Newsletter

Kritik an Ramelow nach Clubhouse-Auftritt, Personalien, #BerniesMittens

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Foto: Thüringer Staatskanzlei (TSK))

1. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow ist nach seinem umstrittenen Auftritt in der neuen Social-Media-App „Clubhouse“ weiter um Schadensbegrenzung bemüht. Hinsichtlich des Sexismus-Vorwurfs nach seiner „Merkelchen“-Äußerung räumte er einen möglichen Fehler ein. Der Linken-Politiker hatte in der Nacht zu Samstag vor einer vermeintlich geschlossenen Runde mehrere lockere Aussagen zu Corona-Krisenrunden mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gemacht. Für einen Welt am Sonntag-Beitrag zitiert Johannes Boie aus dem Gespräch. Jetzt stellt sich die Frage: War das erlaubt und ist das schon kritischer Journalismus?
zdf.de >>; spiegel.de >>; tagesspiegel.de >>; zeit.de >>; meedia.de >> (kritischer Journalismus)

2. +++ Personalien +++
Der Südwestrundfunk (SWR) schafft eine eigenständige Hauptabteilung Dokumentation. Deren Leitung wird zum 1. Mai 2021 Eric Friedler übernehmen.
presseportal.de >>

Sven Lang wird zum 1. Februar 2021 Verlagsleiter der LZ-Medien der dfv Mediengruppe. In dieser Position wird er für die konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung des Verlagsbereiches LZ Medien verantwortlich sein.
horizont.net >>

Die Telekommunikationsmarken O2 und Blau bekommen einen neuen Markenchef: Michael Falkensteiner wird Director Brand & Marketing Communications bei Telefónica.
new-business.de >>

3. #BerniesMittens: Senator Bernie Sanders wurde mit seinen Strickfäustlingen bei Joe Bidens Inauguration zum Internet-Hype. Jetzt reagiert er in einer Late-Night-Show auf sein Meme und die Folgen für die Macherin der Handschuhe.
stern.de >>