Newsletter

Aktuelles bei medienrot

Bundeskartellamt macht Weg für schärfere Kontrolle von Google frei, Ben Smith will eigenes News-Unternehmen gründen, Personalien

Foto: © AdobeStock/wolterke


1. Das Bundeskartellamt stellt die Weichen für eine schärfere Kontrolle des US-Internetkonzerns Alphabet und seiner Tochter Google. Parallel dazu seien auch Amazon, Apple und Meta im Fokus der Behörde, teilte Behördenpräsident Andreas Mundt am Mittwoch mit.
zdf.de >>

2. Der Medienjournalist Ben Smith verlässt die New York Times und will gemeinsam mit Justin Smith, dem bisherigen Chef von Bloomberg Media, ein eigenes News-Unternehmen gründen. Zielgruppe seien die weltweit „200 Millionen Menschen mit Hochschulbildung, die in englischer Sprache lesen“.
meedia.de >>

3. +++ Personalien +++
Wie The Pioneer berichtet, will Ex-Regierungssprecher Steffen Seibert Deutscher Botschafter in Spaniens Hauptstadt Madrid werden.
thepioneer.de >> (paid) via turi2.de >>

Die Kommunikationsagentur Blumberry bekommt eine Doppelspitze: An die Seite des bisherigen Geschäftsführers Amil Hota tritt als Co-Chefin Antje Besser. Sie ist seit der Gründung im Jahr 2011 für die WPP-Tochter tätig und rückte 2014 in die Geschäftsleitung auf. https://www.horizont.net/agenturen/nachrichten/doppelspitze-antje-besser-wird-co-chefin-von-blumberry-196877

Beim US-amerikanischen Softwarekonzern Salesforce hat Marc Binder die neu geschaffene Stelle des Senior Director Communications Central Europe übernommen.
prreport.de >>

YouGov Jahresrückblick 2021: Eher ein schlechtes als ein gutes Jahr für die Deutschen

Vor wenigen Tagen ist das alte Jahr 2021 zu Ende gegangen. Es war das zweite Jahr, in dem die Corona-Pandemie Deutschland und die ganze Welt in Atem gehalten hat. Zudem beherrschten Flüchtlingskrisen und Klimakatastrophen die Nachrichten. Für zwei von fünf Deutschen war es ein eher oder sehr gutes Jahr (40 Prozent). Knapp die Hälfte der Befragten in Deutschland sagt jedoch, 2021 als ein eher oder sehr schlechtes Jahr empfunden zu haben (48 Prozent).

Personalien, Seven.One Entertainment Group startet neue Business-Unit Creative House, Etats

© Stellantis


1. +++ Personalien +++
Phil York (Foto) wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2022 zum Global Direktor Marketing und Kommunikation PEUGEOT ernannt. Er war zuvor in verschiedenen Marketingpositionen unter anderem bei den Automobilherstellern Infiniti, Renault und Fiat tätig.
media.stellantis.com >>

Sophie Grützner übernimmt am 1. Februar 2022 die redaktionelle Leitung des Fashionmagazins Instyle. Dafür kehrt die langjährige US-Korrespondentin der Instyle von New York zurück nach München. Grützner folgt auf Kerstin Weng, die seit 2015 Chefredakteurin von Instyle war, und den Verlag Ende Januar verlässt. burda.com >>

Sébastien Bonset verstärkt seit November 2021 als Referent Externe Kommunikation das Presseteam von Continental. Er ist damit verantwortlich für die Positionierung von Luftfedern und Schwingungselementen, Transportbändern, Automobil- und Industrieschläuchen, Antriebsriemen und Oberflächenmaterialien in den Medien.
continental.com >>

2. Die Seven.One Entertainment Group (ProSiebenSat.1, Unterföhring) ruft innerhalb ihrer Vermarktungsorganisation eine neue Business-Unit ins Leben, die wie eine Full-Service-Agentur fungieren soll. Die unter dem Namen Creative House auftretende Abteilung bietet Markenberatung, Kampagnenkonzeption, Produktion und Distribution auf diversen Plattformen an.
new-business.de >>

3. +++ Etats +++
Die Barmer Krankenkasse hatte vor einigen Monaten mehrere Kommunikationsbereiche öffentlich ausgeschrieben und hat nun nach einem mehrstufigen Pitch-Prozess drei Hamburger Agenturen engagiert: Die Accenture Interactive-Tochter Kolle Rebbe hat den Zuschlag für Kreation, Kampagnen und Strategie erhalten. Die Peter Schmidt Group kümmert sich um die Aufgaben Branding und Design. Die Ströer-Tochter Content Fleet übernimmt den Content-Etat. Alle drei Agentruen stimmen sich bei der Arbeit, die bereits Anfang 2022 begann, eng untereinander ab. Alle Verträge haben ein Laufzeit von vier Jahren.
meedia.de >>

Avantgarde startet mit einem Etatgewinn ins neue Jahr: Sportartikelhersteller und -händler Decathlon hat die Brand Experience-Agentur mit der Erweiterung der Markenstrategie und Entwicklung des Corporate Designs für den deutschen Markt beauftragt.
blachreport.de >>

Fissler engagiert Leagas Delaney als globale Lead-Agentur.
new-business.de >>

Die BBC feiert 100. Geburtstag, Der Spiegel wird 75, Personalien

© Screenshot: bbc.co.uk/100


1. Klicktipp: Die britische Rundfunkanstalt BBC feiert 2022 ihren 100. Geburtstag. Zum Start in das Jubiläumsjahr begannen mehrere Online-Ausstellungen. Auf der Webseite „BBC 100“ wurden am Montag Sammlungen zu Objekten, Persönlichkeiten und Stimmen freigeschaltet, die die Jahrzehnte seit der Gründung der BBC im Oktober 1922 geprägt haben.
bbc.co.uk/100 >> via newsroom.de >>

2. Lesetipp: Der Spiegel wird 75! Das Magazin ist ein Stück deutscher Zeitgeschichte, erstmals erschien es am 4. Januar 1947. Einen Rückblick in Titelgeschichten und Berichten liefert dpa-Medienkorrespondentin Anna Ringle.
newsroom.de >>

3. +++ Personalien +++
Der Jurist Frank van Hoorn ist neuer Kommunikationschef bei Shell Deutschland. Er fungierte zuletzt als Chef des Media-Relations-Teams am Hauptsitz des Energiekonzerns in Den Haag, wo er auch den Newsroom einführte.
prreport.de >>

Der langjährige Chef des Evangelischen Pressdienstes (epd) in Bayern, Achim Schmid, trat am 1. Januar 2022 in den Ruhestand. Der Journalist leitete den Landesdienst 28 Jahre lang. Nachfolger Schmids wird in Bayern Daniel Staffen-Quandt. Der 41-Jährige war bisher sein Stellvertreter und Bezirksredakteur in Würzburg. Im Südwesten hat seine Nachfolge Marcus Mockler angetreten.
sonntagsblatt.de >>

Zu Jahresbeginn hat es bei der NDR Media GmbH einen Wechsel in der Geschäftsführung gegeben. Während Mario Czipull künftig bei einer anderen NDR-Beteiligung tätig ist, steigt Ronja Böhlke in die Geschäftsleitung auf.
meedia.de >>

„TickTack Zeitreise mit Lisa & Lena“, Neues Deutschland wird zu nd, Floskel des Jahres

Foto: © SWR/tvision

1. Die beiden von YouTube bekannten Zwillinge Lisa und Lena präsentieren im Magazin für Kinder „TickTack Zeitreise mit Lisa & Lena“ Themen, die auch heute noch relevant sind, wie Fotografie, Mode oder Gleichberechtigung, aus geschichtlichem Blickwinkel.
swr.de >>

2. Nach dem Rückzug der GesellschafterInnen stellt sich die linke Tageszeitung Neues Deutschland in Berlin neu auf. Seit dem 1. Januar wird das Blatt von einer Genossenschaft herausgegeben und der Zeitungsname lautet dann auch offiziell nd.
meedia.de >>

3. SprachkritikerInnen haben den Negativpreis „Floskel des Jahres“ an das Wort „Eigenverantwortung“ verliehen. Die Begründung: „Ein legitimer Begriff von hoher gesellschaftlicher Bedeutung wird ausgehöhlt und endet als Schlagwort von politisch Verantwortlichen, die der Pandemie inkonsequent entgegenwirken. Fehlgedeutet als Synonym für soziale Verantwortung und gekapert von Impfgegnerinnen und Impfgegnern als Rechtfertigung für Egoismus“, erläuterten am Samstag die Betreiber des Netzprojekts Floskelwolke, Udo Stiehl und Sebastian Pertsch.
floskelwolke.de >> via tagesspiegel.de >>

Jobboom, „Corona-Effekte“, Diversity, Nachhaltigkeit und Gehaltstransparenz: Fünf Arbeitsmarkt-Trends, die 2022 wichtig werden

Foto: © AdobeStock/Philip Steury

Corona hat die Menschen in Deutschland 2021 weiterhin beschäftigt. Doch wie hat sich das im zweiten Pandemie-Jahr auf den Arbeitsmarkt ausgewirkt? Welche Lehren ziehen wir daraus? Und welche Trends sind schon jetzt für den Jobmarkt absehbar? StepStone verrät, was im Jahr 2022 auf den Arbeitsmarkt zukommt.

kununu-Studie: Lohntüte gut, alles gut?!

Foto: © AdobeStock/pathdoc

Die Hälfte aller Deutschen verbindet das eigene Lebensglück mit der Höhe des Gehaltsschecks. Das ist das Ergebnis einer aktuellen und repräsentativen Gehaltsstudie, für die die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu bundesweit 1.595 Beschäftigte befragte. Demnach bezeichnen 49% der Teilnehmenden die Bedeutung ihres Lohns für ihr allgemeines Wohlbefinden im Leben als sehr wichtig. Vor allem junge Menschen zwischen 18 und 29 Jahren sehen das so (53%). Zum Vergleich: Für ihre Zufriedenheit im Beruf schließen sich „nur“ 45% aller Befragten dieser Einschätzung an. Entsprechend sind viele Arbeitnehmer:innen bereit, auch mehr zu leisten, wenn dafür der Inhalt ihrer Lohntüte stimmt. So würden 59% mehr Aufgabenverantwortung als Ausgleich für eine Gehaltserhöhung übernehmen. Mehr als ein Drittel (36%) übernähmen zudem auch mehr Personalverantwortung dafür.

ARD und ZDF produzieren ab 2022 komplett mit Ökostrom, FUNKE übernimmt gofeminin.de, Personalien

Foto: © AdobeStock/Tarokmew

1. Der Hessische Rundfunk (hr) beschafft Ökostrom für die ARD und hat einen Stromlieferantenvertrag für die Jahre 2022 bis 2024 ausgehandelt – für die gesamte ARD und das ZDF. Somit produzieren die Sender von kommendem Jahr an nun zu 100 Prozent mit Ökostrom.
hr.de >>

2. FUNKE stärkt seine seine Digitalsparte im Segment „Women & Lifestyle“ und übernimmt gofeminin.de. Verkäufer ist das französische Medienunternehmen auFeminin SAS, eine Tochtergesellschaft der TF1 Group. Verkäufer ist das französische Medienunternehmen auFeminin SAS, eine Tochtergesellschaft der TF1 Group. Bereits im Februar diesen Jahres hatte FUNKE das Gesundheitsportal Onmeda.de vom französischen Medienunternehmen übernommen.
funkemedien.de >>

3. +++ Personalien +++
Weil ihr Mann zum stellv. Senatssprecher in Berlin ernannt wurde, tritt Anna-Mareike Krause ihre Stelle als ARD-Sprecherin nicht an. Krause wolle „auch nur den Anschein zu großer Nähe vermeiden“. Sie kümmert sich ab Januar aber wie geplant um Social Media.
dwdl.de >>

Nora Kopplin, Verlagsleiterin beim Tagesspiegel, verlässt nach kress-Informationen das Unternehmen. Mit Kopplin verliert der Tagesspiegel innerhalb weniger Monate die dritte Führungskraft. Wohin die Verlagsleiterin wechselt, ist unklar.
kress.de >>

Michael Greuel, z.Zt. stellv. Gesamtredaktionsleiter der Rheinischen Redaktionsgemeinschaft, verstärkt zum 1. Januar 2022 die Chefredaktion des Kölner Stadt-Anzeigers. Er soll dabei vorrangig die Weiterentwicklung der Lokalredaktionen rund um Köln betreuen.
newsroom.de >>

#ZusammengegenCorona – Focus Online startet digitalen Infopoint, Personalien, Polygon und Reddit-Gründer lancieren Web 3.0 Fonds

© BurdaForward

1. Focus Online und die weiteren Marken des digitalen Publishers BurdaForward unterstützen als Medienpartner die zweite Phase des Impfaufrufs der deutschen Wirtschaft. Initiiert hatte die Social-Media-Kampagne Anfang Dezember ein Team rund um die Werbeagentur antoni (wir berichteten). Weitaus mehr als 1.000 Unternehmen haben sich seitdem unter dem Hashtag #zusammengegencorona an der Aktion beteiligt und dafür ihre Slogans zu Impf-Appellen umgetextet. Jetzt sollen zudem fundierte Informationen – auch vor dem Hintergrund der sich rasant ausbreitenden Omikron-Virusvariante – die Bereitschaft der Menschen steigern, sich impfen zu lassen.
focus.de >> (Info-Hub); burda.com >>

2. +++ Personalien +++
Susanne Theimer ist jetzt Group Head of Digital bei der Kommunikationsberatungsgruppe Instinctif Partners. prreport.de >>

Scholz & Friends richtet die Spezialeinheit zur Live-Kommunikation neu aus: Aus „Scholz & Friends Experience“ wird „Scholz & Friends Live“ – mit Nikola Schütze als neuer Leiterin.
wuv.de >> (paid)

Bernhard Kleinermann, Konzernpressesprecher und Leiter der Konzernkommunikation bei Salzgitter, verlässt den Stahlproduzenten nach 25 Jahren. Laut Unternehmen will er sich neuen beruflichen und privaten Herausforderungen stellen.
kom.de >>

3. Reddit-Mitgründer Alexis Ohanian will gemeinsam mit dem Polygon-Team den Ausbau sozialer Medien und die Spieleentwicklung im Web 3.0 unterstützen. Dafür legen sie einen 200 Millionen US-Dollar schweren Fonds auf. btc-echo.de >>