Newsletter

Ippen Media integriert Games-Plattform

81 Prozent der 16 bis 29-Jährigen sind Gaming-Fans. Mit dem Vertical ingame.de hat Ippen ein größeres deutsches Gaming Portal übernommen und baut damit im Gaming-Segment die eigene Reichweite aus.

Alleine rund 3 Millionen Menschen ab 14 Jahren spielen täglich in Deutschland Online- und Videospiele. Der Jahresumsatz der Branche mit Online Games lag 2020 bei immerhin rund 160 Millionen Euro und lässt damit inzwischen die Filmindustrie hinter sich.

„Gaming ist ein spitzes Thema, doch gerade das ist unser USP. Mit der netzwerkweiten Arbeit unserer Redaktion sprechen wir deutschlandweit rund 14 Millionen Nutzer:innen an, die sich für die Themen Gaming, Hardware, E-Sport und Streaming begeistern und erzielen 7 Millionen Visits pro Monat“, erklärt Marco Kruse, Geschäftsführer von ingame.de.

Die GamingexpertInnen der ingame-Redaktion sollen als Vertical das tagesmediale Netzwerk von Ippen Media mit jungen LeserInnen bereichern. Das Themenspektrum reicht von PS5, Call of Duty, Animal Crossing bis zu den Stars der Twitch-Welt wie MontanaBlack und Knossi.

Das Team in Hamburg setzt nicht nur auf neue und zielgruppenorientierte Akzente in den Bereichen Spiele, Hardware und Streaming, sondern kreiert zugleich als Digitalagentur Kampagnen für ein breites Portfolio an KundInnen und Agenturen.

Mit der Eingliederung von ingame.de will Ippen Media weiter auf Wachstum in neuen Wirtschafts- und Themenbereichen setzen.

zum Redaktionsnetzwerk der Mediengruppe Ippen gehören über 80 Portale, darunter rund 50 große und kleine Nachrichtenportale – von bekannten Marken wie der Frankfurter Rundschau, dem Münchner Merkur über BuzzFeed bis hin zum Fehmarnschen Tageblatt oder der Leine-Deister-Zeitung. Über die Nachrichtenplattformen erreicht das Medienunternehmen mit seiner Online Reichweite über die Hälfte der deutschen Online-NutzerInnen.