Newsletter

KW35-2016: Start-ups, Gehalt von SoMe-ManagerInnen, Live-Kommunikation und Minions

Liebe Leserinnen und Leser,

willkommen zur neuen Ausgabe unseres Newsletters. Dieses Mal geht es u.a. um das Interesse an Unternehmenskommunikation und PR, wie Unternehmen die richtige Content-Marketing-Agentur finden, Partys und die Minions. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit diesen Themen.


– WISSEN FÜR PROFIS –


Fotolia#vege_112568809_Start-ups_300x146pxStart-up-Castings wie in der VOX-Sendung „Die Höhle der Löwen“, Accelerator-Programme, Hackathons & Co. sind gerade total angesagt – und für Unternehmen kommunikative Highlights, mit denen man glänzen kann. Jens Stoewhase zeigt sehr anschaulich, warum sich CCOs das Gründerthema genauer anschauen sollten.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

 

Fotolia#Sunny-studio_93338605_Kreativitaet_300x146pxVon offenen Ohren und zündenden Ideen: Hilfreiche Methoden und praktische Tools für mehr Kreativität beim Storytelling stellt Mashup-Chefin Miriam Rupp in ihrem neuesten Gastbeitrag vor. So haben Denkblockaden und Schreibfrust keine Chance!
Weiterlesen auf medienrot.de >>

 

Fotolia#Yury-Zap_91496128_Veranstaltung-Story_300x146pxmedienrot-Klassiker – Die gute Veranstaltung: Die perfekte Party als PR-Event? Eine Herausforderung, die es häufiger zu meistern gilt. Thea Wulff, Head of Communication & Human Resources bei der GZSZ-Produktionsfirma UFA SERIAL DRAMA, verrät in einer mehrteiligen Serie ihre Tricks für die einwandfreie Unternehmensparty. Im ersten Teil: Ziele, Thema und Verteiler.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

 

Fotolia#Clemens-Schuessler_58831736_Machtkampf_300x146pxWenn Personaler im August kommunizieren … weht frischer Wind durch die HR-Kolumne von Sebastian Dietrich. Das Format ist anders, die gehobene Augenbraue bleibt! Wir wünschen viel Spaß mit den HR-Highlights aus dem August.
Weiterlesen auf medienrot.de >>

 


– AKTUELLES –


Absolventen-Studie: 15,1 Prozent der deutschen HochschulabsolventInnen haben Interesse an Unternehmenskommunikation und PR. Damit liegt der Bereich im Mittelfeld derer, in denen sich AbsolventInnen ihre nahe berufliche Zukunft vorstellen können. Mit 30,1 Prozent ist das Interesse am Bereich Marketing deutlich höher. Das zeigt die Studie, die die Kommunikationsberatung Kienbaum Communications zusammen mit der Agentur Westpress umgesetzt hat.
kienbaum.de >> via prreport.de >>

Laut Mobile Recruiting Studie 2016 der Wollmilchsau GmbH bieten nur 61 Prozent der untersuchten Unternehmen eine mobiloptimierte Karriereseite an, 56 Prozent eine mobiloptimierte Stellenbörse. „Bedenkt man, dass mittlerweile 70 Prozent der Deutschen mobil surfen, ist das ein Armutszeugnis für das Personalmarketing“, heißt es dazu im Artikel von Eva C. Matheisen, Datenanalystin bei der Wollmilchsau GmbH.
wollmilchsau.de >> (Studie kostenlos anfordern) marconomy.de >>

Native Advertising: Marken können künftig native Platzierungen von redaktionellen Inhalten im News-Bereich des Business-Netzwerkes Xing buchen. Diese „Sponsored Articles“ werden als solche deutlich gekennzeichnet und landen auch in den verschiedenen Xing-Branchennewslettern, die laut Unternehmen täglich an 4,2 Millionen AbonnentInnen verschickt werden.
wuv.de >>

– Textanzeige –
Treiß_ChatbotsChat-Bots verändern die digitale Kommunikation: Laurent Burdin (ehemals SinnerSchrader Mobile) verrät im mobilbranche.de-Seminar am 27. September 2016 in Berlin, wie Unternehmen mit ihren Stakeholdern über Messenger kommunizieren können und welche Rolle dabei künstliche Intelligenz spielt. Jetzt anmelden!

Das Gehalt von Social-Media-ManagerInnen hat das Vergleichsportal gehalt.de unter die Lupe genommen. Laut der Studie verdienen diejenigen, die im Auftrag eines Unternehmens dessen Profile in sozialen Netzwerken pflegen, Kundenfeedback bei Facebook und Twitter beantworten oder Werbekampagnen für Instagram konzipieren, im Schnitt 39.821 Euro brutto im Jahr. Entscheidend fürs Gehalt ist die Branche – in der Bankbranche lässt sich als SoMe-ManagerIn mehr Geld verdienen als als im Hotel- und Gaststätten-Gewerbe.
gehalt.de >> via t3n.de >>

Sind Pitchhonorare Sinn oder Unsinn? Pro und Contra diskutieren Thomas Meichle, Gründer und Geschäftsführer des Beratungsunternehmens litschko l meichle CoEffizienz, und Heiko Burrack, Inhaber und Gründer von Burrack NB-Advice. Eine spannende Debatte.
marconomy.de >>

LinkedIn erweitert sein Redaktionsteam für den deutschsprachigen Raum. Jörg Bueroße, früherer Tomorrow Focus-Chef, wird Redaktionsleiter. Er soll die „redaktionelle Strategie von Linkedin in der DACH-Region entwickeln und steuern“. Sara Weber soll als Redakteurin Neuigkeiten aus allen Branchen, vorrangig aus dem Tech-Bereich, liefern.
horizont.net >>


– TIPPS & TOOLS –


Content Marketing: Wie Unternehmen die richtige Agentur dafür finden, erklärt Thomas Euler, Geschäftsführer von Eck Consulting, im Rahmen einer dreiteiligen Serie. Dabei geht er im ersten Teil auf die fünf Dimensionen erfolgreichen Content-Marketings ein.
t3n.de >>

Live-Kommunikation wird für MarketingentscheiderInnen relevanter, attestiert Marlon Braumann, Gründer und Geschäftsführer von store2be, der Buchungsplattform für Aktions- und Verkaufsflächen. Als Gründe dafür führt er u.a. an, dass Live-Kommunikation nicht mehr komplex und inzwischen sogar messbar ist und das Markenerlebnis – noch vor Produkt und Preis – das wichtigste Differenzierungsmerkmal wird.
horizont.net >>

Wie PR mit Livestreaming funktioniert, zeigt Miriam Mahler. Sie stellt die entsprechenden Kanäle vor, die es derzeit gibt, und zeigt auf, welche Möglichkeiten das für die Unternehmenskommunikation bietet. Dazu gehören die Übertragung von Veranstaltungen und Pressekonferenzen, die Beantwortung von FAQs im Livestream, die Beantwortungen von Fragen und Kommentaren in Live-Videos sowie der Blick hinter die Kulissen.
bernetblog.ch >>

Influencer Marketing ist dann erfolgreich, wenn optimal fokussiert wird, statt breit zu streuen, attestiert Sarah Petifourt, Strategy Director bei der Digitalagentur Zone Germany. Als Best-Practice-Beispiele führt sie die Make-up-Marke Real Techniques sowie die Containerschiff-Reederei Maersk an.
springerprofessional.de >>

Worst Practice: Ein Beispiel aus der Kategorie „Pressearbeit at its worst“ stellt Dr. Dominik Faust, Gründer und Geschäftsführer der viadoo GmbH, vor. Er erzählt die Geschichte eines kleinen mittelständischen Unternehmens aus Neu-Ulm, das keinen Ansprechpartner für Presseanfragen benennt und die Redaktion einer Fachzeitschrift wohl mit einem Redaktionsbüro verwechselte …
marconomy.de >>

Klicktipp: 500 Interviews mit ExpertInnen der Digitalwirtschaft hat das Team von Netzwirtschaft.net, Fachmagazin für Digitalschaffende, aufbereitet – von Wolfgang Achilles (Jobware) bis Arnd Zschiesche (Büro für Markenentwicklung).
netzwirtschaft.net >> (Anmeldung erforderlich)


– BRANCHENTERMINE –


02.09.2016, Wiesbaden
Online Marketing Tag

08.09.2016, Stuttgart
Überblick weltweit – Landau Media Roadshow

14./15.09.2016, Köln
dmexco

Wichtige Branchentermine finden Sie laufend aktualisiert in unserem praktischen und aktuellen Branchenkalender >>


– DAS BESTE ZUM SCHLUSS –


Schluss mit Lorem Ipsum! Wir alle greifen hin und wieder auf Blindtexte zurück. Wer von Lorem Ipsum inzwischen die Nase voll hat, kann einen Blindtext-Generator zurate ziehen, der deutsche Literaturklassiker zitiert. Oder aber sich der Sprache der Minions, dieser kleinen gelben Dinger aus „Ich, einfach unverbesserlich“ bedienen. In diesem Sinne: Bananaaaa!
blindliteratur.de >> (Literaturklassiker); minionsipsum.com >>