Newsletter

Twitter stoppt Werbung mit politischen Inhalten, Rühlicke und Schulze-Fröhlich gründen Voice-Agentur, Newsroom-Studie

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Twitter wird weltweit bald keine politischen Inhalte mehr als Werbung verbreiten – Facebook geht einen anderen Weg. Facebook-Chef Mark Zuckerberg will auch weiterhin politische Botschaften als Werbung verbreiten lassen.
zdf.de >>

2. Sven Rühlicke und Ruben Schulze-Fröhlich gehen unter die Unternehmer und gründen die Voice-Agentur Wake Word. Mit dem Start-up wollen sie „das nächste Level des Voice Marketings“ einläuten. Erste Kunden stünden bereits fest – darunter befinde sich auch Gabor Steingart.
kress.de >>

3. Fast 40 % der Kommunikations- und Marketingverantwortlichen aus Unternehmen in der DACH-Region versprechen sich von der Einführung eines Newsroom positive Reaktionen auf Dialogangebote. Das zeigt eine Studie des Brand & Retail Management Instituts ISM in Kooperation mit der Newsroom-Agentur Mediamoss.
presseportal.de >>