Newsletter

RWE, MSL Fluency, KI-Strategie

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Die Kommunikationsabteilung des Energiekonzerns RWE sieht sich wegen der Veröffentlichung von Presseanfragen scharfer Kritik ausgesetzt. Das Unternehmen hatte nicht-öffentliche E-Mails von Journalisten auf Twitter verbreitet. Aktuell betroffen war die Berliner Tageszeitung taz, die Hintergründe zu diversen Facebook-Gruppen im Umfeld von RWE, in denen regelmäßig Hasskommentare veröffentlicht worden sein sollen, recherchierte. Und Mitte Februar hatte die Kommunikationsabteilung des Konzerns Rechercheanfragen des WDR auf Twitter veröffentlicht, in diesem Fall jedoch erst kurz nach Veröffentlichung des entsprechenden Beitrags.
pressesprecher.com >>

2. Mit der Plattform MSL Fluency will es die Kommunikationsagentur MSL Unternehmen ermöglichen, ihre Zusammenarbeit mit fünf Millionen Social-Media-Influencern datenbasiert zu steuern und zu optimieren.
prweek.com >> via turi2.de >>

3. Nur wenige Unternehmen haben umfassende KI-Strategie – in Deutschland ist dies bei lediglich einem Viertel der Unternehmen der Fall. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Unternehmensberatung Deloitte.
t3n.de >>