Newsletter

Die Zeit holt Andrea Petković als Kolumnistin

Tennis-Profi Andrea Petković ist auch Buchautorin und wird zukünftig als Kolumnistin im Feuilleton der Wochenzeitung Die Zeit wirken. Bereits in der kommenden Ausgabe, die am 17.2.22 im Handel sein wird, startet ihre Kolumne „Grand Slam“.

Als erstes Thema widmet sich Petković der Stadt St. Petersburg mit einer Kurzreportage. Mit ihrem Erzählband „Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht“ gab die Tennisspielerin 2020 ihr literarisches Debüt im Verlag Kiepenheuer & Witsch.

„Ich empfinde es als große Wertschätzung, künftig Teil der einflussreichen Zeitung Die Zeit zu sein. Damit einher geht natürlich ein gewisser Druck, es möglichst gut zu machen. Das liegt in der Natur einer Athletin, so zu denken, und genau das möchte ich versuchen, den Lesern und Leserinnen der Zeit näherzubringen. Wie es ist, als einigermaßen junger Mensch seinen Traum jagend durch die Welt zu reisen. Mit Büchern, Filmen und Serien im Gepäck, die mir – wie vielen anderen – als Eskapismus dienen,“ kommentiert Petković ihre neue Tätigkeit.

„Andrea Petković ist eine herausragende Sportlerin und eine großartige Erzählerin. So eine Doppelbegabung gibt es wirklich nicht oft. Wir freuen uns sehr, dass sie ab sofort einmal im Monat eine Kolumne schreibt. Unser Feuilleton wird dadurch noch etwas sportlicher werden“, erklären Christine Lemke-Matwey und Volker Weidermann, die gemeinsam das Feuilleton leiten.

Petković ist zur Zeit 58. der WTA-Weltrangliste.