Newsletter

Verbände fordern gemeinsam Lobbytransparenz, BR hebt Trennung nach Fernsehen und Hörfunk auf, Etats

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Mehrere Verbände fordern in einer gemeinsamen Allianz für Lobbytransparenz ein einheitliches Lobbyregister für den Bundestag. Initiator des Vorstoßes ist die Anti-Korruptionsorganisation Transparency International, mit dabei sind u.a. der Bundesverband der Deutschen Industrie, der Verband der Chemischen Industrie, der Bundesverband der Verbraucherzentralen und der NABU.
spiegel.de >>

2. Der Bayerische Rundfunk (BR) stellt sich zur Jahresmitte neu auf und hebt die organisatorische Trennung nach Fernsehen und Hörfunk auf: Über alle Ausspielwege hinweg werden die Angebote künftig federführend von zwei inhaltlich organisierten Programmdirektionen verantwortet: „Information“ und „Kultur“.
horizont.net >>

3. +++ Etats ++
M&C Saatchi sichert sich den 12-Millionen-Dollar-Etat von Promote Iceland. Zudem gewinnt M&C Saatchi Sport & Entertainment den PR- und Social Media Etat von Porsche Design.
new-business.com >> (Promote Iceland); pr-journal.de >> (Porsche Design)

Die Kommunikationsagentur RaikeSchwertner, Hamburg, und die Agentur für Erneuerbare Energien, Berlin, werden gemeinsam für den neuen Forschungspark für Windenergie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) aktiv.
raikeschwertner.de >>

Die Wilde & Partner Communications GmbH betreut ab sofort den Kommunikations-Etat der Robotise GmbH. Das Technologie-Start-Up entwickelte den Serviceroboter Jeeves für die Hotellerie.
wilde.de >>