Newsletter

Landau Media Insights

Die SeriengründerInnen unter den Medienmachenden

Wenn es SeriengründerInnen unter den Medienmachenden in Deutschland gibt, dann sind das für Jens Stoewhase diese beiden Menschen: Tanja und Johnny Haeusler. Wir nennen hier nur mal drei langjährige Projekte der letzten Jahre: Spreeblick, re:publica und TINCON.

Mit Spreeblick haben sie früh ein Aushängeschild für das Bloggen im deutschen Sprachraum entwickelt, um im fließenden Übergang eine der wohl heute einflußreichsten Netzkonferenzen in der DACH-Region bzw. Europa – die re:publica aufzubauen – gemeinsam mit Markus Beckedahl von netzpolitik.org und Andreas Gebhard von der newthinking communications GmbH.

Als hätten Tanja und Johnny nicht schon genug an den Hacken, gründen die Beiden im Jahr 2016 auch noch die TINCON – eine Konferenz für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 13 und 21 Jahren.

Vor gut einem Jahr traf Stoewhase für diesen Podcast Andreas Gebhard als Geschäftsführer der re:publica. In diesem Jahr findet die TINCON im Rahmen dieser Netzkonferenz vom 6. bis 8.Mai statt. Deshalb traf sich Jens Stoewhase mit Tanja und Johnny Haeusler in Kreuzberg 61 und ließ sich bei einem Pott Kaffee gemütlich vor dem langjährigen Spreeblick-Büro erzählen, was die TINCON so anders macht als die Projekte, die die beiden MacherInnen bisher so durchgezogen haben.

Zwischen Vogelgezwitscher und Motorradsound sprachen sie über Fridays4Future, warum Berlin auch ein schwieriges Pflaster sein kann und wie man mit seinen Informationen zu „diesen jungen Leuten“ durchdringt?

Nun aber zuerst die Frage: Als was würden die GründerInnen die TINCON selbst beschreiben?

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Den Podcast bei Spotify abonnieren >>
Download der Folge (ca. 8 MB) als mp3 >>
Die aktuelle Folge bei Soundcloud anhören >>

Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der vierten Staffel angekommen.

In eigener Sache: Kai Gerwig unterstützt Landau Media Tochter in der Schweiz

Kai Gerwig

Kai Gerwig, langjähriger Geschäftsführer von news aktuell (Schweiz) AG, kehrt aus seinem Sabbatical zurück in die PR- und Kommunikationswelt.

Als Repräsentant der Landau Media Schweiz AG verantwortet er in den kommenden Monaten das Business Development des Medienbeobachters und unterstützt den Aufbau des Geschäftes in der Schweiz.

In Partnerschaft mit Verlegern und Verlagen bietet Landau Media Monitoring, Medienanalysen und Medienspiegel aus Printmedien, TV, Radio, Online- und Social Media Portalen und versorgt damit Kommunikationsprofis aus dem gesamten DACH-Raum.

Mit True Crime auf dem Weg zur Podcastmarke

Dr. Nicolaus Berlin will mit BesserPodcasts ein Netzwerk für hochwertige Audioinhalte aufbauen. Den Anfang machte er mit zwei Lizenzproduktionen, die das im Podcastbereich bekannte Thema „True Crime“ bedienen. Doch diese Formate sollen nur als „Einstiegsdroge“ bzw Candies dienen. Eigentlich will Nicolaus Berlin mittelfristig Podcastformate und seine Marke entwickeln, die Themen aus den Bereichen Nachrichten und persönliches Lernen im Fokus haben.

Im Telefoninterview klärt Nico ausführlich über seine Strategie für die Etablierung einer Podcastmarke, die Hintergründe seiner Produktionen und die Werbewirksamkeit von Podcasts auf. Außerdem hat er ein paar interessante Ansätze dafür, wie man sich für seine noch unbekannte Podcastmarke das richtige Publikum organisiert.

Doch fangen wir erst mal ganz sachlich an: Was ist denn nun eigentlich BesserPodcasts?

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Den Podcast bei Spotify abonnieren >>
Download der Folge (ca. 20 MB) als mp3 >>
Die aktuelle Folge bei Soundcloud anhören >>

Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der vierten Staffel angekommen.

Analog oder digital? Schweizer Tourismuskommunikation im 21. Jahrhundert

Thomas Vetsch ist bei Schweiz Tourismus als District Manager Nord- und Ostdeutschland unter anderem für die Kommunikationsarbeit verantwortlich.

Jens Stoewhase traf den Schweizer Kollegen auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin. Er sprach mit Vetsch darüber, wie die Tourismuskommunikation im 21. Jahrhundert funktioniert. Und siehe da – im Tourismus muss nicht alles digital sein. Warum das so ist, erklärt Thomas Vetsch gleich selbst.

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Den Podcast bei Spotify abonnieren >>
Download der Folge (ca. 10 MB) als mp3 >>
Die aktuelle Folge bei Soundcloud anhören >>

Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der vierten Staffel angekommen.

Super Communication Land 2019

Wir steuern langsam aber sicher auf die 50. Folge des medienrot-Podcasts zu, und da muss auch mal eine Neuerung her. Denn Jens Stoewhase hat inzwischen ein kleines Studio am Start, das um eine komplette Podcast-Konsole erweitert wurde. Und darüber hinaus können jetzt mit dem Equipment auch Telefonate sauber aufgezeichnet werden. Vor diesem Hintergrund konnte die aktuelle Folge eben ein Telefoninterview sein, das Stoewhase mit Sandra Liebich führte.

Sandra ist Projektmanagerin Konzernkommunikation news aktuell / Deutsche Presse-Agentur (dpa) und sie stellt ihr aktuelles Großprojekt – Super Communication Land – vor. Das findet am 21. März in Hamburg statt und dürfte eines der spannenden Kommunikationsformate des Jahres sein. Sandra lässt uns ein wenig hinter die Kulissen des SuCoLa blicken und erklärt, wie so eine Idee entsteht, wer dabei ist und welche Rolle das Podcasting dabei spielen wird.

Doch steigen wir ganz sachlich ein – was ist denn das Super Communication Land?

Podcast bei iTunes abonnieren >>
Podcast als RSS-Feed abonnieren >>
Den Podcast bei Spotify abonnieren >>
Download der Folge (ca. 16 MB) als mp3 >>
Die aktuelle Folge bei Soundcloud anhören >>

Der medienrot-Podcast wird für medienrot.de, das Corporate Blog von Landau Media, und in Staffeln produziert. Inzwischen sind wir in der vierten Staffel angekommen.