Newsletter

Werbewirkungsstudie von Eyesquare, soziale Netzwerke und Recruiting, PolitikerInnen-Zitate

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Eyesquare hat untersucht, wie man effektiv in sozialen Netzwerken werben kann: „Die erste Sekunde ist entscheidend“, sagt Research Consultant Carolin Gräfe und rät zu schnell vermittelnden, klaren Botschaften. Grundsätzlich eigne sich Facebook besser, um komplexere Produktbotschaften zu vermitteln, weil die NutzerInnen hier mehr Texte gewöhnt sind. Auf Instagram dagegen sollte mit starken Bildern in einem coolen, modernen Stil geworben werden. Bei Snapchat hingegen müsse die Kreation genau auf die Zielgruppe und die kurze Verweildauer abgestimmt sein.
horizont.net >>

2. Nur in jedem neunten Unternehmen ist PersonalerInnen die Nutzung von Social Media ausdrücklich gestattet – die meisten schauen aber trotzdem rein. Laut einer aktuellen Umfrage des Digitalverbandes Bitkom informiert sich die Mehrheit auf Bewerber-Profilen vor der Einladung zum Gespräch.
bitkom.org >>

3. JournalistInnen müssen Zitate von PolitikerInnen einordnen statt sie einfach nur ohne Kontext weiterzureichen, findet Stefan Fries. Er warnt: „Wenn Journalisten einfach nur weiterreichen, was Politiker sagen, machen sie sich zu ihren Lautsprechern. Sie lassen sie die entscheidenden Themen setzen und auch ihren Deutungsrahmen der Themen. Sie lassen sie – zumindest erst mal – mit mit allem durchkommen: auch mit Lügen, Beleidigungen, Provokationen.“
deutschlandfunk.de >>