Newsletter

Meinungsredakteurin Bari Weiss verlässt die NYT, Diversity-Studie von truffls, #abschlussfeier2020

Foto: © Fotolia/gstockstudio

1. „Twitter steht nicht im Impressum der ‚New York Times‘. Aber Twitter ist ihr ultimativer Redakteur geworden.“ Bari Weiss, bisher konservative Stimme im Meinungsressort der New York Times, verlässt das Blatt nach rund drei Jahren. In ihrem Rücktrittsschreiben wirft sie der NYT u.a. Selbstzensur vor.
bariweiss.com >>; spiegel.de >>; sueddeutsche.de >>

2. Zwei Drittel der deutschen ArbeitnehmerInnen ist es wichtig, welche Haltung ihr Unternehmen zu Diversity-Fragen hat. Vor allem junge MitarbeiterInnen zwischen 18 und 29 Jahren achten mit einem überdurchschnittlichen Anteil von 74% darauf. Das zeigt eine Studie, für die das Berliner Start-up Truffls bundesweit 1.000 Berufstätige befragte.
onetoone.de >>

3. Bundespräsident Steinmeier richtet für alle SchulabgängerInnen, die unter Corona-Bedingungen ihren Abschluss gemacht haben, eine digitale Abschlussfeier aus – mit Video-Grüßen von über 70 Prominenten aus Kultur, Sport, Gesellschaft und Politik.
abschlussfeier-2020.de >> via tagesspiegel.de >>