Newsletter

Osteuropa-Studien-Stipendium für geflüchtete JournalistInnen aus der Ukraine, Belarus und Russland

Die Hamburg Media School (HMS) startet das Programm „Osteuropa-Studien-Stipendien“ zur Förderung der Freiheit und Unabhängigkeit des Journalismus und vergibt Studien-Stipendien im berufsbegleitenden Master-Studiengang Digitaler Journalismus. Das Programm dient der Unterstützung von JournalistInnen Osteuropas, die aufgrund von Gefährdung, Verfolgung oder Einschränkung der Pressefreiheit ihr Land verlassen müssen.

Dieses Jahr richtet sich das Stipendien-Programm besonders an JournalistInnen aus der Ukraine, die aufgrund des Krieges fliehen müssen.

Zweck des Programms:
– Die Förderung ermöglicht JournalistInnen aus der Ukraine, Russland und Belarus das berufsbegleitende Master-Studium an der Hamburg Media School und damit eine fundierte Weiterbildung im Bereich Digitaler Journalismus.
– Das Studium dient darüber hinaus der Vernetzung mit anderen JournalistInnen, ExpertInnen aus der Praxis sowie mit Digital- und Medieninstitutionen.
– Es hat zum Ziel, Studierenden so den Berufseinstieg in der DACH-Region zu vereinfachen.

Eckdaten zum Studium:
– Studienzeit: 24 Monate
– Abschluss: Executive Master of Arts in Journalism
– Studienstart: 6. Oktober 2022
– Studienort: Hamburg
– Veranstaltungssprache: Deutsch
– Bewerbungen ab sofort möglich, spätestens bis zum 19. Juni 2022

Weitere Informationen gibt’s hier >>

Quelle: PM Hamburg Media School (HMS)