Newsletter

Merz vs. DJV, McKinsey-Analyse „Women in the Workplace 2019“, Etats

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. Auf die Aussage von CDU-Politiker Friedrich Merz, PolitikerInnen könnten Social-Media-Kanäle nutzen, statt sich auf herkömmliche Medien zu verlassen, reagierte der Deutsche Journalistenverband empört. Merz erklärte sich in einem Brief und beteuert, dass er „die Bedeutung der freien Presse an keiner Stelle in Frage gestellt“ habe.
uebermedien.de >>; zeit.de >>

2. Frauen besetzten 2019 rund 49 % der Stellen in der Medien- und Unterhaltungsbranche in den USA, aber nur 27 % der Führungspositionen auf C-Level. In den US-Nachrichtenmedien beträgt der Frauenanteil im Management 44 %. Das zeigt eine Analyse der Daten aus dem McKinsey-Report „Women in the Workplace 2019“.
mckinsey.com >>

3. +++ Etats +++
Ein Dreivierteljahr nach Beginn der Ausschreibung hat die AOK ihr Corporate-Design- und Branding-Mandat an Meta Design vergeben.
wuv.de >>

Sir Mary übernimmt das Performance- und Contentmarketing für Littlehipstar, dem Onlineshop für nachhaltige Baby- und Kinderartikel mit Hauptsitz in München.
horizont.net >>

Die Bio-Marke Alnavit, Schwesterunternehmen von Alnatura, vertraut der Hamburger Kommunikationsagentur lauffeuer Kommunikation ihren Markenrelaunch und Trade Offensive an.
new-business.de >>

Die Media-Agentur Mindshare mit deutschen Headquarter in Frankfurt sichert sich den deutschen Media-Etat des Trierer Sekt-Herstellers Schloss Wachenheim AG.
meedia.de >>