Newsletter

Twitter-Olympiade – Live-Kommunikation trifft Medien in 140 Zeichen

Der amerikanische Fernsehsender NBC und Twitter gehen zu Olympia 2012 in London eine Medienkooperation ein. Ab Freitag sitzen Mitarbeiter des Microblogging-Dienstes bis 20 Stunden pro Tag und kuratieren die Statusupdates von SportlerInnen, Fans und JournalistInnen des TV-Senders. Was versprechen sich die Unternehmen davon?

Während Twitter ganz klar seinen Bekanntheitsgrad und die Reichweite bei den aktiven UserInnen steigern will, ist für NBC der Nutzen insbesondere im „Näher-Dran-Gefühl“ zu sehen. Der Sender wird themenrelevante Tweets in die Bildberichterstattung implementieren. Für beide Unternehmen ist das Konzept ein konsequentes Aufgreifen aktueller Studienergebnisse, wonach ZuschauerInnen immer häufiger soziale Netzwerke parallel zum TV-Konsum nutzen.

Die Kooperation dürfte aus Sicht professioneller Kommunikationsarbeit ebenfalls interessant sein. Wie werden die Redaktionen mit kritischen Tweets umgehen? Wie wird sich die multimediale Liveberichterstattung auf das Kommunikationsverhalten von AthletInnen, FunktionärInnen und JournalistInnen auswirken, wenn der eben abgesetzte Tweet in noch höherer Durchlaufgeschwindigkeit verselbständigt?

Mehr Hintergründe zur Zusammenarbeit von Twitter und NBC finden Sie auf wallstreetjournal.de >>