Newsletter

Hamburg-Ressort der ZEIT mit neuem Leitungsteam

v.l.n.r.: Maria Rossbauer, Florian Zinnecker (Fotos: © Sebi Berens) und Marc Widmann (Foto: © Michael Heck)


An der Spitze der ZEIT Hamburg steht künftig eine dreiköpfige Ressortleitung: Maria Rossbauer, Florian Zinnecker und Marc Widmann werden die Redaktion künftig gleichberechtigt gemeinsam leiten. Kilian Trotier, bisher neben Marc Widmann Co-Ressortleiter Hamburg, wechselt zum 1. Juli in das Team von Christ & Welt in der ZEIT.

„Mit der Monatsausgabe ZEIT Hamburg, der digitalen Tageszeitung ZEIT Elbvertiefung und den aktuellen Angeboten auf ZEIT ONLINE haben wir ein Marken-Universum geschaffen, das wir mit Hilfe der dreiköpfigen Ressortleitung weiter ausbauen werden“, so ZEIT-Länderchef Patrik Schwarz. Und weiter: „Ich freue mich sehr, dass Kilian Trotier jetzt seine kombinierte Expertise aus Community-Aufbau und Print-Online-Journalismus in das Christ & Welt-Team um Georg Löwisch einbringt. Mit seiner Hilfe entsteht dort eine neue Print-Online-Plattform, die sich auch an Sinnsucher und Sinnstifter jenseits des Christentums wendet und in der zweiten Jahreshälfte startet.“

Maria Rossbauer ist studierte Neurobiologin und Absolventin der Deutschen Journalistenschule und war zuletzt vier Jahre lang als Redakteurin im Ressort Junge Leser am Ausbau des Kinder-Universums der ZEIT beteiligt. Davor war sie Wissenschaftskorrespondentin für die Wochenend-Ausgabe der taz in Berlin sowie Redakteurin bei der dpa. Neben anderen Journalistenpreisen gewann sie 2020 zusammen mit Katrin Hörnlein den Medienpreis der Kindernothilfe.

Marc Widmann ist seit 2014 in der Hamburg-Ressortleitung, seit 2017 als Co-Ressortleiter. Bis Ende Juli verbringt er ein Austauschjahr in der Wirtschaftsredaktion der ZEIT. Der Absolvent der Deutschen Journalistenschule war zuvor Innenpolitik-Redakteur der Süddeutschen Zeitung, es folgten weitere Stationen als Korrespondent der SZ in Frankfurt, dann in Hamburg, zuständig für ganz Norddeutschland. Für seine Texte erhielt er mehrere Auszeichnungen und war Mitglied der ersten „Top 30 bis 30“ des Medium Magazins.

Florian Zinnecker übernahm nach Abschluss der Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg die Leitung des Kulturressorts der Zeitung Nordbayerischer Kurier in seiner Geburtsstadt Bayreuth. Für seine Recherchen zu den Bayreuther Festspielen wurde das Blatt mit dem Konrad-Adenauer-Preis 2013 ausgezeichnet. Nach Stationen beim Süddeutsche Zeitung Magazin und einer Magazin-Neuentwicklung von Gruner + Jahr gehört Zinnecker seit 2018 dem Hamburg-Ressort der ZEIT an, seit 2019 als Koordinator des Newsletters „Elbvertiefung“ und seit 2020 als stellvertretender Ressortleiter.

Quelle: PM ZEIT Verlagsgruppe