Newsletter

Deutsche Telekom ordnet Verantwortlichkeiten im Marketing neu

Die Telekom ordnet Verantwortlichkeiten im Marketing neu: Michael Hagspihl, André Almeida, Jonathan Abrahamson, Rodrigo Diehl (im Uhrzeigersinn).

Die Deutsche Telekom ordnet zum 1. Mai 2021 die Verantwortlichkeiten in den Marketingbereichen im Deutschland- und Europasegment neu. So soll die segmentübergreifende Zusammenarbeit bei der Produktentwicklung gestärkt werden.

Michael Hagspihl, bisher Geschäftsführer Privatkunden der Telekom in Deutschland, wechselt in den Bereich des Vorstandsvorsitzenden und wird neuer Bereichsleiter (SVP) „Global Strategic Projects and Marketing Partnerships“. Michael Hagspihl verantwortet in seiner neuen Funktion ein Programm konzernübergreifender Aufgaben: Dazu zählt unter anderem die Koordination der Kommunikationsaktivitäten des Konzerns in Deutschland. Das Ziel dabei ist, diese zwischen den Bereichen Brand Management, Unternehmenskommunikation, Sponsoring, Public Affairs und Kundenkommunikation Deutschland besser aufeinander abzustimmen. Dazu zählt auch das konzernweite strategische Partnermanagement in den Bereichen Content, Sport und Sponsoring. Des Weiteren wird er die transatlantischen Kooperationen der Telekom in Europa und Amerika koordinieren, zum Beispiel bei der Bündelung der Endgeräte- und Content-Aktivitäten. Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt wird die Erweiterung und Intensivierung bestehender Kooperationen mit den anderen europäischen Netzbetreibern sein.

Seine Nachfolge tritt André Almeida an, bisher für den Privat- und Geschäftskundenbereich im Europa-Segment des Konzerns tätig. Er übernimmt zum 1. Mai 2021 den Posten des Geschäftsführers Privatkunden für das Festnetz und Mobilfunkgeschäft der Deutschen Telekom in Deutschland. Almeida kam 2017 zur Telekom und war bisher für den Privat- und Geschäftskundenbereich im Europasegment der Telekom verantwortlich. Er kann auf eine zwanzigjährige Erfahrung in der Telekommunikationsindustrie zurückblicken und war in verschiedenen Funktionen bei Portugal Telecom und beim portugiesischen Telekommunikationsunternehmen NOS tätig. Dort war er zuletzt für das portugiesische Privatkundengeschäft und die internationalen Aktivitäten in Angola und Mozambique zuständig. Seine Karriere hat er bei der Unternehmensberatung Boston Consulting Group begonnen.

Für ihn kommt Rodrigo Diehl zur Deutschen Telekom, derzeit Chef des Telekommunikationsunternehmens Tigo. Er wird zukünftig den Bereich „Commercial Growth Europe“ verantworten, in dem die europäischen Privatkundenaktivitäten gebündelt sind. Diehl ist Argentinier mit deutschen Wurzeln und blickt auf eine mehr als 20-jährige berufliche Laufbahn in der Telekommunikations- und Technologiebranche zurück. Seit 2016 ist er für das Telekommunikationsunternehmen Millicom tätig. Dort war er zunächst als Executive Vice President für das Tagesgeschäft und den Strategiebereich verantwortlich (Chief Strategy Officer). Zuletzt war er für Millicom als CEO der Tochtergesellschaft in Panama tätig. Davor war er Partner im Telekommunikations-, Medien- und Technologiebereich der Unternehmensberatung McKinsey. Für die Unternehmensberatung arbeitete er 13 Jahre, unter anderem auch längere Zeit in Deutschland. Diehl schloss sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität von Buenos Aires mit Auszeichnung ab und besitzt einen MBA der Harvard Business School.

Darüber hinaus wird der Verantwortungsbereich von Jonathan Abrahamson erweitert: Zukünftig wird er, zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben, auch die Gesamtverantwortung für das Produktmanagement und das Themenfeld „Digitalisierung“ im Deutschlandsegment der Telekom übernehmen. Abrahamson gilt als „Vater“ der „One App“, der Kundenapp der europäischen Beteiligungen der Telekom, die zu den erfolgreichsten in der europäischen Telekommunikationsindustrie zählt. Sie wird aktuell von über 60 Prozent der Telekom-Kundinnen und -Kunden genutzt. Der Australier war in leitender Position für das australische Telekommunikationsunternehmen Optus tätig, bevor er zu Singtel nach Singapur wechselte. Anschließend arbeitete er für Bharti Airtel in Indien und wechselte 2017 zur Deutschen Telekom in seine aktuelle Funktion.

Quelle: PM Deutsche Telekom