Newsletter

Social-Media-Studie, Trust-Elemente, Social Gottesdienst.

1. Für eine Studie untersuchte Pablo Barberá, Doktorand an der New York University, mehr als 30 Millionen Twitter-NutzerInnen in den USA, Spanien und Deutschland und kam zu dem Schluss, dass diese Informationen aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln erhalten. Das Fazit daraus: „Im Netz leben wir nicht unter Käseglocken, sondern sogar politisch vielfältiger als im normalen Leben.“
files.nyu.edu (Studie, englisch) >>
sueddeutsche.de >>

2. In der Anonymität des Internets ist die Vertrauenswürdigkeit einer Webseite besonders wichtig. Sie hat Einfluss darauf, ob sich KundInnen für ein Produkt oder eine Dienstleistung entscheiden. „Die Verwendung sogenannter Trust-Elemente stärkt das Vertrauen der Benutzer in [eine] Seite“, weiß Sandra Schütz und stellt vier Elemente vor, die vertrauensfördernd wirken.
pr-agentur-blog.de >>

3. Für Februar 2015 plant die katholische Kirche einen Social-Media-Gottesdienst. Abgehalten werden soll er in der kleinen Gemeinde Balderschwang im Allgäu. Wer nicht vor Ort ist, kann die Predigt via Facebook und Twitter verfolgen und kommentieren. Martin Kydd bleibt zunächst skeptisch was das Projekt „Kirche goes Social Web“ angeht.
social-secrets.com >>

Sind Sie schon dabei?

9.000 Profis lesen bereits unseren medienrot-Newsletter. Wenn auch Sie unseren 14-tägigen, kostenlosen Branchenüberblick nicht verpassen wollen, dann senden Sie uns gern eine formlose E-Mail an abo@medienrot.de und wir nehmen Ihre Adresse in unseren Verteiler auf.