Newsletter

Nestlé Media-Etat, Edelman.ergo, Influencer Marketing 2017

Foto: © Fotolia/nyul

Foto: © Fotolia/nyul

1. Nestlé vergibt seinen Media-Etat an die Agentur Mediacom, die dafür die Agenturtochter Path (People at Heart). Im Pitch konnte sich die Düsseldorfer Agentur mit einem integrierten Ansatz und digitaler Expertise u.a. gegen Etathalter Publicis Media, die unter der Agenturmarke Optimedia den Konsumgüterriesen 13 Jahre lang betreute, durchsetzen. Es ist anzunehmen, dass Nestlé verstärkt auf Facebook, Google, Amazon und vor allem auch Programmatic Advertising setzen wird, heißt es bei Horizont Online. Auch den Ikea-Etat konnte Mediacom verteidigen.
horizont.net >>, wuv.de >>

2. Employer Branding bei Edelman.ergo: Die Agentur startet 2017 ein „Flex“-Programm, das MitarbeiterInnen mehr Gestaltungsspielraum gibt. Das Programm umfasst drei Komponenten: die „Flex-Week“, im Rahmen derer die Wochenarbeitszeit flexibler als bisher verteilt werden kann, „Flex-Holidays“, die es MitarbeiterInnen ermöglich, zusätzlich zum Urlaubsanspruch noch bis zu zehn unbezahlte Urlaubstage zu nehmen, und den „Flex-Workplace“, der es erlaubt, ungeplant und länger an anderen Agenturstandorten in Deutschland zu arbeiten.
prreport.de >>

3. Fünf Dinge, die das Influencer Marketing 2017 prägen werden, listet Christian Chyzyk, Gründer und CEO von Reach Hero. Er prognostiziert, dass Micro Influencer wichtiger werden, Influencer-Marketing auch im B2B-Bereich an Bedeutung gewinnt, Live-Streaming und Stories-Funktionen für noch mehr Nähe zu den Zielgruppen sorgen und Authentizität und gutes Storytelling zum entscheidenden Differenzierungsmerkmal werden und sich Influencer-Marketing zum elementaren Bestandteil von Marketing-Kampagnen entwickelt.
horizont.net >>