Newsletter

Karim Jamal bekommt Funk-Format auf TikTok

Die Formatschmiede Funk von ARD und ZDF startet mit Karim Jamal am 12. Januar das Comedy-Format EY JAMAL auf der umstrittenen Plattform TikTok.

Wer kennt diese Charaktere nicht? Der Sitznachbar beim Test, dessen größte Angst darin besteht, dass jemand abschreiben könnte. Oder Paul aus dem Mathebuch, der mal eben 42 Ananas im Einkaufswagen mit 28 Bananen addieren und plötzlich den Umfang der Sonne errechnen muss. Ab Mittwoch, 12. Januar 2022, erweckt TikTok-Creator Karim Jamal im funk-Format EY JAMAL Charaktere wie diese zum Leben.

Mit seinen Gestiken und seiner Mimik schlüpft er in die verschiedensten Rollen, im besten Fall fühlen sich die TikTok-NutzerInnen an das eigene Schulumfeld erinnert fühlt. Das Ziel: Die Community zum Lachen bringen und den Bezug zum eigenen Leben schaffen. Zugleich soll EY JAMAL die junge Zielgruppe in einer prägenden Lebensphase begeliten und bewusst mit Klischees spielen, um für Vorurteile zu sensibilisieren und auch Themen wie Mobbing oder Ungerechtigkeiten in der Schule sichtbar zu machen, heißt es in der Pressemitteilung dazu von Funk.

Pro Video spielt Karim Jamal meist mehrere Rollen und interagiert mit sich selbst im Dialog, sodass es am Ende zwölf feste Charaktere plus Gastrollen zu entdecken geben soll. Es werden drei Videos pro Woche auf TikTok und in der funk WebApp veröffentlicht.

Im ersten Video tritt Schüler Emre auf – der typische Sitznachbar, der sich nach und nach Dinge leiht bis Sitznachbar Elias, ehe er sich versieht, sein Hab und Gut los ist.

Karim Jamal und seine Sketche haben ihm bereits über 2,5 Millionen AbonnentInnen folgen beschert. Sein eigener Comedy-Stil, Requisiten selbst zu basteln und Materialien zu entfremden, wurde in EY JAMAL adaptiert, sprich Funk nutzt somit bereits die Bekannheit von Karim Jamal.

Das Format wird von der Paloma Pictures GmbH in Zusammenarbeit mit der Flow Media Company für Funk produziert.