Newsletter

Medienstudie 2020/2021 der IR.on AG, Looping Group baut PR-Unit auf, Personalien

Tabelle zur Nutzung von Finanz- und Wirtschaftsmedien bzw. -plattformen (Medienstudie 2020/2021 © IR.on AG)

1. Das Handelsblatt ist das meistgenutzte Medium unter InvestorInnen und AnalystInnen im Small- und Mid-Cap-Segment in Deutschland. Das zeigt die kürzlich veröffentlichte Medienstudie 2020/2021 der Kölner Investor-Relations-Beratungsgesellschaft IR.on. Demnach nennen 55 Prozent der UmfrageteilnehmerInnen das Handelsblatt am häufigsten spontan als beruflich regelmäßig genutztes Medium – das Blatt verfügt also über die höchste sogenannte Top-of-Mind-Awareness aller Medien. Außerdem bescheinigen sie der Tageszeitung den größten Einfluss auf ihre Arbeit. Die Börsen-Zeitung, Sieger der letzten Befragung 2016, rangiert in beiden Kategorien dieses Mal an zweiter Stelle. Hinsichtlich Qualität bleibt die Börsen-Zeitung jedoch die Nummer 1 unter den Finanz- und Wirtschaftsprintmedien.
ir-on.com >>

2. Einstieg ins PR-Geschäft: Die Agentur Looping Group baut eine PR-Unit auf. An der Spitze stehen Stefan Mauerer, Mitgründer von Haeberlein & Mauerer, und Kathrin Steinbichler.
looping-group.sichtweise.online >>; prreport.de >>

3. +++ Personalien +++
Vom kommenden Montag an führt Anja Stenger als Head of Media Relations das Sprecherteam der Fluggesellschaft Lufthansa. prreport.de >>

Michelin hat Maira Zöller Anfang März zur Head of Public Relations für die Region Nordeuropa befördert.
reifenpresse.de >>

Neben Bettina Steinke, die von Funke kommt, gibt es mit Lydia Rosenfelder eine weitere neue weibliche Führungskraft bei Bild. Sie wechselt vom Spiegel zu der Axel-Springer-Zeitung und wird Leitende Redakteurin Ressort Politik/Wirtschaft.
kress.de >>