Newsletter

Instagram-Serie „Ich bin Sophie Scholl“ zeigt das Leben der Widerstandkämpferin

Luna Wedler spielt Sophie Scholl im Instagram-Projekt „Ich bin Sophie Scholl“ des SWR.
(Foto: © SWR/Nils Schwarz)

Was wäre gewesen, wenn Sophie Scholl Instagram gehabt hätte? Mit „Ich bin Sophie Scholl“ holt der SWR die Widerstandskämpferin Sophie Scholl aus den Geschichtsbüchern heraus in das mediale Leben heutiger junger Menschen und setzt dabei die aktuellen Instagram-Tools ein.

Szenisch-dokumentarisches Projekt
Direkt und subjektiv lässt Sophie Scholl in „Ich bin Sophie Scholl“ die NutzerInnen ihres Instagram-Kanals an ihrem wechselvollen Alltag im Kriegsjahr 1942 teilhaben. Studienbeginn, erste Liebe, Reichsarbeitsdienst, der abschnürende nationalsozialistische Alltag an der Kehrtwende des Zweiten Weltkriegs, Fluchtpunkte bei FreundInnen und in der Natur werden mit den Mitteln von Instagram gegenwärtig und unmittelbar erfahrbar. Basis sind die Briefe und Aufzeichnungen, die Sophie Scholl von Ende 1937 bis zu ihrer Hinrichtung schrieb und die einen intimen Einblick in ihren Alltag gewähren. Unter Einbeziehung von historischem Originalmaterial und von Spielszenen aus Sophies Perspektive wird die Geschichte ihres Erwachsenwerdens in ihrem historischen Kontext für Teenager und junge Erwachsene nachvollziehbar.

Die Rolle der Sophie Scholl übernimmt Luna Wedler (Netflix-Serie “Biohackers”). Am 18. Februar 1943 wurde die 21-jährige Widerstandkämpferin bei einer Flugblattaktion, bei der sie zusammen mit ihrem Bruder Hans in der Münchner Universität ca. 1.700 Flugblätter verteilte, von einem SA-Mann entdeckt und dem Rektorat übergeben. Nach mehrstündigem Verhör wurden beide von der Gestapo festgenommen und inhaftiert. Vier Tage später wurden die Geschwister Scholl mit ihrem Mitstreiter Christoph Probst von den Nazis hingerichtet.

Hundertster Geburtstag im Mai 2021
„Ich bin Sophie Scholl“ startet voraussichtlich im Umfeld von Sophie Scholls hundertstem Geburtstag am 9. Mai 2021 und wird danach täglich Content ausspielen. Produziert wird die Instagram-Serie von der Sommerhaus Filmproduktion, Vice Media und Unframed Productions für SWR und BR. Die Regie für „Ich bin Sophie Scholl” hat Tom Lass (Foto: © SWR/Niklas Vogt) übernommen.

Quelle: PM SWR