Newsletter

Jugendschutz im Netz, Personalien, Etats

Foto: © AdobeStock/thingamajiggs

1. Das Bundeskabinett beschließt Neuregelung von Jugendmedienschutz im Netz: Kinder und Jugendliche sollen bei ihren Internet-Aktivitäten künftig besser vor Belästigungen, Mobbing und Abzocke geschützt werden. Vorgesehen sind Auflagen für große Plattformen wie Facebook, Instagram, YouTube und Spiele-Plattformen sowie für Messenger-Dienste wie WhatsApp. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien soll zu einer Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz ausgebaut werden und die Einhaltung des gesetzlichen Rahmens überwachen. Bitkom, game und VAUNET kritisieren Entwurf zu Jugendschutzgesetz: Bitkom-Geschäftsführerin Susanne Dehmel etwa fürchtet „massive Rechtsunsicherheit“, da Zuständigkeiten im Gesetz nicht klar definiert seien.
sueddeutsche.de >>; presseportal.de >> (Kritik)

2. +++ Personalien +++
Microsoft befördert Juristin Marianne Janik zum 1. November zur Deutschlandchefin. Sie folgt auf Sabine Bendiek, die 2021 zu SAP wechselt.
news.microsoft.com >>

Christiane Lesmeister verantwortet ab 1. November die Unternehmenskommunikation bei LKQ Europe in Zug, einem Großhändler von Ersatzteilen für Autos, Nutzfahrzeuge und Industriefahrzeuge in Europa.
pressesprecher.com >>

Die Looping Group vergrößert ihr Team und holt Kathrin Steinbichler als Senior Editor von der Süddeutschen Zeitung sowie Julia Knolle als Senior Strategist, die zuletzt bei der Falling Walls Foundation den Bereich Content & Communications verantwortete. Beide Personalien sollen das redaktionelle Profil der Looping Group stärken.
meedia.de >>

3. +++ Etats +++
Die Berliner Kommunikationsagentur Tonka verantwortet ab sofort die Öffentlichkeitsarbeit des britischen SaaS-Unternehmens Unily. (per Mail)

Der Energiekonzern E.ON entscheidet sich für die Publicis-Gruppe als künftige Media- und Performance-Agentur in Europa. Bisher lag der Media-Etat in den Händen von Dentsu Aegis.
wuv.de >>

Die Berliner Agentur Laika Communications übernimmt seit September die Öffentlichkeitsarbeit für das ebenfalls aus Berlin stammende Unternehmen Webbosaurus. (per Mail)