Newsletter

Ströer, Studie Mittelstandskommunikation 2016, Instagram

Foto: © Fotolia/nyul

Foto: © Fotolia/nyul

1. Ströer bündelt seine publizistischen Tätigkeiten in Berlin. Dort soll auf mehr als 1.000 qm ein zentraler Newsroom für „integriertes und multimediales Storytelling“ mit Fokus auf eine multimediale und effiziente Arbeitsweise entstehen, wo Inhalte für Ströer-Portale wie giga.de, kino.de oder erdbeerlounge.de, aber auch Nachrichten-, Wirtschafts- und Sportmeldungen für t-online.de produziert werden sollen. Im zuge dessen wird die T-Online-Redaktion in Darmstadt geschlossen.
stroeer.com >>

2. Laut der Untersuchung „Mittelstandskommunikation 2016 – Studie zur Professionalisierung, Digitalisierung und Führung der Unternehmenskommunikation“, die Teil einer dreijährigen Kooperation der Universität Leipzig mit der Agentur Fink & Fuchs ist und vom Pressesprecher unterstützt wird, wird Kommunikation im Mittelstand zunehmend professioneller und digitaler. Allerdings gaben 46,7 Prozent der Befragten an, mangelnde finanzielle Ressourcen würden die weitere Professionalisierung verhindern. 41,5 Prozent vermissen eine übergeordnete Kommunikationsstrategie.
ffpr.de >>; prreport.de >>

3. Fünf praktische Tipps, wie Marken eine Instagram-Community aufbauen können, hat Lisa Körtke, Content Manager und Instagram Specialist bei der Kommunikationsagentur achtung!, auf Lager. Dabei geht sie zusätzlich auch auf das im August gelaunchte Feature Stories ein und betont: „Für Marken ist es ein authentisches neues Content-Format, mit dem aus der perfekt inszenierten Instagram-Welt ausgebrochen und den Followern ein ehrlicher Einblick in die Marke gegeben werden kann.“
horizont.net >>