent des Jahres gekürt. Landau Media engagiert sich insbesondere für die jungen Talente der Branche und lädt die 30 Talente zur Winners Night der PR Report Awards ein. Von Uwe Mommert, einer der Gründer und Geschäftsführer von Landau Media, wollten wir wissen, was hinter dem Engagement steckt.

Mindestens 10 Podcastempfehlungen, die für Corporate Podcasting herhalten können

Jens Stoewhase wird immer wieder auf unseren medienrot-Podcast angesprochen. Gemeinsam mit Beate Kiep von Landau Media hat er zuletzt im Sommer dazu einen Vortrag auf dem DPRG Zukunftsforum gehalten.

Das in den vergangenen Monaten aufgelaufene Feedback komprimierte Stoewhase zu ein paar wesentlichen Fragen und beantwortet sie in genau 21 Minuten. Welche guten Corporate Podcasts hat er auf dem Schirm? Wer macht sie? Warum ist Podcasting inzwischen relevant? Und welche Technik verwendet er.

Natürlich ist klar, dass Stoewhase nicht alle Fragen beantworten konnte. Sollten Sie die eine oder andere konkrete Frage haben, so wenden Sie sich gern per Twitter oder E-Mail an das Team von medienrot.de.

Die Links zu den besprochenen Beispielen finden sich entsprechenden Artikel, den wir zusammen mit der Podcastfolge auf medienrot.de veröffentlicht haben.

 

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast bei Overcast abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Die aktuelle Folge bei Spotify anhören >>
Download der Folge (ca. 20 MB) als mp3 >>
Die aktuelle Folge bei Soundcloud anhören >>

Linkliste zur aktuellen Folge:

Corporate Podcasts:

Meetwagen mit Markus Kavka >>
Podcast der EZB >>
Resonator der Helmholtz-Gesellschaft >>
Audi, die Zukunft ist elektrisch >>
Deutsche Telekom „electronic beats“ >>

Technik:

Rodecaster Pro Podcaststation
AKG-Mikrofon
Zoom-Recorder und Mikrofon für den mobilen Einsatz

Podcastempfehlungen:

Deutschland3000 >>
Radio Tatort >>
Faking Hitler >>
FluxFM Fluchtgeschichten >>


Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der vierten Staffel angekommen.

Innovationskommunikation – oder Storytelling, Tools und Communities in der PR

Kürzlich traf sich Jens Stoewhase mit Tilo Bonow, dem Gründer und Geschäftsführer von Piabo Public Relations, einer der führenden PR-Agenturen der europäischen Digitalwirtschaft. Am Berliner Gendarmenmarkt empfing Bonow Stoewhase in seinem Büro und sie sprachen über Innovationskommunikation. Denn wenn Piabo in der digitalen Wirtschaft vorn dabei ist, dann geht es zwangsläufig um Innovation.

Im Gespräch erklärt Tilo Bonow die Eckpunkte näher, nach denen er gemeinsam mit seinem Team Kunden aus der Techbranche positioniert. Man streift auch Themen, wie Personal Branding und Communities. Doch fangen wir mal mit den Basics an. Innovationskommunikation ist zuerst ein recht abstrakter Begriff. Stoewhase wollte deshalb direkt wissen, wie Tilo Bonow diesen Begriff für sich definiert.

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Die aktuelle Folge bei Spotify anhören >>
Download der Folge (ca. 21 MB) als mp3 >>
Die aktuelle Folge bei Soundcloud anhören >>


Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der vierten Staffel angekommen.

Recruiting bei Landau Media: 5 Fragen an …

Foto: © AdobeStock/hakinmhan

… Yvonne Ludwig, HR-Managerin beim Berliner Medienbeobachter Landau Media.

New Work, Home Office, work everywhere. Unsere Art zu arbeiten und die Arbeit mit unserem Leben in Einklang zu bringen, hat sich im globalen und digitalen Zeitalter wahrnehmbar verändert. Die neuen Chancen reichen von räumlicher, zeitlicher und organisatorischer Flexibilität bis hin zu agilen Entscheidungsprozessen, mehr Selbstbestimmtheit und neuen Wegen in Führungs- und Fachkarrieren. Welchen Einfluss die Veränderungen der Neuzeit auch auf mittelständische Unternehmen wie Landau Media haben, haben wir die Human Resources Managerin Yvonne Ludwig beim Medienmonitoring-Dienstleister im Interview gefragt.

Wenn ein Autokonzern sich neu erfindet – das Power House von Volkswagen

 

Während diese Folge unseres Podcasts veröffentlicht wird, läuft bereits die zweite Woche der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt am Main. In der ersten Woche – gleich zu Beginn der IAA – stellte Volkswagen nicht nur sein vollelektrisches Fahrzeug ID.3 vor, der Konzern präsentierte auch ein neues Logo.

Vor diesem Hintergrund lud der Autobauer einige Wochen zuvor in das Berliner PowerHouse ein. Mit Blick auf die Elektromobilität erwartete Jens Stoewhase zuerst ein Power House im Sinne von Energie und Strom. Weit gefehlt. Das Power House von Volkswagen ist tatsächlich in seiner Optik ein riesiger Raum, in dem MitarbeiterInnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Design, Marketing, Kommunikation und Baureihe arbeiten UND darüber hinaus eine gute Zahl an Leuten aus den verschiedensten für Volkswagen tätigen Agenturen.

Jochen Sengpiehl ist der Chief Marketing Officer (CMO) der Marke Volkswagen Pkw. Er hat gemeinsam mit dem Chefdesigner des Autokonzerns Klaus Bischoff das Power House Konzept aufgesetzt und vorangetrieben. Im Interview erklärt Jochen Sengpiehl, was das Power House nun wirklich ist.

ps: Die KollegInnen von der W&V haben das Thema Content und New Volkswagen zusätzlich sehr passend aufbereitet. wuv.de >>

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Den Podcast bei Spotify abonnieren >>
Download der Folge (ca. 13 MB) als mp3 >>
Die aktuelle Folge bei Soundcloud anhören >>


Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der vierten Staffel angekommen.

Landau Media bringt die neue Business Unit CSolutions an den Start

Team CSolutions: Oliver Plauschinat, Nicole Schulten und Philipp Frese (von links)

Strategien, Entscheidungen, Maßnahmenplanungen werden auch in der Unternehmenskommunikation immer datengetriebener. Darauf reagiert der Berliner PR-Dienstleister Landau Media mit der Gründung der neuen Business-Unit CSolutions und bietet Services und Beratung rund um den Einsatz geeigneter Methoden, Tools und Messgrößen im Kommunikationsmanagement.

Einer der spannendsten Kommunikationsjobs Berlins

Es dürfte einer der besonders spannenden Arbeitsplätze in der Berliner Medien-, Museums- und Kommunikationswelt sein. David Weigend ist Head of Education and Participation des Labs im Futurium Berlin. Das Futurium soll ein Haus der Zukünfte sein und ständig werden. Man widmet sich unweit des Berliner Hauptbahnhofes und des Kanzleramtes der Frage: Wie wollen wir leben? In der Ausstellung, die am 5. September die offizielle Eröffnung des Futuriums einleitet, können Besucherinnen und Besucher verschiedene Ideen von „Zukünften“ entdecken.

Das Futurium Lab ist im Keller des großen Hauses der Platz für eigene Ideen. Gemeinsam mit anderen Interessierten kann man dort Prototypen bauen, neue Maschinen ausprobieren, Schaltkreise zusammenlöten und programmieren bzw. hacken. Vorwissen ist in vielen Fällen nicht nötig. Allerdings sollte man eine große Portion Neugier und Lust auf neue Ideen mitbringen.

David Weigend ist für diesen interaktiven Teil des Hauses verantwortlich und Jens Stoewhase wollte von ihm wissen, wie ein Zukunftsforscher und Spieleentwickler den Job machen wird und wie er auch dazu gekommen ist. Doch zuerst mal die Frage, was ist das Futurium Lab und was kann es?

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Den Podcast bei Spotify abonnieren >>
Download der Folge (ca. 13 MB) als mp3 >>
Die aktuelle Folge bei Soundcloud anhören >>


Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der vierten Staffel angekommen.

Gute Krisenkommunikation gegen Schnappatmung

Dr. Annika Schach, Professorin für Angewandte Public Relations an der Hochschule Hannover und Fachbuchautorin und Juristin Jana Meißner haben im Frühjahr zusammen das Fachbuch „Professionelle Krisenkommunikation. Basiswissen, Impulse und Handlungsempfehlungen für die Praxis.“ herausgegeben. Auf dem Zukunftsforum der DPRG in Hamburg konnte Jens Stoewhase die beiden Kolleginnen zum Inhalt und dem Machen des Buches befragen. Auf 264 Seiten finden sich Beiträge von 22 Autorinnen und Autoren aus Praxis, Wissenschaft und Lehre. Veröffentlicht wurde es im Springer Gabler Verlag.

Widmen wir uns in der Ausgabe des medienrot-Podcasts also kurz und knackig der Krise und wie man ihr in Buchform vielleicht begegnen kann bzw. durch das Buch etwas mehr Optionen als nur „Schnappatmung“ oder „Kopfeinziehen“ bekommt.

Allerdings gibt es bereits mindestens einen Meter Buchregal an Fachliteratur über Krisenkommunikation. Da stellt sich natürlich direkt die Frage: Warum braucht es ein weiteres Fachbuch dazu?

Als kleines Schmankerl zu dieser Folge finden Sie auf medienrot.de noch ein paar Infos zum Buch und mit etwas Glück können Sie auch ein Buch kostenlos abgreifen. Surfen Sie gern online vorbei und nehmen Sie an der Verlosung teil.

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Den Podcast bei Spotify abonnieren >>
Download der Folge (ca. 15 MB) als mp3 >>
Die aktuelle Folge bei Soundcloud anhören >>


Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der vierten Staffel angekommen.

Im #Rezonanzraum mit Sascha Stoltenow

Wir holen uns alle noch mal ganz kurz das Rezo-Video auf den Schirm – auch wenn es schon ein paar Tage her ist. Der Youtuber mit den blauen Haaren veröffentlichte ein knapp 55 minütiges Video mit der Überschrift „Die Zerstörung der CDU.“ Es tut vielleicht gut, erst jetzt noch mal über diesen Videomonolog zu sinnieren und auch zu hören, wie denn die Branchenprofis diesen Beitrag einordnen. Sascha Stoltenow, Partner in der Agentur SCRIPT, hatte beim Zukunftsforum der DPRG in Hamburg eine Session angeboten, in der sich die Profis der Branche über dieses Video und die Reaktionen der CDU und Medien austauschten.

Das ausführliche Fazit dieser Session bringt Sascha Stoltenow in unserer aktuellen Folge auf den Punkt. Gleichzeitig hat er vielleicht gemeinsam mit BranchenkollegInnen womöglich eine oder zwei  einleuchtende Ideen für eine sinnvolle Reaktion der CDU herausgearbeitet. Darüber hinaus lässt Sascha Stoltenow auch durchblicken, wie er die Jugendbewegung „Fridays for Future“ zur Zeit wahrnimmt und was die Grünen offenbar aktuell ganz richtig machen. Zu guter Letzt hat er noch mindestens einen Tipp, was Unternehmen aus der ganzen Neuland-Geschichte lernen könnten.

Aber steigen wir nun direkt ein.

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Den Podcast bei Spotify abonnieren >>
Download der Folge (ca. 15 MB) als mp3 >>
Die aktuelle Folge bei Soundcloud anhören >>

Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der vierten Staffel angekommen.