Newsletter

Aktuelles bei medienrot

SPIEGEL Start geht heute online

Screenshot spiegel.de

Im Juni hatte der SPIEGEL angekündigt, sein Jugendangebot bento einzustellen – „aus wirtschaftlichen Gründen, die sich wegen der Coronakrise verschärft hätten“, hieß es (wir berichteten). Heute geht der Nachfolger – SPIEGEL Start – online. Das neue Angebot für die Zielgruppe U30 konzentriert sich auf Karrierethemen.

Zusätzlich soll es „gut recherchierte Servicestücke, überraschende Interviews und spannende Porträts, mit jungen ExpertInnen sowie diversen ProtagonistInnen aus der Zielgruppe geben, die Fragen und Probleme zu Uni und Berufseinstieg kennen und Lösungen parat haben, heißt es in einer Pressemitteilung.

Sophia Schirmer, Teamleiterin von SPIEGEL Start, erklärt: „Wir wollen Menschen vom Schulabschluss bis in den ersten Job begleiten und das, wofür der SPIEGEL steht, auf die Themen Ausbildung und Berufseinstieg übertragen. Studium und erster Job beeinflussen und formen aber natürlich auch das Leben drumherum. Auch diese Themen sollen künftig noch mehr Platz im SPIEGEL finden, als Ergänzung und Mehrwert für Menschen unter 30.“

Das umfangreiche journalistische Angebot von SPIEGEL Start, das im Ressort Job & Karriere verankert ist, wird ergänzt durch unterschiedliche Rubriken. In „Mein erstes Jahr im Job“ berichten beispielsweise junge Menschen, wie es ihnen beim Berufseinstieg ergangen ist – und wie sie mit Gehaltsfragen umgegangen sind. Im Community-Format „Dürfen die das?“ bekommen LeserInnen Rat, die sich ungerecht behandelt fühlen – von der Chefin, dem Professor oder dem Bafög-Amt. Die Redaktion startet außerdem eine Kooperation mit dem bekannten Blogger und Gründer von studienscheiss Dr. Tim Reichel. Er gibt in einer Kolumne Tipps für einen gelungenen Uni-Start, von der richtigen Seminarwahl bis zur effizienten Prüfungsvorbereitung.

Zum Launch von SPIEGEL Start erscheint vom Podcast „Und was machst du so?“ eine neue Staffel. Für den Newsletter „Startklar“ greift das Team wöchentlich eine neue Frage aus dem Uni- und Berufsalltag auf und gibt zudem einen Überblick über die SPIEGEL-Start-Geschichten der Woche. Weitere, umfangreiche Serviceangebote etwa zu den Themen Studien- und Arbeitgeberwahl sind in Vorbereitung.

US-Gericht setzt Dowload-Stopp für Tiktok aus, Media Pioneer Publishing AG startet Leseraktienprogramm, Personalien

Foto: © AdobeStock/rcfotostock

1. US-Gericht blockiert vorerst Trumps TikTok-Verbot: Eigentlich sollte der Download der Video-App TikTok seit Mitternacht in den USA nicht mehr möglich sein. Doch ein Gericht setzte den drohenden Stopp per einstweiliger Verfügung aus.
tagesschau.de >>

2. Die Media Pioneer Publishing AG – seit 4. Juni 2020 nach Umwandlung aus einer GmbH eine Aktiengesellschaft – startet ihr angekündigtes Leseraktienprogramm.
newsroom.de >>

3. +++ Personalien +++
Christian Krug, zuletzt Chefredakteur „Neue Geschäftsfelder“ und langjähriger „Gala“- und „Stern“-Chefredakteur, geht bei Gruner + Jahr von Bord. Es sei an der Zeit, sich wieder seiner eigenen Medienproduktion und Beratungsfirma zu widmen, so Krug.
dwdl.de >>

Wolfgang Blau verlässt Condé Nast International. Künftig wird er als Gastforscher am Reuters Institute for the Study of Journalism tätig sein. Zusammen mit Jennifer McGuire von CBC News wird Blau sich dort mit Fragen zum Klimawandel und Kooperationen im Journalismus befassen. sueddeutsche.de >>

Oliver Köhr wird neuer ARD-Chefredakteur. Er folgt auf Rainald Becker, der das Amt 2016 übernommen hatte. Becker wird im nächsten Jahr die Koordination zur Bundestagswahl übernehmen.
newsroom.de >>

Der Modekonzern Hugo Boss mit Sitz in Metzingen hat Carolin Westermann zur Nachfolgerin von Hjördis Kettenbach als Unternehmenskommunikationschefin ernannt.
prreport.de >>

Trauer um Wolfgang Clement

Landau Media trauert um seinen Beirat und langjährigen Aufsichtsrat Wolfgang Clement. Der ehemalige SPD-Politiker, Bundeswirtschaftsminister und nordrhein-westfälische Ministerpräsident ist am Morgen des 27. September 2020 im Kreis seiner Familie in seinem Haus in Bonn gestorben. Er wurde 80 Jahre.

GPRA-Umfrage: Was Kunden bei Agenturen bemängeln, BBDO stellt Marketing und New Business neu auf, YouTube bringt Faktencheck-Funktion nach Deutschland

1. Laut GPRA-Umfrage misstrauen 26 Prozent externen KommunikationsberaterInnen respektive -agenturen. Im Februar und März dieses Jahres waren dazu 152 GeschäftsführerInnen und Kommunikationsverantwortliche deutscher Unternehmen befragt worden. Der Verband erhöht die Anforderungen an seine Mitglieder. Laut Vize-Präsidentin Alexandra Groß gehe es um mehr Transparenz und Vergleichbarkeit.
prreport.de >>

2. BBDO stellt Marketing und New Business neu auf: Sebastian Schlosser, seit Anfang des Jahres als CMO u.a. für das Business Development und die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, wird die Omnicom-Tochter wieder verlassen. CEO Marianne Heiß kümmert sich künftig selbst ums Neugeschäft – mit Unterstützung von Luisa Caroline Rode. Die PR verbleibt bei Daniela Strasser.
wuv.de >>

3. YouTube führt auch in Deutschland eine Faktencheck-Funktion ein, die verhindern soll, dass sich Falsch­informationen verbreiten. Hierzulande unterstützt u.a. der Recherche­verbund Correctiv das Tool.
heise.de >>

Friede Springer benennt Mathias Döpfner als ihren Nachfolger

Friede Springer nimmt die wesentliche Weichenstellungen für die Sicherung der Zukunft der Axel Springer SE vor und regelt die Besitzverhältnisse: Mathias Döpfner, seit 2002 Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE, kauft von der Friede Springer Stiftung rund 4,1 Prozent des Grundkapitals und soll durch eine geplante Schenkung von Friede Springer weitere rund 15 Prozent des Grundkapitals erwerben. Mathias Döpfner und Friede Springer halten nach Vollzug beide je 22 Prozent der Aktien an der Axel Springer SE. Gleichzeitig überträgt Friede Springer Döpfner ihr Stimmrecht.

„CMO of the Year“-Award verschoben, Klambt und Burda, Roland Tichy

1. Serviceplan hat angekündigt, die für den 30. September geplante Verleihung des „CMO of the Year“-Awards auf das nächste Frühjahr zu verschieben. Grund sind steigende Infektionszahlen in München.
wuv.de >>

2. Wie Horizont berichtet, versuchen sich Klambt und Burdas Vermarkter BCN an einer Trading-Vereinbarung. BCN erwirbt dabei Media von Klambt und verkauft diese an „ausgewählte BCN-Kunden“ weiter.
turi2.de >>

3. Der Publizist Roland Tichy wird sich nach Informationen der F.A.Z. im Oktober nicht mehr zur Wiederwahl stellen und somit den Vorsitz der Ludwig-Erhard-Stiftung abgeben. Er war heftig in die Kritik geraten, nachdem in seiner Publikation „Tichys Einblick“ ein Artikel erschienen war, den viele LeserInnen als frauenfeindlich betrachten. Aus Protest gegen „frauenverachtende und in höchstem Ausmaß sexistische Äußerungen“ hatte Staatsministerin Dorothee Bär ihre Mitgliedschaft in der Ludwig-Erhard-Stiftung aufgegeben.
faz.net >>; sueddeutsche.de >>

NWSRM – Das erste digitale Newsroom BarCamp öffnet seine Theke

Digitale Thekengespräche OHNE Abstand – die gibt’s beim NWSRM BarCamp 2020, das coronabedingt erstmals virtuell stattfindet. Bereits vor dem Ende physischer Events ein beliebtes, innovatives Format, erfreut sich das Barcamp, vom Ursprung her auch „Unkonferenz“ oder „Mitmachkonferenz“ genannt, zunehmend einer steigenden Beliebtheit. Das erste digitale Newsroom BarCamp öffnet seine Türen am 09. und 10.10.2020. Dann können sich KommunikatorInnen von Unternehmen und Organisationen ganz unkonventionell an verschiedenen Themen-Bars austauschen und sich gleichzeitig mit eigenen Themen aus der Kommunikationswelt aktiv einbringen.

Elon Musk erhält Axel Spinger Award, LinkedIn-Ranking, Personalien

Collage: © Axel Springer

1. Elon Musk wird mit dem diesjährigen Axel Springer Award geehrt. Der Tesla-Chef wird den undotierten Preis am 1. Dezember 2020 im Ernst-Cramer-Konferenzraum des Berliner Axel-Springer-Gebäudes entgegennehmen. „Als einer der kreativsten Unternehmer und brillantesten Ingenieure des digitalen Zeitalters inspiriert Elon Musk eine ganze Generation. Er verbindet große Visionen mit dem absoluten Willen zur Umsetzung“, so Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE.
axelspringer.com >>

2. In der aktuellen LinkedIn-Liste der deutschen Start-ups, die sich als beliebteste Arbeitgeber hervortun konnten, belegt das Flugtaxi-Startup Lilium Rang eins. Die Direktbank N26 und Personio, Softwareanbieter für HR Management und Recruiting, landen auf den Plätzen.
horizont.net >>

3. +++ Personalien +++
Peter Modelhart wird zum 1. November 2020 neuer Sprecher der Volkswagen Group Retail Deutschland-Geschäftsführung und übernimmt die Aufgaben von Rainer Schroll, der das Amt acht Jahre ausübte.
automobilwoche.de >>

Danyal Alaybeyoglu wechselt vom Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation zur ETL Gruppe, einem der größten Steuerberatungsunternehmen in Deutschland, und verantwortet dort ab dem 1. Oktober von Berlin aus die Unternehmenskommunikation.
pr-journal.de >>

Christine Bossak arbeitet seit Anfang des Monats als Head of Media Relations beim Medizintechnik- und Pharmakonzern B. Braun SE mit Sitz in Melsungen.
prreport.de >>

Andreas Franken ist seit 15. September Pressesprecher des Polizeipräsidiums München und damit für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Behörde zuständig. Er folgt auf Marcus da Gloria Martins, der bereits Ende August zum Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gewechselt ist.
pressesprecher.com >>