Newsletter

PRCC stärkt Public-Affairs-Angebot mit Büro in Berlin

PRCC stärkt sein Public-Affairs-Angebot mit einem neuen Büro „Unter den Linden“. Kathrin Deimann (Mitte) wird die Hauptstadt-Aktivitäten gemeinsam mit den PRCC-Geschäftsführern Thomas Lüdeke (r.) und Philip Müller (l.) verantworten.

PRCC baut sein Angebot im Bereich Public Affairs weiter aus. Mit einem neuen Büro „Unter den Linden“ ist die Personalberatung zukünftig auch in Berlin präsent. Kathrin Deimann, die im September von H/Advisors Deekeling Arndt zu PRCC kam, wird die Hauptstadt-Aktivitäten als Standortleitung gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern Thomas Lüdeke und Philip Müller verantworten.

Sie sagt: „Public Affairs finden in Deutschland vor allem in Berlin statt. Mit unserem neuen Büro können wir Kund:innen und Kandidat:innen optimal betreuen. Die Räume sollen nicht zuletzt eine Anlaufstelle und Begegnungsstätte sein, um sich im Loft-Ambiente auszutauschen und zu vernetzen.“

Politische Kommunikation trifft Unternehmenskommunikation

„Seit vielen Jahren besetzen wir Führungspositionen in Public Affairs, Government Relations und politischer Kommunikation“, so Thomas Lüdeke. „Dieses wachsende Geschäft werden wir durch die Präsenz in Berlin weiter ausbauen.“ Co-Geschäftsführer Philip Müller sagt, dass Public Affairs und Unternehmenskommunikation in anderen Ländern deutlich stärker miteinander verwoben seien als in Deutschland. „Dieser integrierte Corporate-Affairs-Ansatz etabliert sich zunehmend auch bei uns. Mit dem Engagement in Berlin wollen wir den interdisziplinären Austausch fördern.“

„PRCC Lounge“ startet im Januar

Dafür startet die Personalberatung im Januar 2023 im Berliner Büro ihr neues Format „PRCC Lounge“. Das Konzept erklärt Deimann so: „Entscheider:innen aus Kommunikation, Politik und Nachhaltigkeit diskutieren Impulse zu relevanten Themen und haben Spaß bei Snacks und Getränken.“