Newsletter

Die Top-Medienthemen 2014, die Internetauftritte der deutschen Immobilienbranche, fünf Tools für neue Erzählformen im Online-Journalismus.

1. Der Ukraine-Konflikt, die Krisen in Syrien und dem Irak sowie die Ebola-Epidemie sind die drei Themen in den Medien, die die Menschen in diesem Jahr am meisten beschäftigten. Damit stehen zum ersten Mal seit vier Jahren außenpolitische Entwicklungen ganz oben auf der Agenda der meistgelesenen Medienthemen. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Bevölkerungsumfrage der Universität Hohenheim und der ING-DiBa, im Rahmen derer 1.006 BürgerInnen befragt wurden.
pressesprecher.com >>

2. „Viele Internetauftritte der deutschen Immobilienbranche erreichen Ihre Zielgruppe nicht“ – so lautet das ernüchternde Ergebnis der Untersuchung der Internetauftritte der 50 großen deutschen Immobilienunternehmen durch ergo Kommunikation. Bewertet wurden die Qualität der Inhalte, das Layout sowie die Nutzerfreundlichkeit der Seiten. „Wer sich über ein Unternehmen informieren möchte, besucht in der Regel zunächst die Website. Allein schon deshalb lohnt es sich, mehr in die Inhalte und deren Darstellung zu investieren“, kommentiert Claudia Brinkmann, Senior Consultant Digital Marketing bei ergo.
ergo-komm.de >>

3. Storify, Datawrapper, ThingLink, Canva und Exposure – Sonja Kaute stellt fünf Tools für neue Erzählformen im Online-Journalismus vor und zeigt auf, was sie können, was sie kosten und was es zu beachten gilt.
fachjournalist.de >>

Sind Sie schon dabei?

9.000 Profis lesen bereits unseren medienrot-Newsletter. Wenn auch Sie unseren 14-tägigen, kostenlosen Branchenüberblick nicht verpassen wollen, dann senden Sie uns gern eine E-Mail an abo@medienrot.de und wir nehmen Ihre Adresse in unseren Verteiler auf.