Newsletter

Mai Thi Nguyen-Kim ist Journalistin des Jahres 2020

Mai Thi Ngyuen-Kim (Foto: © Viet Nguyen-Kim)

Die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim (maiLab/ Quarks) ist für ihre herausragende Aufklärungsarbeit über die Pandemie von der Branchenzeitschrift medium magazin zur „Journalistin des Jahres 2020“ gewählt worden.

Viele YouTube-NutzerInnen kennen die Chemikerin und Journalistin seit Ausbruch der Pandemie durch ihren Wissenschaftskanal „maiLab“, der Teil des Content-Netzwerks Funk von ARD und ZDF ist. Außerdem moderiert Mai Thi Ngyuen-Kim die Wissenschaftssendung „Quarks“ im WDR.

In der Begründung der über 100-köpfigen unabhängigen Fachjury heißt es:
„Mai Thi Nguyen-Kim ist ein Multitalent: Die promovierte Chemikerin und Wissenschaftsjournalistin verbindet die Expertise einer Wissenschaftlerin mit der Gestaltungsfantasie von Youtubern. Sie hat das alles dominierende Thema des Jahres 2020 „Corona“ ebenso kenntnisreich wie originell aufbereitet – sei es in ihrem Youtube-Kanal MaiLab (Funk), als Moderatorin von Quarks (WDR), als Autorin, Talkgast oder Kommentatorin. Ihren Tagesthemen-Kommentar „Virus, du hast dir den falschen Wirt ausgesucht“ zitierte die Bundeskanzlerin gar im Bundestag. Ihre Videos wie „Corona geht gerade erst los“ werden millionenfach geklickt. Sie erklärt hochkomplexe Zusammenhänge so gut, dass auch Laien sie verstehen können. Mai Thi Nguyen-Kim ist ein Glücksfall für den Journalismus, weil sie Wissenschaft und Faktentreue mit Kreativität und Verständlichkeit vorbildlich verbindet.“

Die medium magazin-Jury wählt die „Journalistinnen und Journalisten des Jahres“ (JDJ) zudem in zehn Kategorien, davon auch ein Ehrenpreis für das Lebenswerk. So wurden u.a. auch Birgit Wentzien (Chefradaktion national), Isabel Schayani (Politik), Alice Hasters (Kultur), Markus Lanz (Unterhaltung), das NDR-Podcastteam Coronavirus-Update und Bascha Mika (Lebenswerk) ausgezeichnet.

Die Liste mit allen PreisträgerInnen dieses Jahres finden Sie hier >>

Die Preisverleihung ist für Mai 2021 angedacht. Die undotierte Auszeichnung wird seit 2004 vergeben.

Quelle: PM medium magazin