Newsletter

GPRA-Umfrage: Was Kunden bei Agenturen bemängeln, BBDO stellt Marketing und New Business neu auf, YouTube bringt Faktencheck-Funktion nach Deutschland

1. Laut GPRA-Umfrage misstrauen 26 Prozent externen KommunikationsberaterInnen respektive -agenturen. Im Februar und März dieses Jahres waren dazu 152 GeschäftsführerInnen und Kommunikationsverantwortliche deutscher Unternehmen befragt worden. Der Verband erhöht die Anforderungen an seine Mitglieder. Laut Vize-Präsidentin Alexandra Groß gehe es um mehr Transparenz und Vergleichbarkeit.
prreport.de >>

2. BBDO stellt Marketing und New Business neu auf: Sebastian Schlosser, seit Anfang des Jahres als CMO u.a. für das Business Development und die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, wird die Omnicom-Tochter wieder verlassen. CEO Marianne Heiß kümmert sich künftig selbst ums Neugeschäft – mit Unterstützung von Luisa Caroline Rode. Die PR verbleibt bei Daniela Strasser.
wuv.de >>

3. YouTube führt auch in Deutschland eine Faktencheck-Funktion ein, die verhindern soll, dass sich Falsch­informationen verbreiten. Hierzulande unterstützt u.a. der Recherche­verbund Correctiv das Tool.
heise.de >>