Newsletter

Social Media in der Schweiz 2019, Qualitätsstandards fürs Internet, Personalien

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. PR-Beraterin Marie-Christine Schindler fasst die Ergebnisse der Befragung „Social Media in der Schweiz 2019“ zusammen: Die Nutzungsfrequenz der Social Networks nimmt weiter zu. Demnach folgen 52% der Befragten Unternehmen bei Facebook – noch (-4% zum Vorjahr). Großer Überraschungssieger ist LinkedIn – 31% folgen einem Unternehmen auf der Businessplattform (+9% zum Vorjahr). Social Media gewinnt auch in der Politik an Bedeutung. 40% der Befragten informieren sich vor den Wahlen auf Social Media. Zudem kann WhatsApp seinen Vorsprung als Messenger weiter ausbauen.
mcschindler.com >>

2. Interview-Tipp: Der Journalist Mirko Drotschmann, aka MrWissen2Go, fordert Qualitätsstandards fürs Internet. „Für junge Menschen heute ist YouTube ein klassisches Informationsmedium. Die schauen kaum noch abends um 20 Uhr die ,Tagesschau‘. Das holen die sich alles im Netz“, so Drotschmann.
pnp.de >>

3. +++ Personalien +++
Jürgen Kornmann wird neuer Leiter Marketing und PR bei der Deutschen Bahn. Der bisherige Leiter Kommunikation Personenverkehr tritt damit die Nachfolge von Antje Neubauer an.
horizon.net >>

Antenne Bayerns Kommunikations- und Medienpolitik-Chef Stefan Assfalg geht auf eigenen Wunsch. Er macht sich selbstständig und will künftig die Radiobranche beraten und Führungskräfte coachen.
wuv.de >>

Der Kommunikationschef der Innogy SE, Peter Heinacher, verlässt das Essener Energieunternehmen im Spätsommer dieses Jahres. Unternehmensangaben zufolge wird er künftig nicht mehr in der Energiebranche tätig sein.
prreport.de >>