Newsletter

Aktuelles bei medienrot

„Alles Machbar“: BurdaVerlag produziert neues Kundenmagazin für Obi

Obi hat jüngst zum Start in die Gartensaison 2022 mit Alles Machbar ein neues Kundenmagazin herausgebracht. Das 92 Seiten starke Fachmagazin rund um die Themenwelt der Garten- und Balkongestaltung wurde vom Expertenteam des BurdaVerlags, Print- und Digitalmarktführer im medialen Garten-Segment (u.a. Mein schöner Garten, Garten Spaß, Garten Idee), in Zusammenarbeit mit der Kölner Kommunikations- und Designagentur Nju Communications, die Konzept und Gestaltung verantwortet, produziert und in einer Auflage von über einer Million Exemplaren von Burda gedruckt.

Osteuropa-Studien-Stipendium für geflüchtete JournalistInnen aus der Ukraine, Belarus und Russland

Die Hamburg Media School (HMS) startet das Programm „Osteuropa-Studien-Stipendien“ zur Förderung der Freiheit und Unabhängigkeit des Journalismus und vergibt Studien-Stipendien im berufsbegleitenden Master-Studiengang Digitaler Journalismus. Das Programm dient der Unterstützung von JournalistInnen Osteuropas, die aufgrund von Gefährdung, Verfolgung oder Einschränkung der Pressefreiheit ihr Land verlassen müssen.

SpaceTech, HR-Tech, GovTech und SaaS: PIABO PR mit neuer B2B-Technology-Unit und Doppelspitze

v. l. n. r.: Daniela Harzer, Julia Tenner, Fabian Zeitler, Tilo Bonow (© Robert Lehmann)

PIABO PR gründet eine neue B2B-Unit mit Fokus auf Space-Tech, Gov-Tech, Tech Financing sowie HR-Tech und SaaS. Geleitet wird die neue Unit von Julia Tenner und Fabian Zeitler, die mit der Gründung zum 1. April gleichzeitig zu Unit DirektorInnen ernannt wurden. Direkt zum Start der Unit freut sich PIABO auch auf drei Neukunden: So ergänzen der Growth-Equity-Investor PSG Equity, das Start-up Auntie, welches eine Plattform für Mental Wellbeing für Mitarbeitende betreibt, und die Event-Multiverse-Plattform trember das Kundenportfolio.

Pfeffer-Ranking 2021: PR-Agenturbranche meldet 15 Prozent Zuwachs

Einen Zuwachs von 15 Prozent beim PR-Honorarumsatz für das Jahr 2021 weist das neue PR-Agentur-Ranking von Gerhard Pfeffer aus. Damit zeigt sich die PR-Agenturbranche nach dem schwierigen Jahr 2020 gut erholt. (© Gerhard Pfeffer / pr-journal.de 2022) /

Das 26. Pfeffer-Ranking weist es aus: Die PR-Agenturbranche verzeichnet ein Wachstum von 15 Prozent (von 637,3 auf 713,8 Mio. Euro) im Vergleich zum Vorjahr 2020. Für die Berechnung wurden die Daten der Agenturen herangezogen, die 2020 und 2021 gemeldet haben. Die Mitarbeiterentwicklung jedoch fällt mit 3,4 Prozent Wachstum deutlich geringer aus. Die Ergebnisse basieren auf den Angaben von 113 Agenturen, die ihre PR-Honorarumsätze und ihre Mitarbeiterentwicklung für das Pfeffer-Ranking gemeldet haben – 95 davon mit Testat durch einen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer. Marktführer bleibt die fischerAppelt Agenturgruppe. Den 2. Platz belegt die mc group, Drittplatzierter ist die Serviceplan Content Group.

Fusion von RTL und Gruner + Jahr: 14 Chefredakteurinnen für fünf Bereiche

Hinten v.l.: Jan Spielhagen, Sonja Schwetje, Lotte Lang, Martin Gradl, Gregor Peter Schmitz, Doris Brückner, Wolf-Ulrich Schüler und Christina Gath. Vorne v.l.: Stephanie McClain, Horst von Buttlar, Gerhard Kohlenbach, Brigitte Huber, Jutta Bielig-Wonka und Michael Wulf. (Foto: © RTL Deutschland GmbH / Boris Breuer)

Durch die Zusammenführung von RTL Deutschland und Gruner + Jahr entsteht eine der größten crossmedialen Redaktionen Deutschlands. Bei RTL NEWS arbeiten 1.500 JournalistInnen mediengattungsübergreifend für Formate und Marken wie STERN, ntv und CAPITAL, Exclusiv und Explosiv, GALA und BRIGITTE, RTL Aktuell und RTL Direkt, Punkt 12 und das RTL Nachtjournal, für SCHÖNER WOHNEN oder GEO. Weitere 1.500 KollegInnen sind in den Technik- und Supportabteilungen beschäftigt.

BFB startet Jobportal für UkrainerInnen, Personalien, Etats

© Screenshot: freieberufe-jobportal.de

1. Der Bundesverband der Freien Berufe e. V. (BFB) hat sein Jobportal für geflüchtete UkrainerInnen gestartet und bietet darüber – unterstützt durch seine Mitgliedsverbände – aktuelle Stellen, Ausbildungs- und Praktikumsplätze an.
freie-berufe.de >>

2. +++ Personalien +++
Jorin Verges, bis Februar dieses Jahres noch stellvertretender Chefredakteur der „Bild“ und der „B.Z.“, übernimmt die Unternehmenskommunikation bei Scout24, dem Betreiber des digitalen Marktplatzes ImmoScout24.
kom.de >>

Florian Gless, seit Anfang 2019 einer der beiden Chefredakteure des STERN, verlässt RTL Deutschland auf eigenen Wunsch, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Neuer Vorsitzender der Chefredaktion des STERN wird Gregor Peter Schmitz. Anna-Beeke Gretemeier wird nach Mutterschutz und Elternzeit auf ihre Position als STERN-Chefredakteurin zurückkehren.
media.rtl.com >>

Der CRM-Plattform-Anbieter HubSpot hat Anne-Kathrin Richter als PR & Brand Awareness Managerin für den deutschsprachigen Raum an Bord geholt. Ihr Hauptaufgabenbereich liegt im strategischen und operativen Management der PR- und Brand-Awareness-Aktivitäten in der DACH-Region. (per Mail)

3. +++ Etats +++
Der DFB stellt die Markenführung und Kommunikation seiner Produktwelt „Adler & Akademie“ neu auf. Den Zuschlag für die Betreuung der Marken „Die Mannschaft“, U21-Nationalmannschaft sowie DFB-Nachwuchsakademie bekommt Brinkert Lück Creatives.
dfb.de >> via meedia.de >>

Saatchi & Saatchi ist die neue Lead-Kreativ-Agentur des Elektrofachhändlers MediaMarktSaturn. Zukünftig soll die Agentur den Neukunden in Deutschland und international betreuen. Der bisherigerEtathalter Hirschen Group soll jedoch weiterhin im Boot bleiben.
meedia.de >>

Adam & Eve DDB eröffnet Adam & Eve Berlin und startet dort als kreative Leadagentur der Deutschen Telekom, um das Geschäft aus dem größten Markt des Kunden heraus zu führen.
wuv.de >>

Bitkom-Umfrage: Die Hälfte folgt InfluencerInnen in sozialen Medien

Foto: © AdobeStock/88studio

Ob Beauty, Mode, Sport, Reisen oder Promis: Die Hälfte der NutzerInnen sozialer Medien in Deutschland (50 %) folgt InfluencerInnen auf Instagram, Facebook, TikTok und Co. Unter den jungen Menschen zwischen 16 und 29 Jahren sind es sogar 81 Prozent, die Posts, Videos und Stories der Social-Media-Stars abonniert haben. 57 Prozent sind es bei den 30- bis 49-Jährigen. Unter den über 50-Jährigen (25 %) sowie über 65-Jährigen (21 %) sind es deutlich weniger. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.005 Menschen in Deutschland ab 16 Jahren, darunter 599 NutzerInnen sozialer Netzwerke.