Newsletter

Aktuelles bei medienrot

Umbau bei Daimler, Personalien, Kritik am Content Marketing

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Daimler baut von fünf auf drei Geschäftsbereiche um – es entstehen drei rechtlich selbstständige Aktiengesellschaften Mercedes-Benz, Truck und Mobility mit der Daimler AG als Dachgesellschaft. Damit kommt es auch zu Veränderungen in der Organisation der Kommunikation des Autobauers: Zum 1. Oktober wird die Nutzfahrzeugkommunikation neu aufgestellt. Die Abteilung Content Management Mercedes-Benz Trucks & Daimler Buses unter der Leitung von Uta Leitner verantwortet die in- und externen Inhalte und die dazugehörigen Pressesprecherfunktionen. Künftig kommen die Inhalte für die Wirtschafts- und Produktpresse aus einer Hand.
prreport.de >>

2. +++ Personalien +++
Von Mindshare zu Carat – Stefan Uhl verstärkt wird zum 15. Oktober „Geschäftsführer für Carat Deutschland“ und verantwortet das Team sowie die Geschäftsentwicklung der Agenturgruppe am Standort Rhein-Main.
wuv.de >>

FischerAppelt holt Merlin Koene als Leiter der neuen Abteilung Corporate Communications. Zudem erweitert die Agentur ihr Portfolio mit einer Unit für digitale Geschäftsmodelle. Koene war bis Januar Konzernsprecher bei ProSiebenSat.1.
kress.de >>

Katja Berghoff wird neue Chefin Ogilvy Public Relations mit Sitz in Düsseldorf. Sie folgt auf Babette Kemper, die sich „neuen beruflichen Herausforderungen“ stellt (wir berichteten).
prreport.de >>

3. Dr. Hans-Peter Siebenhaar kritisiert Content Marketing als eine moderne Form der Schleichwerbung. Unternehmen sollten „ihr Geld für klar erkennbare Werbung und eine transparente Pressearbeit ausgeben“.
frauwenk.de >>

rosa & leo, Valtech Mobility GmbH, Etats

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Mit „rosa & leo“ schickt die FAZ eine eigene Digitalagentur ins Rennen. Die Geschäfte führen Susanne Busshart, zuletzt mit eigener Beratungsfirma aktiv, und Thomas Schultz-Homberg, seit 2013 Chief Digital Officer der FAZ. Sie starten mit zunächst sieben festen MitarbeiterInnen und einem Netzwerk aus Freien.
presseportal.de >>

2. Audi hat Details zu dem geplanten Joint-Venture mit der Digitalagentur Valtech bekannt gegeben: Das Gemeinschaftsunternehmen wird unter dem Namen Valtech Mobility GmbH an den Start gehen. Die Agentur soll digitale Lösungen für zahlreiche Aspekte des vernetzten Fahrzeugs entwickeln.
horizont.net >>

3. +++ Etats +++
Global Communication Experts GmbH (GCE) übernimmt die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den deutschsprachigen Markt für Visit Santa Cruz County, Santa Cruz (Kalifornien, USA).
pr-journal.de >>

Serviceplan Public Relations & Content hat sich in einem Pitch gegen den bisherigen Etathalter und weitere Agenturen durchgesetzt und wird künftig den Kommunikationsetat für den deutschen Markt des Grillherstellers Weber-Stephen betreuen.
serviceplan.com >>

Die Berliner Kampagnenagentur Ballhaus West entwickelt eine Menschenrechtskampagne für die Frankfurter Buchmesse.
new-business.de >>

Richtlinien für PR in digitalen Medien und Netzwerken, Tripadvisor, Philips‘ Social-CEO

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Sechs Verbände der Kommunikationsbranche, u.a. DRPR, DPRG, GWA und OMG, haben sich auf gemeinsame Richtlinien für PR in digitalen Medien und Netzwerken geeinigt, um einen rechtssicheren Umgang mit Influencer-Marketing, Fake-News und Social Bots zu gewährleisten. Demnach muss u.a. der Finanzier einer Botschaft klar erkennbar sein und Produktrezensionen müssen offenlegen, wenn sie die Produkte kostenlos erhalten haben. Wer diese Richtlinien einhält, sei rechtlich auf der sicheren Seite, so Uwe Kohrs, Vorsitzender des von den PR-Verbänden gegründeten Trägervereins des PR-Rats. Eine hundertprozentige Sicherheit gäbe es aber auch damit nicht – einige juristische Fragen seien noch ungeklärt.
wuv.de >>

2. Tripadvisor entwickelt sich zur sozialen Reise-Community mit Feed, Influencern und Markenwebseiten, beobachtet Verena Gründel. In Zukunft sollen NutzerInnen ihre Reise-Erfahrungen mit ihren Freunden auf der Seite austauschen. „Wir wollen Facebook oder Instagram nicht ersetzen. Aber wir wollen das soziale Netzwerk für Reisen sein “ erklärt Co-Gründer und Vorstandschef Stephen Kaufer. Deutschland sei dabei einer der wichtigsten Märkte. „Wir rekrutieren in Deutschland gerade Influencer und Blogger, damit sie ihre Inhalte bei uns online stellen und taggen“, so Kaufer. Die neue Version soll zum Jahresende online gehen – auch hierzulande.
handelsblatt.com >>

3. Social CEO: Philips in Deutschland positioniert seinen CEO Peter Vullinghs seit mehr als einem Jahr über soziale Medien. Wie speziell die Business-Netzwerke Linkedin und Xing genutzt werden, erläutert Kommunikationsleiter Sebastian Lindemann. So postet Vullinghs beispielsweise bei Xing als Insider für digitale Gesundheitslösungen einmal pro Monat einen Beitrag zu Gesundheit und E-Health.
pressesprecher.com >>

Sonja Zöchling Stucki, Influencer-Marketing-Programm bei Pinterest, „3 Influencers to watch“

Foto: © Fotolia/vladans

1. Sonja Zöchling Stucki, Head Corporate Communication des Flughafens Zürich, ist – bereits zum vierten Mal – Unternehmenssprecherin des Jahres in der Schweiz. Karin Müller von Swiss und Luzi Weber von Migros folgen im Ranking der besten Schweizer Unternehmenssprecher auf den Plätzen.
prreport.de >>

2. Mit seinem neuen Influencer-Marketing-Programm will Pinterest es Marken einfacher machen, mit Influencern auf Pinterest zu kooperieren und die Performance der Zusammenarbeit zu messen. Damit treten Anbieter wie Open Influence, HYPR, Klear, AspireIQ, Mavrck und Influence.co dem Pinterest Marketing Partner Ecosystem bei und erhalten Zugang zu Profil-Statistiken wie monatliche Betrachter und Follower, sowie Pin-Statistiken wie Impressions, Repins und Close-ups.
onetoone.de >>

3. „3 Influencers to watch“: Horizont Online und die Analyse-Plattform InfluencerDB stellen drei Influencer vor, die im vergangenen Monat für Aufsehen sorgten. Zum einen der „Top-Influencer“, der mehr als 400.000 Follower, ein positives Wachstum und einen sogenannten Qualityscore von über 85 Prozent aufweisen kann, der „Rising Star“ ist, der mindestens 50.000 Follower, 4,5 Prozent Wachstum und einen Qualityscore von mindestens 75 Prozent hat, sowie die „Monthly Discovery“, die mindestens 10.000 Follower, ein positives Wachstum und einen Qualityscore von mindestens 75 Prozent aufweisen sowie in besonderer Art und Weise im vergangenen Monat herausgestochen haben muss. Im August waren das: @xlaeta (Top-Influencer), @tom_juenemann (Rising Star) und @marlene_biwt (Monthly Discovery).
horizont.net >>

Storymachine, Klenk & Hoursch, Lokaljournalismus-Studie

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Kai Diekmann, Mitgründer von Storymachine, holt Axel Telzerow als Chief Content Officer bei der Agentur. Marcus Schwarze ist wieder raus aus der Storymachine. Telzerow steuerte von 2012 bis Ende 2017 die Chefredaktion der „Computer Bild“-Gruppe und gründet nach seiner Springer-Zeit die Axel Telzerow Editorial Consulting.
turi2.de >>; kress.de >>

2. Die Klenk & Hoursch AG hat den – bisher rein männlichen – Kreis ihrer Gesellschafter vergrößert. Kathrin Schum und Nina Friedmann sind von Anfang kommenden Monats an neue PartnerInnen.
prreport.de >>

3. Eine Studie der Universität Trier um Medienwissenschaftlerin Anna-Lena Wagner zeigt: Der Lokaljournalismus hat sich hinsichtlich Themenvielfalt und Unabhängigkeit deutlich verbessert, hingegen gebe es „bei der Hintergrundberichterstattung (…) sicherlich noch Luft nach oben“. Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung gibt Wagner weitere Einblicke in die Studienergebnisse.
meedia.de >>; sueddeutsche.de >>

Mathias Döpfner wird ins Board of Directors von Netflix berufen, Switzerland RepTrak, Bertelsmann & Saham Group

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Springer-CEO Mathias Döpfner wird ins Directors Board des Streaming-Anbieters Netflix berufen. Netflix-Chef Reed Hastings verspricht sich „wertvolle Perspektiven“ und Wachstum durch Döpfners Digitalwissen.
meedia.de >>

2. Im Switzerland RepTrak, der größten Reputationsstudie, die in der Schweiz durchgeführt wird, landet Sanitärprodukte-Hersteller Geberit an der Spitze. Die Swatch Group und Luxusgüterkonzern Richemont folgen auf den Plätzen.
organisator.ch >>

3. Der Medienkonzern Bertelsmann tut sich mit der Saham Group aus Marokko zusammen, um sein Call-Center-Geschäft weiter auszubauen. Das Joint Venture soll Anfang kommenden Jahres an den Start gehen.
horizont.net >>

Marcus Prosch, Learnings von der Content Marketing World 2018, Etats

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Personalie: Marcus Prosch, Leiter Kommunikation Sales & Digital der ProSiebenSat.1 Media SE, wird das Unternehmen zum 31. Oktober 2018 verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Seine Aufgaben wird Stefanie Prinz übernehmen, die zum 15. Oktober 2018 aus der Elternzeit zurückkehrt.
welt.de >>

2. Content Marketing World 2018: Die fünf wichtigsten Learnings aus den USA fasst das Team von content-marketing.de zusammen:
_Die Kategorisierung „Content Marketing“ wird bald überflüssig sein.
_Aufmerksamkeit muss durch Qualität verdient werden.
_Erschaffe Talk Trigger!
_Passe Deine internen Strukturen an.
_E-Mail-Marketing wird deutlich unterschätzt.
content-marketing.com >>

3. +++ Etats +++
Die spanische Hotelkette Meliá Hotels International vergibt ihren Kommunikationsetat samt Pressearbeit in Deutschland an die Minkus PR GmbH aus Berlin.
pr-journal.de >>

Leo Burnett Laeufer gewinnt Amorelie und legt neue Markenkampagne vor.
horizont.net >>

BBDO hat für die Caritas eine Kampagne zur Suizidprävention entwickelt.
healthcaremarketing.eu >>

PHD gründet Spezialunit Engine, Lobbyisten wollen Lobbyregister, Umfrage zur Zufriedenheit am Arbeitsplatz

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Die Mediaagentur PHD eröffnet unter dem Namen Engine eine Spezialunit, die sich exklusiv um den Kunden Volkswagen kümmert. Die Exklusiv-Agentur konzentriert sich auf die Nutzung anonymer Daten, die Verbraucher bei der Online-Recherche nach Autos erzeugen. So sollen Zielgruppen genau dann mit relevantem Content erreicht werden, wenn sich diese im digitalen Kaufentscheidungsprozess befinden.
adzine.de >>

2. Einer Umfrage der Kommunikationsagentur MSL zufolge fordern 62 Prozent der Public-Affairs-Verantwortlichen in Firmen und Verbänden die Einführung eines Lobbyregisters – rund ein Drittel noch in dieser Legislaturperiode.
wiwo.de >>

3. Eine Splendid Research-Umfrage zum Thema Zufriedenheit am Arbeitsplatz unter hochqualifizierten Beschäftigten zeigt: Selbst zu Zeiten von Digitalisierung und Flexibilität ist eine sichere Anstellung immer noch am attraktivsten für Beschäftigte. Für die Studie wurden von Mai bis Juni 2018 insgesamt 1.005 ArbeitnehmerInnen mit akademischem Hintergrund im Alter von 18 bis 58 Jahren online befragt.
absatzwirtschaft.de >>

Babette Kemper, Whitepaper „Content Marketing in der B2B-Kommunikation“, KommunikatorInnen erzählen von ihrem Berufsstart

Foto: © Fotolia/vladans

1. Rat vom PR-Profi: Moderne KommunikatorInnen müssen wie Kinder „konstant neugierig und mutig“ sein, so Babette Kemper von Ogilvy PR im Interview mit dem PRReport.
prreport.de >>

2. Wie muss ein Unternehmen seine Kommunikation strukturieren, um erfolgreich zu sein? Das Team von LEWIS PR beantwortet diese Frage im neuen Whitepaper: „Content Marketing in der B2B-Kommunikation: Der heiße Draht zu Entscheidern führt über relevante Inhalte“.
teamlewis.com >> (Whitepaper kostenlos anfordern)

3. Lesetipp: Sieben KommunikatorInnen erzählen von ihrem Start in einen Beruf, der sich seitdem rasant verändert hat – und es nach wie vor tut. Mit dabei sind u.a. Frank Behrendt, Senior Advisor bei Serviceplan Public Relations & Content, Nina Lemmerz-Sickert, Abteilungsleiterin Kommunikation bei Hagebau, und Sven Hirschler, Senior Director Corporate Communications bei der Deutschen Hospitality.
pressesprecher.com >>

Leistungsschutzrecht, der richtige Ton in der internen Kommunikation, Kommentare in Social Media – eine Typologie

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Das Europaparlament hat sich bei der umstrittenen Reform des EU-Urheberschutzes auf eine gemeinsame Position inklusive des Leistungsschutzrechts für Presseverleger geeinigt. 438 Abgeordnete votieren für eine umfassende Reform des Urheberrechts, 226 dagegen. Die Reform sieht auch vor, Internet-Plattformen für hochgeladene Inhalte verantwortlich zu machen. Damit werden Facebook, Google und Co. verpflichtet, Medien und Kulturschaffende zu vergüten, wenn sie deren Werke anbieten. Auf die explizite Einführung von Upload-Filtern wird verzichtet. Kritiker fürchten allerdings, dass YouTube, Facebook und andere vorsorglich Upload-Filter einführen. Gegner sprechen unter anderem sogar von einem Ende der Meinungsfreiheit.
tagesschau.de >>; spiegel.de >>; turi2.de >>; horizont.net >>

2. Lesetipp: Michelle Winner gibt eine Orientierungshilfe, wie es gelingt, in der internen Kommunikation den richtigen Ton zu treffen. Abschließend rät sie: „Im Zweifelsfall solltest du neben der Firmenkultur auch immer beachten, wer der Adressat deiner Nachricht ist. So lassen sich unangenehme Missverständnisse vermeiden.“
onlinemarketing.de >>

3. Kommentar-Typologie: Erklär-Bärchen, Troll-Monsterchen und Witz-Fischchen – Christa Goede lädt ein in den Social Media-Zoo.
christagoede.de >>