Newsletter

„Made in Germany“: Neues Wirtschafts- und Lifestyle Magazin geht an den Start

falkemedia bringt am 4. November die neue Zeitschrift Made in Germany für 6,90 Euro an den Kiosk. „Wenn nicht jetzt, wann dann“, heißt es in der Mitteilung. Unternehmertum werde gefordert, wenn auch noch nicht genügend gefördert. Es sei an der Zeit, „Made in Germany“ eine Plattform zu geben – gedruckt und digital. Made in Germany will informieren, Anregungen und Impulse liefern, zum Nachahmen anregen und motivieren.

In der ersten Ausgabe plaudern 20 Firmen-Chefs aus dem Nähkästchen. Unter ihnen Trigema-Chef Wolfgang Grupp, Liqui-Moly-Chef Ernst Prost, Star-Architekt Hadi Teherani, 25Hours-CEO Christoph Hoffmann, Finanz-YouTuber Thomas Kehl, Frosta-CEO Felix Ahlers, Schönheitschirurg und Kosmetik-Unternehmer Prof. Werner Mang, Beauty-Unternehmerin Dr. Susanne von Schmiedeberg, sowie Unternehmer und Investor Frank Thelen mit seinen Flugtaxis. „Von Unternehmern lernen!“ ist das Titelthema und Herzstück der ersten Ausgabe.

Die Ressorts im Magazin sind: Influencer (Recht, Wirtschaft, Finanzen), Drive Smarter – über die Zu­kunft der Mobilität, Live Smarter – alles rund um Immobilien, Hidden Champions, Marktführer, Inno­vationen, Kreative Köpfe, Exportschlager, Eat Smarter – Ernährungs-Docs sowie Interviews mit Unter­nehmenslenkern zum jeweiligen Titelthema.

Foto: © Inger Dietrich

Der Erscheinungsrhythmus ist quartalsweise und in der Zwischenzeit ist das Webportal Anlaufstelle, um nationale sowie internationale Kontakte zu knüpfen und sich mit den wichtigsten Interessens­gemeinschaften aus Wirtschaft und Gesellschaft zu vernetzen. Frauke Eckert (Foto) übernimmt als Publisherin und Mitglied der Geschäftsleitung die Verantwortung. Eckert war zuvor als Publisherin und Gesamtanzeigenleiterin im Jahreszeiten Verlag für die Food-Titel verantwortlich, Geschäftsführerin bei EAT SMARTER sowie bei FIT FOR FUN. Ihr steht ein Team aus erfahrenen JournalistInnen zur Seite, u.a. Hans-Hermann Klare (ehemals Stern-Autor), Tanja Breukelchen (Autorin Welt und WamS), Dr. Stefanie Maeck (Autorin für Gesellschaft u.a. beim Spiegel), Uschka Pittroff (Autorin Manager Magazin und ehemalige Chefredakteurin von Amica) und Martin Scheele (ehemals Manager Magazin und Financial Times Deutschland). Mark Ernsting (ehemals Stern, Geo, Walden) ist Art Director, den kaufmännischen Part übernimmt Rainer Thomas, Business Development Manager bei falkemedia. Redaktionssitz ist Hamburg. Made in Germany erscheint künftig bei falkemedia GmbH & Co KG in Kiel.