Newsletter

Publicis Sapient launcht ‚Bridge To Next‘ für Betroffene des Ukraine-Krieges

Das Beratungshaus Publicis Sapient ruft das Programm ‚Bridge To Next‘ für Betroffene des Ukraine-Konflikts ins Leben, um Talenten aus den Bereichen Technologie, Engineering und Consulting den beruflichen und privaten Neustart zu ermöglichen. Das Work-Life-Restoration-Programm bietet nicht nur Karriereperspektiven, Unterstützung bei Visaangelegenheiten und Relocation Services, sondern umfasst auch Mental-Health-Hilfe, Kinderbetreuung und Sprachkurse.

‚Bridge To Next‘ steht allen mit entsprechenden Kompetenzen offen, die in einem Land leben, das direkt vom Krieg in der Ukraine betroffen ist. Die Initiative wurde in Zusammenarbeit mit der Publicis Groupe entwickelt. Die Details sind wie folgt:

  • ‚Bridge To Next‘ bietet professionelle Unterstützung, dazu gehören Voll- und Teilzeitjobs für Talente, die von ihrem Heimatland aus arbeiten, sowie Visa- und Relocation-Services für diejenigen, die umziehen möchten. Ukrainer, die ihr Heimatland nicht verlassen können, haben die Möglichkeit, remote zu arbeiten.
  • Das Programm umfasst außerdem die persönliche und emotionale Unterstützung der Talente und ihrer Familien durch professionelle Stress-, Angst- und PTBS-Beratung, entwickelt durch das Unternehmen Thrive Global, das Technologien zur Verhaltensänderung anbietet. Des Weiteren werden Kinderbetreuung und Sprachunterricht angeboten. Die Kurse erfolgen über eTutor und weitere Plattformen zum Erlernen relevanter Sprachen wie Polnisch, Deutsch oder Englisch.
  • Publicis Sapient eröffnet Teilzeitmitarbeitenden und Gig-Workern außerdem Zugang zu gemeinschaftlichen Arbeitsräumen in allen Ländern, in denen das Beratungshaus oder die Publicis Groupe Niederlassungen haben.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Arthur Sadoun, Global CEO und Chairman der Publicis Groupe: „Während der Krieg in der Ukraine weiter wütet, sind wir mehr denn je unserem Ansatz verpflichtet, die Menschen in den Mittelpunkt zu stellen und uns um unsere 350 Publicis-Mitarbeitende und ihre Familien vor Ort zu kümmern. ‚Bridge To Next‘ von Publicis Sapient weitet diese Hilfe aus und ist ein umfassendes und branchenweit führendes Work-Life-Restoration-Programm, das über die Grenzen von Publicis hinausreicht. Mit der Initiative soll den vom Krieg betroffenen und vertriebenen Tech- und Consulting-Talenten geholfen werden, ihre Zukunft mit mehr Unterstützung, Optimismus und Gemeinschaft wieder aufzubauen.“

„Mit Entsetzen haben wir das Leid beobachtet, das der Krieg in der Ukraine den Menschen zufügt. Gleichzeitig haben wir gesehen, dass schwierige Zeiten auch das Beste der Menschlichkeit hervorbringen können und wir als eine globale Gemeinschaft zusammenstehen müssen“, so Nigel Vaz, CEO von Publicis Sapient. „Unser Ziel ist es, mit ‚Bridge To Next‘ nicht nur Jobs und Visa für Talente aus den Bereichen Technologie, Engineering und Consulting zu bieten, deren Leben durch den Krieg in der Ukraine aus den Fugen geraten ist. Wir nutzen unseren Recruiting-Backbone und unsere Infrastruktur, um weitere Hilfsleistungen bereitzustellen, die genauso wichtig sind: eine sichere Unterkunft und Support auf breiter Front, von Stresstherapien und Kinderbetreuung bis hin zum Sprachunterricht. In dieser Zeit der Disruption und Unsicherheit ist wirksame und sinnvolle Hilfe entscheidend.“

Partnerschaften mit Thrive Global und eTutor

Für ‚Bridge To Next‘ hat sich Publicis Sapient mit dem Gesundheitsunternehmen Thrive Global zusammengetan. Das Programm umfasst unter anderem Hilfe zur Stressbewältigung durch wissenschaftlich fundierte Mikroschritte, praktische Anleitung für mentale und physische Gesundheit und Tipps zur Stärkung zwischenmenschlicher Beziehungen. Das Beratungshaus ist außerdem eine Partnerschaft mit eTutor eingegangen, einer Online-Plattform für Sprachkurse wie Polnisch, Deutsch oder Englisch.

Um schnelle Unterstützung zu gewährleisten, hat Publicis Sapient seinen Recruiting-Prozess beschleunigt. Wer in einem Land lebt, das vom Krieg in der Ukraine betroffen ist, kann sich hier über die Möglichkeiten in den Bereichen Technologie, Engineering und Consulting bei Publicis Sapient informieren.

Quelle: PM Publicis Sapient