Newsletter

Aktuelles bei medienrot

Kinder-Medien-Studie 2019, Trendbarometer Industriekommunikation, wann der Betriebsrat bei Social Media mitredet

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Kinder im Alter von vier bis 13 Jahren schauen mehrfach pro Woche Filme, Serien oder Fernsehsendungen, auch Audio-Angebote stark nachgefragt. Zudem lesen laut aktueller Kinder-Medien-Studie 74 % der Sechs- bis 13-jährigen Kinder mindestens eine der 46 abgefragten Kinderzeitschriften. Das entspricht einer Reichweite von 4,3 Millionen Kinder. Unter den Magazinen holt das „Lustige Taschenbuch2 mit 492.000 Lesenden die höchste Reichweite.
kinder-medien-studie.de >>

2. Big Data & Data Analytics sind die eindeutig stärksten Trends im Bereich B2B-Marketing und -Kommunikation, bleiben jedoch auch die größten Herausforderungen für B2B-Unternehmen. Das ist das Ergebnis des Trendbarometers Industriekommunikation des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik).
bvik.org >>

3. Social Media-Kanäle zu betreiben, ist inzwischen Unternehmensalltag. Allerdings gibt es dabei rechtlich einiges zu beachten. Wann auch der Betriebsrat mitbestimmt, erklärt Rechtsanwalt Hendrik Heitmann in einem Beitrag.
springerprofessional.de >>

Instagram verändert unsere News-Kultur, Burda übernimmt Netdoktor.de, Etats

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Die Medienagentur Jeschenko hat die zehn aktuell reichweitenstärksten Informationsportale vom15. bis zum 29. Juli dahingehend untersucht, wieviele der redaktionellen Beiträge auf Instagram-Posts zurückzuführen sind. Demnach  bedient sich die Redaktion von Stern.de besonders häufig an Instagram-Inhalten. ExpertInnen warnen, dass dadurch die „Gatekeeper“-Funktion der Medien aufgeweicht wird.
jeschenko.de >>

2. Burda übernimmt Netdoktor.de. Der Medienkonzern übernimmt das Netdoktor-Team und behält den Standort München. Mit der Digitalisierung der Gesundheitsbranche will Burda die Sparte ausbauen.
handelsblatt.com >>

3. +++ Etats +++
BBDO hat sich W&V-Informationen zufolge im Pitch um den Elektronikhändler Conrad durchgesetzt und betreut den Kunden ab sofort von seinem Düsseldorfer Standort aus.
wuv.de >>

Die Münchner Designagentur Zeichen & Wunder wird für die Süddeutsche Zeitung einen neuen Markenauftritt entwickeln, um das Profil der traditionsreichen Medienmarke zu schärfen.
meedia.de >>

Fullstop PR vermeldet zwei Etat-Gewinne: Die Newcomer-Agentur kommuniziert für das schwedische E-Roller-Start-up VOI und die ZTE Corporation aus China.
new-business.de >>

Stepstone-Gehaltsanalyse, Comeback des Technologie- und Gesellschaftsmagazins „Clutch“, Personalien

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Laut Stepstone-Analyse wird in Großunternehmen und Konzernen besser bezahlt als bei kleinen und mittelständischen Unternehmen. Besonders groß sind die Unterschiede zwischen großen und kleineren Unternehmen in der Agenturbranche. Demnach fallen die Gehälter in großen PR- und Marketingagenturen mit bis zu 1.000 MitarbeiterInnen knapp 20 Prozent höher aus als im Branchendurchschnitt.
stepstone.de >> via horizont.net >>

2. Die Hamburger Agentur Frau Wenk holte vor rund einem Jahr Alexander Becker als neuen Newsroom-Chef. Becker erneuerte u.a. das Technologie- und Gesellschaftsmagazins „Clutch“, das seit rund zwei Jahren nicht mehr erschienen war. Der Launch des runderneuerten Magazins steht in Kürze an – dabei kommt ein neues Vertriebsmodell zum Einsatz: Statt eines festen Copypreises zahlen die LeserInnen, was ihnen das Print-Magazin wert ist.
clap-club.de >>

3. +++Personalien +++
Regina Sofia Wagner ist die neue Leiterin des Bereichs Kommunikation der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Sie folgt auf Siegfried Bauer.
prreport.de >>

Die Fast-Food-Kette Burger King Deutschland ernennt Simon Temps zum Manager PR & Communications. Er berichtet an den Head of Brand Marketing, Benedikt Lemsky.
food-service.de >>

Tyler „Ninja” Blevins gilt als einer der bekanntesten Influencer beim Games-Streaming-Portal Twitch. Nun ist der Jungstar zu Mixer gewechselt, dem seit 2016 zu Microsoft gehörenden Videoportal.
golem.de >> via venturedaily.com >>

Die #30u30 sind da, ProSieben macht gut Quote, 10 Punkte zur Kunstwelt

Wir gratulieren allen #30u30!
Es ist schon wieder so weit, der PR Report hat die 30 interessantesten KandidatInnen der Kommunikationsprofis unter 30 Jahren ausgewählt. Die Nachwuchsinitiative geht damit in ihre siebte Runde. Am 14. November wird während der PR Report Awards dann die oder der „Young Professional des Jahres“ gekürt. Wir gratulieren schon jetzt allen KollegInnen auf der langen Shortlist!
prreport.de >>

Im Fernsehen geht noch was
Für ProSieben ging am 1. August die Show „The Masked Singer“ mit einer Traum-Quote von knapp 40 Prozent zu Ende. Damit hatte die Show im Laufe der Staffel ihre Reichweite nahezu verdoppelt. Das zeigt auch: Eine interessante Musikshow lässt sich noch heute im Fernsehen sinnvoll umsetzen und erfolgreich ans Publikum verkaufen.
dwdl.de >>

Kommunikation und Kunstwelt
Ein kleines Schmankerl zum Wochenende: Anna Gien wollte in der Kunstwelt groß werden. Das scheint nicht ganz geklappt zu haben. Aber sie schreibt jetzt über Kunst und wie in dieser Welt kommuniziert wird. Alles etwas zynisch, aber zeitweise witzig. Wir empfehlen insbesondere Punkt 9.
monopol-magazin.de >>

Seitenwechsel, Tokio Hotel im Content Marketing, Spotify vs. Apple

Personalie: Medienjournalist David Denk wechselt die Seiten
Bisher verantwortete David Denk die Medienseite in der SZ. Jetzt wechselt der Medienkritiker komplett die Seiten und geht zur Berliner Produktionsfirma zero one film. Für die Filmfirma soll Denk sowohl zu Bewegtbild-Formaten recherchieren als auch Kontakt zu jüngeren FilmemacherInnen aufbauen und pflegen.
dwdl.de >>

Content Marketing mit Tokio Hotel & About You
Die nicht mehr ganz so erfolgreiche Band Tokio Hotel ist immer noch gut genug für eine dreiteilige Onlinedoku für den Online-Modehändler About You. Das Unternehmen bringt Themen und Produkte im Videoformat unter, während die Band die ZuschauerInnen hinter die Kulissen schauen lässt. Die 1. Folge zeigt übrigens, dass die Magdeburger live doch noch die Hallen füllen können.
wuv.de >>; youtube.com >>

Podcasting: Spotify vor Apple
Wenn es nach einer Analyse des Podcasting-Anbieters Voxnest geht, dann hat Spotify in Deutschland Apple im letzten Quartal überholt. Allerdings bisher nur im Bereich der PodcasthörerInnen. Offenbar kann der Musikstreamingdienst Spotify mehr vom Podcastboom in Deutschland profitieren als Apple.
blog.voxnest.com >>

Daimler-CEO mit klarer Kante, Hering Schuppener baut um, Guido Maria kommt aufs Ohr

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

Daimler-Chef macht klare Ansage
Ola Källenius ist erst wenige Wochen Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG. Trotzdem sah man sich in der Kommunikation schon gezwungen, ein recht klares Statement gegen Rassismus und Diskriminierung durch den CEO setzen zu lassen. Hintergrund: 2018 gab es zwei Kündigungen, denen rassistische Vorfälle zugrunde lagen. Kürzlich kursierte ein Video, das gegen die Kündigungen Stimmung machte.
daimler.com >>

Hering Schuppener – weniger ist mehr
Die Agentur für strategische Kommunikationsberatung Hering Schuppener wird innerhalb des WPP-Netzwerks die Bereiche Healthcare und Markenkommunikation abgeben. Die Segmente gehen an Burson Cohn & Wolfe bzw. an die Tochterfirma GCI. Die ca. 50 betroffenen MitarbeiterInnen gehen in den GCI-Bereichen mit auf.
horizont.net >>

Mehr Guido Maria aufs Ohr
Die Audio Alliance, die zu Bertelsmann gehört, hat sich den Modedesigner und Moderator Guido Maria Kretschmer für eine Zusammenarbeit gesichert. RTL Radio, federführend hinter der Audio Alliance, arbeitet mit Kretschmer an Audioformaten. Branchenintern geht man von ähnlichen Ideen aus, wie sie bei Barbaradio bereits mit Barbara Schöneberger umgesetzt werden.
meedia.de >>

Von der Idee zum Shitstorm, dünne Geschäftsberichte, lokal und digital

Von der Idee zum Shitstorm
Wer auch immer sich die Aktion #DHLFanFoto beim Logistikkonzern ausgedacht hat, die Person oder das Team hat jetzt ein arges Problem. Anstatt die „DHL-Fans“ süße Tierbilder veröffentlichen, wie im Twitter-Video von DHL gedacht, haben die AktivistInnen aus der Fahrradwelt die Aktion genutzt. Sie posten unter dem Hashtag nun Bilder von DHL-Fahrzeugen, die auf Radwegen parken.
mobile.twitter.com >>

Der Geschäftsbericht wird dünner
Im „MPM Trendmonitor Geschäftsberichte 2019“ wird festgestellt, dass ein Großteil der DAX-Konzerne den Geschäftsbericht immer weniger für den Imagetransport nutzen. Ganze 18 der 30 DAX-Unternehmen sollen auf den Image-Teil im Bericht verzichtet haben, heißt es von der herausgebenden Agentur MPM. Ebenfalls rückläufig sind die gedruckten Geschäftsberichte.
prreport.de >>

Lesetipp: Lokaljournalismus und Digitalisierung
Malte Kirchner ist Podcaster und in erster Linie leitender Redakteur bei der „Wilhelmshavener Zeitung“. In einem Essay schreibt er für die KollegInnen von Meedia, wie man die „Chronistenpflicht, lokale Verankerung und das Spiegeln der Gesellschaft vor Ort“ in eine digitale Welt überführt und die Chancen für einen neuen Lokaljournalismus nutzt.
meedia.de >>

Fake-Followers, Burdas neues Baby, SWR-Personalie

Fake-Follower und Fake-Likes in Deutschland
Eine Hamburger Marketingagentur will ausgerechnet haben, dass etwa jede/r zehnte InfluencerIn Fake-Followers bzw. Likes kaufen soll. Die Agentur Media-Part stützt sich bei ihrer Analyse auf Daten von 22.800 Kanälen mit insgesamt 1,8 Milliarden Beiträgen. Wenn zukünftig Instagram & Co. die Zahlen für bspw. Likes verstecken sollten, dann wird es womöglich richtig instransparent.
tagesspiegel.de >>

Burda bringt Instyle Mini & Me
Ab dem 16. Oktober 2019 will man die Instyle-Familie vierteljährlich um ein Magazin für werdende und bereits junge Mütter erweitern. Instyle-Chefredakteurin Kerstin Weng soll nach der Geburt ihrer Tochter auf die Idee gekommen sein, der Lifestyle-Magazin-Marke ein neues „Baby“ zu gönnen. Zum Start erscheint der neue Hundertseiter in 80.000er Auflage zum Copypreis von 4,30 Euro.
kress.de >>

Personalie: Anne Moosmayer übernimmt Service und Familie im SWR
Anne Moosmayer übernimmt von Sylvia Storz die Leitung der Hauptabteilung Service und Familie beim Südwestrundfunk (SWR) in Baden-Baden. Frau Storz geht in den Ruhestand, Moosmayer kommt von der Redaktionsleitung „Kaffee oder Tee“.
swr.de >>

 

 

Steingart & Bröcker sollen netflixen; so geht „Sorry“; Hörspieltipp

Wir schwitzen uns gemeinsam ins Wochenende, das sind unsere 3vor6 für diesen Freitag:

Gabor Steingart & Michael Bröcker sollen an Netflix-Format arbeiten
Mit Media Pioneer hat der Ex-Handelsblatt-Macher Gabor Steingart nicht nur Axel Springer als Investor an Bord geholt, sondern auch Michael Bröcker von der Rheinischen Post weggelockt. Jetzt soll das Duo am Konzept für eine Sendung arbeiten, die bei Netflix laufen könnte. Die Verhandlungen laufen wohl schon.
meedia.de >>

Lesetipp: Entschuldigen leicht gemacht
Eine öffentliche Entschuldigung ist natürlich nie ganz leicht. Wie man sich als Unternehmen, Person oder Organisation entschuldigt und trotzdem rechtlich vorsichtig ist, das erklärt Carola Hug ganz anschaulich.
pressesprecher.com >>

Upskilling in der Unternehmenskommunikation – warum die Unternehmen aufrüsten
Nico Kunkel stellt in seiner neuen medienrot-Kolumne einen klaren Wandel in Unternehmenskommunikationen fest. Er sieht die dringende Notwendigkeit, dass die Agenturen sowohl technisch als auch personell am Ball bleiben müssen.
medienrot.de >>

Bonustrack: Bayerischer Rundfunk hat interaktives Hörspiel für Sprachassistenten veröffentlicht
Mit „Tag X“ können NutzerInnen von Smartspeakern von Amazon und Google ein Hörspiel hören, das am Ende von Szenen durch eigene Entscheidungen der HörerInnen im Handlungsverlauf beeinflusst werden kann. Damit kann die Geschichte zwischen 20 und 45 Minuten Hördauer lang sein. Wir wünschen gute Unterhaltung.
br.de >>

 

RTL muss korrigieren; Burda gibt auf; Til Schweiger im Podcast

RTL muss Zahl gefälschter Beiträge deutlich nach oben korrigieren
Im Juni hatte sich der Sender von einem Redakteur bei RTL Nord getrennt und direkt 102 Beiträge des Kollegen in die Prüfung gegeben. Anfangs war von 7 manipulierten oder falschen Beiträgen die Rede, inzwischen sind 14 weitere entdeckt worden. Und die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen.
horizont.net >>

Burda gibt TV-Spielfilm-Redaktion auf
Allen 53 MitarbeiterInnen der TV-Spielfilm-Redaktion wurde gekündigt. Betroffen sind die Titel „TV Spielfilm“, „TV Today“ und „TV Schlau“ – sie werden zukünftig von der Funke Mediengruppe redaktionell produziert. Laut IVW lag die verkaufte Auflage zuletzt noch immer bei satten 666.300 Exemplaren und online liegt die „TV Spielfilm“ bei etwa 8 Mio. Usern pro Monat.
deutschlandfunk.de >>

Hörtipp: Schauspieler, Produzent und Drehbuchautor Til Schweiger im OMR-Podcast
OMR-Gründer Philipp Westermeyer traf den vermutlich erfolgreichsten deutschen und auch umstrittensten Schauspieler Til Schweiger. Dieser gibt sich erstaunlich offen und spricht u.a. über Filme, Geld und eigene Fehler.
omr.com >>