Newsletter

Unruly-Charts 2016, Employer Branding bei der Bundeswehr, White House Social Media Archive

Foto: © Fotolia/Eugenio-Marongiu

Foto: © Fotolia/Eugenio-Marongiu

1. In den Unruly-Charts 2016 der stärksten Social-Media-Marken mit Blick auf das Thema Video landet Red Bull vor Samsung und McDonald’s auf Platz eins. Samsung und McDonald’s folgen auf den Plätzen. Der Energy-Drink-Hersteller erzielte im vergangenen Jahr mit seinen Musik- und Sportfilme mehr als 27,05 Mio. Shares. Als einzige deutsche Marke schaffte es adidas in die Top Ten des Rankings (Platz acht).
unruly.co >>; wuv.de >>

2. Lesetipp: Jens Flosdorff und Dirk Feldhaus sprechen im Doppel-Interview über Employer Branding bei der Bundeswehr. Jens Flosdorff, Leiter des Presse- und Informationsstabes und Sprecher des Verteidigungsministeriums, verrät, dass das Thema Employer Branding in der gesamten Kommunikation stets mitgedacht wird. Der Umstand, dass die Bundeswehr – auch mit negativen Schlagzeilen – permanent im ­Fokus der Öffentlichkeit steht, soll bewusst genutzt werden.
pressesprecher.com >>

3. Präsidiales Social-Media-Archiv: Im White House Social Media Archive werden alle Beiträge gespeichert, die der scheidende US-Präsident Barack Obama und seine MitarbeiterInnen während der zwei Amtszeiten im Social Web veröffentlicht haben. Das Archiv ist auch durchsuchbar.
theverge.com >>