Newsletter

RedaktionsNetzwerk Deutschland, Podcasts, Studie zu Corona-Kommunikation

RedaktionsNetzwerk Deutschland startet digitale Produktoffensive
Das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) der Madsack Mediengruppe startet eine digitale Produktoffensive: Neue Newsletter-Formate, Podcasts und stündliche Audio-News sollen das journalistische Portfolio erweitern. 2019 launchte RND die Webseite rnd.de, das erste nationale Nachrichtenportal einer regionalen Mediengruppe in Deutschland. Nun soll das digital-journalistische Angebot breiter aufgestellt werden.
medienrot.de >>

Mit Podcasts Abos einsammeln
Der Chefredakteur des Hamburger Abendblatts, Lars Haider, will mit Podcasts junge Leute an die ehrwürdige regionale Medienmarke binden. Haiders Ziel ist es, somit den Anschluss für Digital-Abonnenten zu vereinfachen. Kress pro zeigt, wie Haider u.a. mit sorgfältig geplanter Contentverwertung auch noch die Kosten im Griff hält.
kress.de >>

Lesetipp: Die Corona-Kommunikation der Bundesregierung
Der Virus ist etwa seit Februar das bestimmende Thema in den Medien. In einer gemeinsamen Studie von Kommunikationswissenschaftlern der Universität Hohenheim und des österreichischen Beratungsunternehmens Clavis wurden nun Presseinformationen, Webseiten und weitere Veröffentlichungen der Bundesregierung und der Landesregierungen ausgewertet, denn sie bildeten oft die Basis für weitere Medienberichterstattung. Fazit: Eine komplizierte Sprache soll es Menschen erschweren, das Verständnis und den Zugang zum Thema Corona aufzubauen.
horizont.net >>