Newsletter

WDR holt Agentur für Krisen-PR, Personalien, Social-Media-Trends 2020

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Der Westdeutsche Rundfunk hat 2020 und 2021 den Vorsitz in der ARD inne und engagiert dafür eine externe Kommunikationsagentur. Nach einer öffentlichen europaweiten Ausschreibung habe die Agentur „Media 5“ aus München im Herbst 2019 den Zuschlag bekommen. Wie die Welt am Sonntag zuvor berichtete, rechne der WDR wegen der erwarteten Erhöhung des Rundfunkbeitrags mit einer „kritischen Berichterstattung“ und habe deshalb eine Kommunikationsberatung mit den Schwerpunkten Krisenkommunikation und öffentlich-rechtlicher Rundfunk beauftragt.
digitalfernsehen.de >>

2. +++ Personalien +++
Christof Schmid übernimmt bei Twitter in Deutschland ab dem 01. Januar 2020 die Position des Head of Communications. In dieser Rolle zeichnet der 42-Jährige für die gesamte Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Unternehmens in Deutschland verantwortlich.
horizont.net >>

Die Werbeholding WPP schafft in der Chefetage eine eigene Stelle für die Themen Inklusion und Diversity – und besetzt diese prominent mit Adrianne Smith, Gründerin des „Cannes Can: Diversity Collective“.
wuv.de >>

Marius Maissen, ehemaliger Leiter Kommunikation bei JardinSuisse, gründet seine eigene Agentur. Der studierte Kommunikationswissenschaftler und langjährige Kommunikator zweier Arbeitgeberverbände hat sich per Dezember 2019 selbstständig gemacht.
persoenlich.com >>

3. Die vier wichtigsten Social-Media-Trends 2020 listet Vivien Stellmach: kurzweilige Inhalte und verantwortungsvolle Nutzung, TikTok, Insta & Co., Influencer Marketing und Virtual Reality und Augmented Reality.
basicthinking.de >>