Newsletter

Donald Trump und seine KritikerInnen bei Twitter, Martin Ott verlässt Facebook, Henkel startet globale Content-Plattform

Foto: © Fotolia/vectorfusionart

1. Da US-Präsident Donald Trump seinen Twitter-Account häufig für die Kommunikation mit der Öffentlichkeit nutze, dürfe er ihm unliebsame KritikerInnen nicht von seinem Feed aussperren. Das verletze den 1. Zusatzartikel der US-Verfassung, entschied ein Bundesberufungsgericht.
washingtonpost.com >> via turi2 >>

2. Facebook-Europachef Martin Ott verlässt das soziale Netzwerk und heuert bei der We Company, dem Mutterkonzern von We Work, an. Dort übernimmt er als Managing Director für die Regionen Europa, Naher Osten und Afrika.
handelsblatt.com >>

3. Um schnellere und vereinfachte Prozesse innerhalb des Konzerns zu erreichen, hat Henkel eine globale Content-Plattform gestartet. Das Digital Asset Management (DAM) hat der Konzern mithilfe der Digitalagentur ECX.IO aufgesetzt.
onetoone.de >>