Newsletter

Ausblick auf die Kommunikationsbranche 2019, wie man Platzhirschen die Stirn bietet, Tipps fürs Influencer Marketing

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Wie geht es weiter bei den Agenturen 2019? Das PR Journal hat bei KommunikationsexpertInnen nachfragt und wagt einen Ausblick auf die Kommunikationsbranche 2019. „Es wird zu einer Konsolidierung des Marktes kommen. […] Viele der kleineren und durchaus bekannten Agenturen haben zu wenig zum Leben und zu viel zum Sterben“, attestiert Ernst Primosch, CEO bei Edelman. Und Babette Kemper, die im kommenden Jahr mit der Agentur achtung! Mary an den Start geht (wir berichteten) betont: „Die größte Herausforderung ist, zum einzelnen überhaupt noch durchzudringen. Der News- und Inhalte-Wettbewerb spitzt sich immer weiter zu.“
pr-journal.de >>

2. Wie sich Organisationen kommunikativ gegenüber Marktführern behaupten, hat sich Mirjam Stegherr in einer mehrteiligen Serie angeschaut. Im ersten Teil geht’s um Otto versus Amazon, im zweiten um die Aktionsgemeinschaft Artenschutz versus Greenpeace und Co.
pressesprecher.com >> (Teil 1); pressesprecher.com >> (Teil 2)

3. Im Econsultancy Influencer Marketing Report 2020 geben 61% der 18 – 34-jährigen VerbraucherInnen an, durch Influencer in ihrer Kaufentscheidung beeinflusst worden zu sein. Christine Himmelberg gibt Tipps, worauf es beim Influencer Marketing zu achten gilt. Oberste Prämisse: Qualität vor Quantität!
wearesocial.com >>