Newsletter

Medienvertrauen, Employer-Branding-Kampagne der Agenturverbände, KI im Marketing

Foto: © Fotolia/Astarot

Foto: © Fotolia/Astarot

1. Laut Studie der Universität Würzburg ist das Vertrauen der Deutschen in die Medien ist so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr. Demnach vertrauten 2016 55,7 Prozent der Deutschen der Presse –damit sind Radio, TV und Printmedien gemeint –, nur 38,8 Prozent misstrauten ihr. Das ist eine Steigerung um zehn Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr und der höchste Wert, seit das Eurobarometer im Jahr 2000 das Medienvertrauen abfragt. Auch 2016 genoss in Deutschland das Radio das höchste Vertrauen (67,8 Prozent).
br.de >>

2. Im Interview erklärt GPRA-Präsident Uwe Kohrs die Employer-Branding-Kampagne der Agenturverbände, die am 17. Mai starten soll. Unter dem Motto „Mach was draus. Komm in die Agentur!“ wollen die sechs Kommunikationsverbände den Nachwuchs für die Jobs in den rund 600 Agenturen der beteiligten Organisationen Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), Content Marketing Forum (CMF), FAMAB Kommunikationsverband, Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA), Gesellschaft PR-Agenturen (GPRA) und Organisation der Mediaagenturen (OMG) begeistern. „ Wie alle Verbände in Wirtschaft und Gesellschaft haben auch die hier agierenden Agenturverbände nur eine Daseinsberechtigung, wenn sie auf die Entwicklung in ihren Märkten Einfluss nehmen und Impulse setzen“, so GPRA-Präsident Uwe Kohrs.
pr-journal.de >>; prreport.de >>; pr-journal.de >> (Interview)

3. Was KI fürs Marketing bedeutet, erklärt W&V-Redakteur Ralph Pfister im Video. Demnach können Sprachassistenten Kundenbindungs- und Supportfunktionen übernehmen, Callcenter entlasten und eine Eins-zu-eins-Kommunikation schaffen. Außerdem können mittels KI Mediapläne und Werbeaussteuerung optimiert werden.
wuv.de >>