Newsletter

Aktuelles bei medienrot

Personalsuche über soziale Medien, Millionensumme für Berliner Marketing-Start-up Store2be, Personalien

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Das schwedische Marktforschungsunternehmen Potentialpark hat Studierende und Absolventen zu ihren Erfahrungen bei der Jobsuche befragt. Wichtigste Erkenntnis: Unternehmen sollten für die Personalsuche verstärkt Social Media einsetzen, denn die BewerberInnen seien zu 81 Prozent auf Facebook, 79 Prozent auf Instagram und 58 Prozent auf LinkedIn unterwegs.
wiwo.de >>

2. Das Berliner Marketing-Start-up Store2be hat den Abschluss einer neuen Finanzierungsrunde bekannt gegeben. Dabei soll eine siebenstellige Summe zusammengekommen sein, heißt es vom Unternehmen. Mit dem frischen Kapital wird store2be den Ausbau der Buchungsplattform store2be.com für Promotion-, Pop-Up- und Aktionsflächen für Live-Marketing-Kampagnen vorantreiben.
horizont.net >>

3. +++ Personalien +++
Nach acht Jahren verlässt Barbara Hans die Jaguar-Land-Rover-Agentur Spark44 und wechselt zur Serviceplan Gruppe. Die China-Expertin ist bereits seit dem 01. Februar 2020 als Chief Operating Officer für die asiatischen Standorte der Agentur-Gruppe verantwortlich. meedia.de >>

t-online.de-Chefredakteur Florian Harms holt Kati Degenhardt als Chefin vom Dienst am t-online-Newsdesk. Sie ist seit mehr als fünf Jahren Führungskraft bei Axel Springers Bild am Sonntag.
kress.de >>

Ben Regensburger wird CEO der Video-Werbeplattform Peach. Regensburger, bis zuletzt Geschäftsführer bei der Pro-Sieben-Sat-1-Tochter Seven One Media, folgt bei Peach auf Simon Cox, der das Unternehmen nach fast 14 Jahren verlässt.
wuv.de >>

Christian Stenzel, seit 2019 Stellvertreter von Julian Reichelt, geht im April nach insgesamt 17 Jahren. Künftig will sich Stenzel mit Partnern selbstständig machen und u.a. im Umfeld von Kai Diekmanns Storymachine arbeiten.
dwdl.de >>

Digitalausgaben der Bundesregierung, warum B2B-Unternehmen soziale Netzwerke nutzen sollten, Etats

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. „Die Digitalausgaben der GroKo zeigen strategische Fehler der Bundesregierung“, schreibt Sebastian Matthes in seinem Kommentar. Das Geld fließe in Kleinteiliges wie Ideenwettbewerbe oder die Digitalisierung bestehender Prozesse. Wichtiges, etwa eine Behörden-Cloud, bliebe auf der Strecke, obwohl es deutsche Startups dafür gäbe.
handelsblatt.com >>

2. Drei Gründe, warum B2B-Unternehmen soziale Netzwerke nutzen sollten, hat Sandra Liebich parat.
pr-journal.de >>

3. +++ Etats +++
Nach Informationen von Horizont lässt Fastfood-Riese McDonald’s um seinen Kreativetat pitchen. Betroffen von dem Schritt ist Etathalter LTT in München, der das Mandat im Herbst 2014 gewonnen hatte.
horizont.net >>

Publicis gewinnt europäischen Mediaetat von Intersnack.
wuv.de >>

Die Digital-Agentur denkwerk aus Köln hat den internationalen Modekonzern Esprit als Neukunden gewonnen und ist damit für die Neu-Gestaltung der digitalen Touchpoints und die Optimierung der E-Commerce-IT-Landschaft verantwortlich.
new-business.de >>

Facebooks Lobbyausgaben in den USA auf Rekordniveau, Funke startet Gratis-Frauenmagazin für Apotheken, Messenger-Kommunikation im EU-Parlament

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. 2019 gab Facebook mit 16,7 Mio. Dollar erstmals mehr Geld für Lobbyarbeit aus als die Google-Mutter Alphabet (2019: 12,3 Mio. Dollar). Das zeigen Daten der unabhängigen Lobbyuntersuchungsorganisation Maplight.
t3n.de >>

2. Funke startet mit „deine apotheke“ ein Gratis-Frauenmagazin für Apotheken. Als Partner ist der Pharmagroßhändler Phoenix an Bord. Außerdem gründet Funke den neuen Geschäftsbereich Funke One. Darin bündelt der Verlag alle New-Business-Aktivitäten und will „innovative Produkte und userzentrierte Angebotsformate“ entwickeln. Chef der neuen Sparte wird Christian Siebert. Sebastian Kadas, bisher Leiter New Business, übernimmt als Produktchef von Funke One.
meedia.de >>; funkemedien.de >>

3. Messenger-Kommunikation: Die EU-Kommission hat ihren VerwaltungsmitarbeiterInnen Signal ans Herz gelegt, um die Sicherheit des Nachrichtenaustauschs innerhalb der Regierungsinstitution und mit Außenstehenden zu erhöhen. Erst im Herbst letzten Jahres hatte die IT-Abteilung des EU-Parlaments es Abgeordneten untersagt, die Desktop-App des Messengers Signal zu verwenden. Eine entsprechende Bitte der Linksfraktion wurde abgelehnt. Stattdessen sollen sie WhatsApp benutzen.
politico.eu >>; heise.de >>

Umsatz-Ranking der deutschen Publikumszeitschriften, Franziska von Lewinski startet Podcast über Digitalisierung, Personalien

Foto: © Fotolia/vladans

1. Die Nummer 1 des Umsatz-Rankings der deutschen Publikumszeitschriften heißt weiterhin Spiegel. Auch wenn das Magazin im Jahr 2019 brutto weniger Geld mit Werbung und Vertrieb umgesetzt hat als 2018. Aufsteiger des Jahres ist „prisma“, den größten Umsatzverlust erlitt der „Focus“.
meedia.de >>

2. Franziska von Lewinski, Vorständin für Digitales bei fischerAppelt, startet Podcast über Digitalisierung in Unternehmen. 20 Folgen sind geplant, erster Gesprächsgast ist Edding-CEO Per Ledermann.
wuv.de >>

3. +++ Personalien +++
Lena Siep verantwortet ab sofort die globalen PR-Aktivitäten des ehemaligen Formel-1-Fahrers Nico Rosberg. Als langjährige PR-Expertin in der Mobilitätsbranche folgt sie damit Georg Nolte, der Rosberg während seiner aktiven Motorsport-Karriere betreute. (per Mail)

Simon Schmaußer ist seit dem 6. Februar Pressesprecher, Leiter der Pressestelle und Leiter der Referategruppe Kommunikation des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr (StMB).
politik-kommunikation.de >>

Aline Stang ist seit dem 1. Januar Senior Marketing & Communications Manager beim Digitalunternehmen Experience One in Berlin.
pressesprecher.com >>

Havas Germany startet Unit für Employer Branding, Best Brands 2020, DB hat ein Kommunikationsproblem

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Bei Havas Germany gibt es seit Anfang des Jahres eine eigene Unit für Employer Branding: Havas People. Geführt wird die Spezialunit in Deutschland von Jochen Huppertz, der als Business Director den Auf- und Ausbau des Geschäfts verantwortet.
pressebox.de >>

2. Die Agenturgruppe Serviceplan hat zusammen mit der GfK in München die Awards für die „Best Brands 2020“ verliehen. Die Gewinner der vier Kategorien sind die Marken adidas (Beste Unternehmensmarke), WMF (Beste Produktmarke), Charbroil (Beste Wachstumsmarke) und Dyson (Best Future Tech Brand).
internetworld.de >>

3. Lesetipp: Die Bahn hat zweifellos viele Probleme – vorrangig jedoch ein Kommunikationsproblem. Was das Unternehmen besser machen könnte, weiß Claudius Kroker.
pressesprecher.com >>

Orca Gruppe mit starken Wachstumszahlen, wie sich Podcasts monetarisieren lassen, wie man Frames erkennt

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Die fünf inhabergeführten ORCA-Agenturen haben nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr zusammen einen Umsatz in Höhe von 13,2 Mio. Euro erzielt – 2018 waren es 6,1 Mio. Euro. 2019 war damit das umsatzstärkste Jahr des Verbunds. prreport.de >>

2. Großes Potenzial für Medienhäuser: Wie sich Podcasts monetarisieren lassen, hat sich die Strategie- und Marketingberatung Simon-Kucher & Partners im Rahmen einer Studie angeschaut. Dabei zeigt sich, das Podcast-NutzerInnen Werbung deutlich gegenüber Bezahlmodellen bevorzugen.
kress.de >>

3. Frames bestimmen, wie Menschen die Welt interpretieren. KommunikatorInnen nutzen solche erlernten Denkmuster und geben ihnen bewusst eine neue Richtung. KritikerInnen sehen in Framing vor allem eins: Manipulation. Wie man Frames erkennt, zeigt Innovations- und Kreativitätsexperte Mario Pricken. Für medienrot hat sich Dr. Clara Herdeanu mit dem Thema „Framing in der PR“ beschäftigt.
pressesprecher.com >>; medienrot.de >>

Merz vs. DJV, McKinsey-Analyse „Women in the Workplace 2019“, Etats

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Auf die Aussage von CDU-Politiker Friedrich Merz, PolitikerInnen könnten Social-Media-Kanäle nutzen, statt sich auf herkömmliche Medien zu verlassen, reagierte der Deutsche Journalistenverband empört. Merz erklärte sich in einem Brief und beteuert, dass er „die Bedeutung der freien Presse an keiner Stelle in Frage gestellt“ habe.
uebermedien.de >>; zeit.de >>

2. Frauen besetzten 2019 rund 49 % der Stellen in der Medien- und Unterhaltungsbranche in den USA, aber nur 27 % der Führungspositionen auf C-Level. In den US-Nachrichtenmedien beträgt der Frauenanteil im Management 44 %. Das zeigt eine Analyse der Daten aus dem McKinsey-Report „Women in the Workplace 2019“.
mckinsey.com >>

3. +++ Etats +++
Ein Dreivierteljahr nach Beginn der Ausschreibung hat die AOK ihr Corporate-Design- und Branding-Mandat an Meta Design vergeben.
wuv.de >>

Sir Mary übernimmt das Performance- und Contentmarketing für Littlehipstar, dem Onlineshop für nachhaltige Baby- und Kinderartikel mit Hauptsitz in München.
horizont.net >>

Die Bio-Marke Alnavit, Schwesterunternehmen von Alnatura, vertraut der Hamburger Kommunikationsagentur lauffeuer Kommunikation ihren Markenrelaunch und Trade Offensive an.
new-business.de >>

Die Media-Agentur Mindshare mit deutschen Headquarter in Frankfurt sichert sich den deutschen Media-Etat des Trierer Sekt-Herstellers Schloss Wachenheim AG.
meedia.de >>

US-Zeitungsgruppe McClatchy beantragt Insolvenz, neue Plattform für PodcasterInnen und Werbetreibende, Facebook veröffentlicht Pinterest-Klon

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Die US-Zeitungsgruppe McClatchy, der zahlreiche Lokalblätter gehören, hat nach amerikanischem Insolvenzrecht Gläubigerschutz beantragt. Die 30 Redaktionen der McClatchy-Gruppe werden während des Verfahrens „normal weiter arbeiten“, heißt es.
newsroom.de >>

2. Mit Julep geht eine neue Plattform für PodcasterInnen und Werbetreibende an den Start. Als Aggregationsplattform will Julep Angebot und Nachfrage in der Podcast-Vermarkung zusammenbringen. Das Unternehmen will auch eigene Podcasts produzieren.
meedia.de >>

3. Facebook veröffentlicht Pinterest-Klon. Die App Hobbi soll es seinen NutzerInnen ermöglichen, ihre kreativen Prozesse etwa beim Kochen, Handwerken oder im Fitnessbereich festzuhalten. Die App ist weniger zum Content-Teilen mit Anderen gedacht als viel mehr zum dokumentieren für eigene Zwecke.
theverge.com >>

Ladys first für Donald Trump, Personalien, Siemens-Chef Joe Kaeser im Interview

Foto: © Fotolia/vladans

1. Ladys first für Donald Trump: Warum der Präsident der Vereinigten Staaten männlichen Sprechern nicht traut und wie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Weißen Haus funktioniert, hat sich Ansgar Graw angeschaut.
politik-kommunikation.de >>

2. ++++ Personalien +++
Siemens kauft sich den erfahrenen PR-Profi Jürgen Homeyer für die externe Kommunikation ein – wenn auch nur interimistisch. Siemens-Kommunikationschefin Clarissa Haller reagiert damit auf den Verlust ihrer beiden wichtigsten Presse-Leute. prreport.de >>

Dr. Clara Herdeanu ist seit Februar 2020 neue Lead Communications Managerin bei dem Technologieunternehmen XAIN AG, was sich auf KI und den Privatsphärenschutz fokussiert. Dr. Herdeanu betreut dort die nationalen und globalen Kommunikationsaktivitäten. (per Mail) Für medienrot schreibt Dr. Herdeanu eine monatliche Kolumne.

Martin Beils wird zum 1. März Leiter des Newsrooms im nordrhein-westfälischen Innenministerium in Düsseldorf. Derzeit ist der 53-Jährige Deskchef Sport und stellvertretender Redaktionsleiter bei der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. sportjournalist.de >>

3. Lesetipp: „Die Digitalisierung wird die Gesellschaft weiter spalten“ – Siemens-Chef Joe Kaeser erklärt, warum er zur AfD nicht schweigen kann und was er an Angela Merkel, Sigmar Gabriel und der Klimaaktivistin Luisa Neubauer schätzt.
handelsblatt.com >>

Wolf Ingomar Faecks, Rakuten Advertising, Reuters checkt Fakten für Facebook

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Wolf Ingomar Faecks wird CEO der Plan.Net-Gruppe. Der Digitalexperte übernimmt den Bereich der Digital- und Technologie-Agenturen bei der Serviceplan Gruppe. Faecks war zuvor in verschiedenen Führungspositionen bei Publicis Sapient tätig. meedia.de >>

2. Rakuten startet Rakuten Advertising. Das neue Unternehmen soll als Anlaufstelle für Marken, Werbetreibende und Agenturen fungieren und einen Zugang zu Customer Insights und dem Performance-Marketing-Ökosystem des Unternehmens bieten.
wuv.de >>

3. Reuters checkt Fakten für Facebook. Eine neu gegründete Redaktion mit zunächst vier MitarbeiterInnen prüft nun bei Facebook und Instagram gepostete Inhalte auf Englisch und Spanisch. Die Ergebnisse veröffentlicht Reuters auf diesem Blog.
techcrunch.com >>