Newsletter

Reuters Trend Report 2020, Behörden ziehen sich aus sozialen Medien zurück, was Social-Media-ExpertInnen von 2020 erwarten

Foto: © Fotolia/vladans


1. Im Rahmen des Reuters Trend Report 2020 stimmten 85 Prozent der Befragten der Aussagen zu, dass die Medien mehr tun sollten, um Lügen und Halbwahrheiten von Machthabern als solche kenntlich zu machen.
digitalnewsreport.org >>; meedia.de >>

2. Lesetipp: Unklarheit über Datenschutz und Meinungsfreiheit – Behörden ziehen sich aus sozialen Medien zurück. ExpertInnen fordern eine bessere gesetzliche Regelung.
tagesspiegel.de >>

3. Was Social-Media-ExpertInnen, wie u.a. Tijen Onaran, Franziska Bluhm, Dirk von Gehlen und Richard Gutjahr, von 2020 erwarten, hat Jörgen Camrath zusammengetragen. Hier mal ein Auszug:

  • Die One-Facebook-Page-fits-all-Zeiten sind vorbei.
  • TikTok spielt eine bedeutende Rolle – bleibt für viele Medienhäuser aber irrelevant.
  • Die Bedeutung von Spotify als Podcast-Hub wird weiter zunehmen.
  • Aggregatoren nehmen eine immer wichtigere Rolle als Traffic-Quelle ein.
  • Die fabelhafte Geschichte der großen Reichweiten ist endgültig vorbei.
  • joca.me >>