Newsletter

Studie von OBS und McKinsey, Influencer Marketing

Foto: © Fotolia/Eugenio-Marongiu

Foto: © Fotolia/Eugenio-Marongiu

1. Laut Studie der Otto-Brenner-Stiftung werden die Chancen der politischen Kommunikation über Twitter überschätzt. „Letztlich zeigt sich, dass ein Hashtag in Twitter dann erfolgreich ist, wenn traditionelle Medien involviert oder relevante Kommunikatoren beteiligt sind“, lautet das Fazit der Studie-Autoren Mathias König und Wolfgang König. Desweiteren kritisieren sie die fehlende Transparenz bezüglich der Kriterien, auf denen Twitters Trending Topics beruhen.
otto-brenner-stiftung.de >> via meedia.de >>

2. Einer McKinsey-Studie zufolge achten VerbraucherInnen in Deutschland wieder mehr auf den Markennamen. Demnach sei die Bedeutung der Marke über alle Produkt-, Handels- und Dienstleistungskategorien hinweg im Vergleich zu 2013 deutlich um acht Prozent gestiegen. Davon profitieren v.a. Bier- und Zigarettenmarken sowie Hightech-Produkte.
mckinsey.de >> via horizont.net >>

3. Wertvolles Marketing-Instrument oder bloß leeres Versprechen? Markt- und Mediaforscher Dirk Engel nimmt das das Thema Influencer Marketing unter die Lupe. Er kommt zu dem Schluss: „Influencer Marketing ist im Augenblick weder ein ausgereiftes Instrument noch eine Disziplin, sondern nur ein Schlagwort für Konzepte und Maßnahmen, die immer schon Teil des Marketings waren.“
springerprofessional.de >>