Newsletter

Aktuelles bei medienrot

Thomas Speckmann leitet Unternehmenskommunikation bei Westenergie

Foto: © Westenergie

Thomas Speckmann übernimmt zum 1. Oktober die Leitung des Bereichs Unternehmenskommunikation der Essener Westenergie AG, bislang Innogy Westenergie. Damit verantwortet der 46-Jährige die externe und interne Kommunikation, die Digitalkommunikation, Public Affairs sowie das Marketing des größten Energiedienstleisters und Infrastrukturanbieters von E.ON in Deutschland. In seiner neuen Funktion berichtet Thomas Speckmann direkt an Katherina Reiche, Vorstandsvorsitzende der sich zum 1. Oktober bildenden Westenergie AG.

fischerAppelt, PuK und umlaut gründen Initiative „THE GOOD TURN”, Etats, „PRovoke“-Ranking

Foto: © Philipp und Keuntje


1. Die neue Initiative „THE GOOD TURN” – gegründet von den Agenturen fischerAppelt und Philipp und Keuntje sowie dem Full-Service-Unternehmen umlaut – will das Mobilitätsverhalten von Menschen leiser, sauberer und besser machen. Das Herzstück der Initiative: eine neue Währung für den Status quo der Mobilität in Städten in Form eines Index, in den tagesaktuell und in Zukunft auch in Echtzeit unterschiedliche Mobilitätsdaten fließen. Der „THE GOOD TURN”-Index soll als App zur Verfügung gestellt werden. Wie beim Check des Wetters am Morgen beim Verlassen der Wohnung soll der TGT-Index Menschen dazu ermutigen, ihr Verkehrsverhalten zu ändern – indem sie den „Good turn” einschlagen. Mit zusätzlichen Kampagnen und Angeboten der Initiativen-Partner soll der Wechsel auf neue Verkehrsmittel gelingen.
philippundkeuntje.de >>; umlaut.com >>

2. +++ Etats +++
Mediaplus verantwortet künftig wieder den Mediaetat der ZDF-Sendergruppe. Das Volumen liegt im zweistelligen Mio.-Bereich. Die Agentur hatte den Etat bereits von 2000 bis 2016 inne.
meedia.de >>

Die Hamburger Agentur achtung! gewinnt den Kommunikationsetat des Reifenherstellers Michelin in der DACH-Region. Das Mandat umfasst die Social-Media-Kommunikation, die Betreuung des Newsrooms für Deutschland sowie Public Relations für Deutschland, Österreich und die Schweiz.
horizont.net >>

Uniplan, internationale Agentur für Brand Experience, verantwortet in diesem Jahr erstmalig die Umsetzung des BARMER Unternehmerforums. Das Geschäftskunden-Event sollals hybrides Konzept umgesetzt werden.
lifepr.de >>

3. Nachgereicht: Sechs KommunikatorInnen aus Deutschland schaffen es ins „PRovoke“-Ranking der 100 einflussreichsten Kommunikations- und MarketingchefInnen führender Unternehmen aus aller Welt:
Barbara Schädler, Head of Group Communications, Roche
Clarissa Haller, Head of Communications, Siemens
Sabia Schwarzer, Global Head of Communications & Responsibility, Allianz
Andreas Bartels, Head of Communications, Lufthansa
Matthias Berninger, SVP Public & Government Affairs, Bayer
Jan Runau, Chief Corporate Communications Officer, Adidas
provokemedia.com >> via pr-journal.de >>

Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Studie zu „Erfolgskriterien betrieblicher Digitalisierung“

Foto: © AdobeStock/sodawhiskey

Probierfreudigkeit, Innovationskultur, offene Kommunikation und Veränderungsbereitschaft auf der Führungsebene – diese Faktoren sind entscheidende Voraussetzungen für die erfolgreiche digitale Transformation eines Unternehmens. Das gilt unabhängig von dessen Größe, Branchenzugehörigkeit und Geschäftsfeldern. Diese Erkenntnis ergibt sich aus den Erfahrungsberichten von Führungskräften deutscher Firmen, die die Bertelsmann Stiftung im Rahmen einer Fallstudie gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO zusammengetragen und ausgewertet hat. Die Studie wurde von der Otto Group unterstützt.

HSC expandiert nach München, Toyota und Dentsu gründen Joint Venture, Richard David Precht im Gespräch mit Rezo

1. Hering Schuppener Consulting expandiert nach München – in die Stadt, in der mit CNC einer der großen Rivalen heimisch ist. Obendrein wird ein Ex-CNC-Mann den Standort leiten: Julian Geist. Gemeinsam mit Regina Frauen und Tanja Dorr, zwei Direktorinnen mit langjähriger Beratungserfahrung bei Hering Schuppener, wird er ab 1. Oktober 2020 den Standort aufbauen und das Team erweitern.
prreport.de >>

2. Automarketing: Toyota und Dentsu gründen ein Joint Venture für „Marketing Innovation“ und „Mobility Business Creation“. Geplant ist eine neue Holding, an der Toyota 66 Prozent und Dentsu 34 Prozent halten.
horizont.net >>

3. Videotipp: „Der Umgang mit digitalen Informationen müsse aber viel bewusster erlernt werden – von den Machern ebenso wie von den Usern“, attestiert Rezo im Gespräch mit Richard David Precht zum Thema „Schöne neue Medienwelt“.
zdf.de >>

Maischberger-Podcast exklusiv bei Spotify, Personalien, Einigung im Streit um Tiktok-Mehrheit?

Foto: © AdobeStock/prima91

1. Sandra Maischberger startet heute einen wöchentlichen Podcast – exklusiv bei Spotify. In den zunächst 17 Ausgaben spricht die ARD-Talkerin u.a. mit Manuela Schwesig und Jens Spahn. Zum Auftakt ist Unternehmer Dirk Rossmann zu Gast.
dwdl.de >>

2. +++ Personalien +++
Rieke Havertz, seit 2016 CvD bei ZEIT ONLINE und seit März Mit-Gastgeberin des Podcasts „OK, America?“, wird US-Korrespondentin für ZEIT ONLINE. Für die kommenden 12 Monate berichtet sie aus Washington über die Präsidentschaftswahlen und die US-Landespolitik.
zeit-verlagsgruppe.de >>

Der Energie- und Immobiliendienstleister Ista mit Sitz in Essen hat Simone Ertel Anfang des Monats als Head of Public Affairs verpflichtet.
prreport.de >>

Annette Siragusano ist zwölf Jahre für die Direktbank Comdirect mit Sitz in Quickborn tätig gewesen. Jetzt verlässt die Kommunikationschefin das Institut. Wohin ihr Weg sie führt, will die 43-Jährige erst im Oktober verraten.
prreport.de >>

3. Im Streit um die Kontrolle der Kurzvideo-Plattform TikTok soll es eine Einigung zwischen dem chinesischen Eigentümer Bytedance und der US-Regierung gegeben haben: Demnach könnten Oracle und Walmart sowie die US-Anteilseigner bald mind. 60 % an TikTok halten.
sueddeutsche.de >>

Jung und weiblich: Hörerinnen treiben den Streaming-Hörbuchboom während der Pandemie

Foto: © obs/BookBeat GmbH/Andreas Carlfors, BookBea

Digitale Medienformate boomen gerade in Zeiten der weltweiten Pandemie und immer mehr Menschen lassen sich durch Hörbücher unterhalten. Auf dem deutschen Markt hat der Hörbuch-Streaming-Anbieter BookBeat seine Nutzerbasis in den letzten sechs Monaten mehr als verdoppelt.

BookBeat hat nun die demographischen Daten der neuen NutzerInnen ausgewertet, die sich im Zeitraum von März bis August 2020 in Deutschland für den Streaming-Dienst angemeldet haben.

Die Analyse zeigt, dass knapp drei Viertel (74,2%) aller neuen Kunden zwischen 18 und 34 Jahre alt sind. Und: mehr als drei Viertel (75,6%) sind weiblich. Die größte Altersgruppe stellen die 25- bis 34-Jährigen mit einem Anteil von 44% der neuen Nutzer dar.

„Digitale Hörbücher sind in Deutschland seit vielen Jahren auf dem Vormarsch – das Jahr 2020 wird aber vermutlich dasjenige Jahr sein, in dem der Konsum ein ganz neues Level erreicht. Wir sehen einen enorm hohen Anteil junger Nutzer, die das Medium in Deutschland für sich entdecken, insbesondere Frauen. Gerade jetzt treiben diese jungen Frauen den Boom des digitalen Hörbuchs an“, sagt Kathrin Rüstig, Geschäftsführerin der BookBeat GmbH.

Besonders in Zeiten der Pandemie steht Unterhaltung aus den Bereichen Liebesroman, Thriller und Humor bei den BookBeat-NutzerInnen im Fokus. Die Top 5 AutorInnen der letzten sechs Monate sind:

1. Mona Kasten (u.a. „Begin Again“)
2. Marc-Uwe Kling (u.a. „Känguru-Chroniken“)
3. Colleen Hoover (u.a. „Verity“)
4. Chris Carter (u.a. „Bluthölle“)
5. Lilly Lucas (u.a. „New Promises“)

Die Alterskohorten bei den neuen NutzerInen (März bis August 2020):

18-24 Jahre: 30,6%
25-34 Jahre: 43,6%
35-44 Jahre: 14,0%
45-54 Jahre: 6,8%
55-64 Jahre: 3,3%
65+ Jahre: 1,9%

Männlich: 24,4%
Weiblich: 75,6%

(Quelle: BookBeat-Analyse, Zeitraum März bis August 2020)

Beirat „Junge Digitale Wirtschaft“, PRH Hamburg und mensemedia fusionieren zu Code Red, wie Unternehmen Podcasts zur Positionierung von ExpertInnen nutzen können

Foto: © AdobeStock/Thomas Reimer

1. Auf diese 29 Start-up-Köpfe hört die Bundesregierung: Wer im Beirat „Junge Digitale Wirtschaft“ sitzt, hat einen direkten Draht zur Regierung.Die KollegInnen von der GRÜNDERSZENE stellen die GründerInnen, InvestorInnen und LobbyistInnen in dem ausgewählten Kreis vor.
gruenderszene.de >>

2. PRH Hamburg und mensemedia fusionieren zu Code Red. Die inhabergeführte Agentur soll ab Januar 2021 mit gut 100 MitarbeiterInnen an den Start gehen. Die Macher Ralf Mense, Frank Ohlsen und Dr. Andreas Siefke wollen mit Code Red „digitale Technologie- und Entwicklungskompetenz und kreatives Content Marketing zu einer Agentur neuen Typs“ verschmelzen.
cpmonitor.de >>

3. Lesetipp: Wie Unternehmen externe Podcasts für die Positionierung von ExpertInnen nutzen können und passende Podcasts mit den richtigen Themen finden, erklärt Oliver Nermerich von OSK.
blog.osk.de >>

Annette Kümmel ist neue Vorstandsvorsitzende des VAUNET

Annette Kümmel, Chief Sustainability Officer ProSiebenSat.1 Media SE (Foto: © ProSiebenSat.1 Media SE)

Die Mitgliederversammlung des Verbands Privater Medien VAUNET hat die ProSiebenSat.1-Managerin Annette Kümmel (Foto) einstimmig zur Nachfolgerin von Hans Demmel gewählt. Neuer Vorsitzender des Fachbereichs Fernsehen wird RTL-Mann Claus Grewenig – er folgt in dieser Funktion Annette Kümmel. Zum stellvertretenden Fachbereichsvorsitzenden wurde Dr. Michael Müller, Chief Distribution Officer, Legal & Regulatory und Leiter Medienpolitik ProSiebenSat.1 Media SE, gewählt.

FFH-Chef Marco Maier übernimmt den Vorsitz des Fachbereichs Radio und Audiodienste – Dr. Nina Gerhardt, Leiterin Medienpolitik & Kommunikation RTL Radio Deutschland, wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Die neu gewählte Vorstandsvorsitzende des Branchenverbandes Kümmel kündigte an, „starke Impulse beim Thema Nachhaltigkeit“ setzen und „die Bedeutung unserer Mitgliedsunternehmen für unsere Gesellschaft prominent“ herausstellen zu wollen.

Die Ergebnisse der Wahlen des VAUNET im Überblick

Nach den Wahlen setzten sich die Vorstände des VAUNET wie folgt zusammen:

Vorstand
Annette Kümmel, ProsiebenSat.1 Media SE (Vorsitzende), Claus Grewenig, Mediengruppe RTL Deutschland (stv. Vorsitzender), Marco Maier, Radio / Tele FFH (stv. Vorsitzender), Dr. Eva Flecken, Sky Deutschland (Schatzmeisterin); Susanne Aigner, Discovery; Christian Berthold, Antenne Thüringen; Kai Fischer, Antenne Niedersachsen; Dr. Nina Gerhardt, RTL Radio Deutschland; Sebastian Kocks, Mediengruppe RTL Deutschland, Petra Lemcke, sunshine live; Dr. Michael Müller, ProSiebenSat1 Media SE; Sven Thölen, radio NRW, Dr. Torsten Rossmann, WeltN24 (kooptiertes Mitglied). Mit beratender Stimme gehören für das Technik- und Innovationsforum Christoph Mühleib, ASTRA Deutschland GmbH und Judith Haker, QVC, dem Vorstand an.

Fachbereichsvorstand Radio und Audiodienste
Marco Maier, Radio / Tele FFH (Vorsitzender), Dr. Nina Gerhardt, RTL Radio Deutschland (stv. Vorsitzende), Patrick Bernstein, Radio Hamburg; Christian Berthold, Antenne Thüringen; Manuela Bleifuß, Radio Regenbogen; Kai Fischer, Antenne Niedersachsen; Guy Fränkel, ROCK ANTENNE; Petra Lemcke, sunshine live; Philipp von Martius, Studio Gong; Sven Thölen, radio NRW. Die Fachbereichsversammlung Radio und Audiodienste hat Christopher Franzen, KISS FM, Prof. Matthias Gülzow, Radio Paradiso; Timo Naumann, Verband Lokaler Rundfunk in NRW, und Michael Tenbusch, BurdaBroadcast, zur Kooption im Fachbereichsvorstand vorgeschlagen.

Fachbereichsvorstand Fernsehen und Multimedia
Claus Grewenig, Mediengruppe RTL Deutschland (Vorsitzender); Dr. Michael Müller, ProSiebenSat1 Media SE (stv. Vorsitzender); Katharina Behrends, NBC UNIVERSAL Global Networks; Andreas Gerhardt, SPORT1; Hannes Heyelmann, WarnerMedia Deutschland; Jürgen Hofmann, Sky Deutschland; Vera Nickel, Home Shopping Europe; Dr. Torsten Rossmann, WeltN24; Sonja Schwetje, n tv; Stephanie Struppler, Discovery Communications Deutschland; Heiko Zysk, ProSiebenSat.1 Media SE. Die Fachbereichsversammlung Fernsehen und Multimedia hat Michael Keidel, Viacom, Paul Leo Giani, dctp, und Dr. Matthias Kirschenhofer, Sport1 Medien, zur Kooption im Fachbereichsvorstand vorgeschlagen.

Zu den Kassenprüfern des Verbandes wurden Ulrich Hürter, Schlagerparadies, und Nikolai Schulze-Sölde, RTLZWEI, gewählt.

Das Technik- und Informationsforum (TIF) hat Christoph Mühleib, ASTRA Deutschland, zu seinem Vorsitzenden gewählt und Judith Haker, QVC, als stellvertretende Vorsitzende im Amt bestätigt.

Twitter startet „2020 U.S. election hub“, Apple bündelt Abo-Dienste, die Content-Strategie beim BR

Foto: © AdobeStock/3desc

1. Twitter bringt in den USA das „2020 U.S. election hub“ an den Start. Die Plattform soll die glaubwürdige Wahl­berichterstattung auf Englisch und Spanisch bündeln und versammelt dafür Beiträge von Nachrichten­agenturen und KuratorInnen.
blog.twitter.com >>; theverge.com >>; cbsnews.com >>

2. Musik-, Video, Spiele und iCloud-Speicherplatz – Apple will mit einem Bundle-Angebot sein Dienstegeschäft stärken: Unter „Apple One“ führt der iPhone-Konzern drei Bundles ein, die jeweils mehrere Abo-Dienste umfassen.
heise.de >>

3. Lesetipp: Content-Strategie verändert Unternehmenskultur. Wie der Bayerische Rundfunk mit digitalen Angeboten neue Zielgruppen erreichen will, hat Salvan Joachim für Medium aufgeschrieben.
medium.com >>

Mediengruppe RTL Deutschland bündelt Verantwortlichkeiten

Jan Wachtel (Foto: © MG RTL D / Marina Rosa Weigl)

Die Mediengruppe RTL Deutschland ordnet ab sofort einzelne Geschäftsbereiche neu und bündelt dabei die Verantwortlichkeiten im Management. Jan Wachtel (Foto), bisher Geschäftsführer digitale Medien und journalistische Inhalte, verlässt das Unternehmen „auf eigenen Wunsch“, wie es in einer Mitteilung heißt. Seine Geschäftsbereiche werden auf Matthias Dang und Stephan Schäfer verteilt: Dang steuert künftig alle kommerziellen, technologischen und digitalen Aktivitäten. Schäfer verantwortet sämtliche Inhalte des Unternehmens über alle Mediengattungen hinweg. „Wichtige Zwischenziele“ seien erreicht, so Wachtel. Für ihn sei es „jetzt die richtige Zeit […], etwas Neues zu machen.”