Newsletter

Studie zur Digitalisierung, PR-Profis verweigern zunehmend Stellungnahmen, 5 Journalismus-Trends für 2016.

Three little black kittens sitting in the garden1. Digital-Kultur-Check: Siemens, Daimler und Deutsche Bank sind Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Das zeigt eine Studie der Beratungsfirma Instinctif Partners, für die die 30 umsatzstärksten Unternehmen in Deutschland aus den Branchen Industrie und Maschinenbau, Banken und Versicherungen sowie Chemie und Pharma herangezogen wurden. Untersucht wurden deren Webseiten, Social-Media-Kanäle sowie Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte ebenso die Kommunikation dazu im Hinblick auf die Digitalisierung sowie die Medienresonanz und Google-Suchen.
instinctif.de >>

2. Aufgrund vorhersehbar tendenzieller Beiträge in den klassischen Medien verweigern PR-Profis immer häufiger Statements oder raten dies ihren KundInnen. 45 Prozent der TeilnehmerInnen einer Umfrage der Agentur Gartner Communications sehen aus diesem Grund zunehmend Stellungnahmen ab. 65 Prozent intensivieren deshalb die eigene, direkte Interaktion mit den Zielgruppen im Social Web, 55 Prozent setzen vermehrt auf Corporate Publishing.
prreport.de >>

3. Christian Jakubetz listet fünf wichtige Themen, über die wir 2016 reden werden. Dazu gehören seiner Meinung nach auch Mobile und Livestreaming. Ein Lesetipp.
blog-cj.de >>