Newsletter

Jung und weiblich: Hörerinnen treiben den Streaming-Hörbuchboom während der Pandemie

Foto: © obs/BookBeat GmbH/Andreas Carlfors, BookBea

Digitale Medienformate boomen gerade in Zeiten der weltweiten Pandemie und immer mehr Menschen lassen sich durch Hörbücher unterhalten. Auf dem deutschen Markt hat der Hörbuch-Streaming-Anbieter BookBeat seine Nutzerbasis in den letzten sechs Monaten mehr als verdoppelt.

BookBeat hat nun die demographischen Daten der neuen NutzerInnen ausgewertet, die sich im Zeitraum von März bis August 2020 in Deutschland für den Streaming-Dienst angemeldet haben.

Die Analyse zeigt, dass knapp drei Viertel (74,2%) aller neuen Kunden zwischen 18 und 34 Jahre alt sind. Und: mehr als drei Viertel (75,6%) sind weiblich. Die größte Altersgruppe stellen die 25- bis 34-Jährigen mit einem Anteil von 44% der neuen Nutzer dar.

„Digitale Hörbücher sind in Deutschland seit vielen Jahren auf dem Vormarsch – das Jahr 2020 wird aber vermutlich dasjenige Jahr sein, in dem der Konsum ein ganz neues Level erreicht. Wir sehen einen enorm hohen Anteil junger Nutzer, die das Medium in Deutschland für sich entdecken, insbesondere Frauen. Gerade jetzt treiben diese jungen Frauen den Boom des digitalen Hörbuchs an“, sagt Kathrin Rüstig, Geschäftsführerin der BookBeat GmbH.

Besonders in Zeiten der Pandemie steht Unterhaltung aus den Bereichen Liebesroman, Thriller und Humor bei den BookBeat-NutzerInnen im Fokus. Die Top 5 AutorInnen der letzten sechs Monate sind:

1. Mona Kasten (u.a. „Begin Again“)
2. Marc-Uwe Kling (u.a. „Känguru-Chroniken“)
3. Colleen Hoover (u.a. „Verity“)
4. Chris Carter (u.a. „Bluthölle“)
5. Lilly Lucas (u.a. „New Promises“)

Die Alterskohorten bei den neuen NutzerInen (März bis August 2020):

18-24 Jahre: 30,6%
25-34 Jahre: 43,6%
35-44 Jahre: 14,0%
45-54 Jahre: 6,8%
55-64 Jahre: 3,3%
65+ Jahre: 1,9%

Männlich: 24,4%
Weiblich: 75,6%

(Quelle: BookBeat-Analyse, Zeitraum März bis August 2020)