Newsletter

Vom Web ins TV – chefkoch.de wird zum TV-Format

Nach dem RTL Deutschland das Medienhaus Gruner + Jahr mit Jahresbeginn integriert hat, baut man die „Synergieeffekte“ offenbar aus. Mit „Chefkoch TV – Lecker muss nicht teuer sein“ will man die Marke Chefkoch crossmedial ausbauen.

So soll die digitale Food-Marke jetzt mit dem eigenen TV-Format ausgebaut werden. Die neue Kochshow kombiniert zwei Welten: Mit mehr als 350.000 Rezepten und 20 Millionen NutzerInnen monatlich ist chefkoch.de ein digitaler Platzhirsch, RTL baut eine TV-Bühne in Form eines unterhaltenden Sendekonzeptd mit spielerischem Charakter. Die Zutaten: ambitionierte HobbyköchInnen im Wettkampfmodus, die ihre eigenen kreativen Rezepte mit wenig Budget zubereiten sowie ein Jury-Duo mit den beiden ProfiköchInnen Sarah Henke und Tarik Rose. Moderiert wird die neue Show vom ebenfalls bekannten TV-Koch Alexander Herrmann.

„Chefkoch TV – Lecker muss nicht teuer sein“ startet am 28. Februar und immer montags bis freitags um 11:00 Uhr auf RTL ausgestrahlt. Parallel bietet man auf chefkoch.de eine eigene Themenwelt zur Sendung, wo die Community alle Rezepte sowie Informationen zu KandidatInnen, Moderator, Jury und der Show erhalten soll.

Chefkoch-Chefin Christine Nieland sieht einen klaren Nutzen für die Digitalmarke: „Chefkoch mit eigenem TV-Format ist ein riesiger Schritt für noch mehr Sichtbarkeit und Markenwachstum. Zunächst als reine Digitalmarke gegründet, geht damit der crossmediale Ausbau der Plattform weiter voran, zu der neben den mobilen und Social-Angeboten auch ein erfolgreiches Printmagazin gehört.“

Die Sendung wird produziert von Die Fernsehmacher im Auftrag von RTL. Redaktionell verantwortlich sind Thorsten Gieselmann (Executive Producer) und Malte Kruber (Head of Producer) unter der Leitung von Markus Küttner, Bereichsleitung Unterhaltung.